1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitaler Ton (welche Chips / Decoder noetig) - Geraete?

Dieses Thema im Forum "Audio-Equipment und Digitalton" wurde erstellt von markus2005, 19. Dezember 2006.

  1. markus2005

    markus2005 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    7
    Anzeige
    Hi,

    ich moeche an eine Surround-Analage einen Receiver anschliessen, der mir den Digitalton decodiert und ausgibt (z.B. Premiere oder von DVDs).

    Welchen Decoder, sollte das Geraet min. an Ausstattung haben:
    TS-ES, Dolby EX, DTS 96/24, DTS NEO:6, Dolby ProLogicII x Decoder
    Was ist denn genau AC3 (sowas wie DTS !?!?

    Weiterhin braeuche ich min 2 optische Digitaleingaenge (damit ich meinen Kabel/Sat-Receiver und mind. einen DVD-Player an schliessen kann).

    Als Ausgaenge fuer die Surround-Analge waere ein optischer (Digital) und min. einmal die Chinch-Variante (mit den 6 Ausgaengen fuer Front usw.)

    Kann mir da jemand helfen (Erfahrungen etc.) - evtl. ein paar Geraetetipps geben.

    Vielen Dank
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Dezember 2006
  2. web-gb

    web-gb Junior Member

    Registriert seit:
    9. November 2005
    Beiträge:
    40
    AW: Digitaler Ton (welche Chips / Decoder noetig) - Geraete?

    @markus2005

    Deine Wünsche scheinen etwas konfus formuliert zu sein, daher erst mal Grundsätzliches:

    Für die Wiedergabe von Digitalton benötigt man eine digitale Tonquelle und einen Digitalreceiver oder eine digiotale Tonquelle mit integriertem Decoder und einen Verstärker mit Surrouind-Eingängen.
    Die heute gebräuchliche Variante ist der Decoder im Digitalreceiver.
    Aus Deinen Ausführungen entnehme ich, dass Du folgende Geräte anschließen willst: einen Sat-Receiver und (mindestens) einen DVD-Player.
    Damit scheidet die Variante mit den vielen Cinch-Steckern schon mal aus, da es m.W. keine Sat-Receiver mit integrierten Digitaldecoder gibt.
    Also Variante 1 Digitalreceiver mit möglichst vielen und variablen Eingängen.
    Nächste Frage: Wie teuer darfs denn werden? Hier solltest Du Dir eine etwaige Obergrenze setzen unter der Voraussetzung, dass die Lautsprecher mindestens so viel kosten sollten wie der Digitalreceiver.

    Zu den Normen: AC3 ist das Tonformat für das Streaming. Es ist nicht gleichzusetzen mit Dolby Digital 5.1, sondern nur in der Lage, dieses Format zu übertragen. Folglich kann über AC3 auch ein 2.0-Signal übertragen werden, das hieße dann schlicht und einfach Stereo.
    Wenn Du unbedingt alle aufgeführten Decodertypen brauchst, solltest Du einen neueren Receiver kaufen, wobei zu bedenken ist, dass eine THX-Zertifizierung den Preis gleich um Größenordnungen anhebt.
    Einen Digitalausgang haben Receiver in der Regel nicht, wozu auch?
    Ein Tip: zur Geräteauswahl einfach mal in den Media-Markt oder Saturn gehen und sich die Geräte von nahem (und auch von hinten, der Anschlüsse wegen) anzusehen. Da hat man dann auch eine Preisübersicht und damit Hilfen für die Auswahl. Viele schöne Stunden im Mediamarkt wünscht

    web-gb
     
  3. markus2005

    markus2005 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    7
    AW: Digitaler Ton (welche Chips / Decoder noetig) - Geraete?

    Hallo,

    danke fuer die Antwort. Ich kenne mich eigentlich mit der Materie noch ueberhaupt nicht aus. Darum habe ich einfach mal alle Decoder-Typen aufgefuehrt, die mir in den letzten Tagen so ueber den Weg gelaufen sind. Meine Tonquellen sind meines Wissens nach Digital. D.h. ich habe einen digitalen Sat-Receiver, eine Kabelbox (mit Digitalempfang) und DVD-Player. Alle Garaete haben einen optischen Digitalausgang. DVD-Player und Sat-Receiver auch noch die Coaxial-Ausfuehrung. Den Ton kann ich dann an der Quelle umstellen - natuerlich hoere ich nichts, weil keines der Geraete mit dem Signal was anfangen kann (es fehlt halt der Decoder). Darum ist halt mein Problem, was kaufen und was sollte drin sein.
    Im Moment habe ich einen DVD-Spieler mit Chinch (6-Kabel) mit den Lautsprechern verbunden. D.h. der Ton kommt schon relativ gut...
    Mein Limit habe ich zwischen 300 und 400 Euro gesetzt. Im Zweifelsfalle muessen dann halt neue Boxen her, obwohl mich das verlegen der Kabel, Montage usw. schon ein wenig abschreckt.
    Aber bei MM vorbeischauen werd ich auf jeden Fall noch. Hab ich auch schon, doch leider kennt sich kein Verkaeufer diesbezueglich gut aus... da sind mir die Experten von hier doch x-mal lieber ;-)

    Gruss
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.388
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Digitaler Ton (welche Chips / Decoder noetig) - Geraete?

    Das hat nichts mit dem streamen zu tun sondern ist das Komprimierungsformat von Dolby-Digital. letzteres wird also immer in AC-3 übertragen.

    Gruß Gorcon
     
  5. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Digitaler Ton (welche Chips / Decoder noetig) - Geraete?

    Da du ja schon eine Surround-Anlage mit Lautsprechern hast, musst du eigentlich nur den Verstärker (AV-Reciever) gegen einen tauschen der die von dir genannten Formate beherrscht.

    Hier sind mal 2 Stück, mit unter 200€ auch noch preiswerte.

    Onkyo
    Sony

    Formate:
    Dolby ProLogic/I/II/IIx
    DTS/DTS-ES/DTS NEO:6 ( generiertes 5.1 aus Stereo-Material)

    Digitale Eingänge haben beide genug.
     
  6. markus2005

    markus2005 Neuling

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    7
    AW: Digitaler Ton (welche Chips / Decoder noetig) - Geraete?

    ich habe mir vorhin mal im Netz den folgenden besser unter die Lupe genommen:

    Panasonic SA-XR58EG

    was haltet ihr davon? Kann der alles, was ich brauche? Ist aber deutlich teurer...
     
  7. casper100

    casper100 Wasserfall

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    7.900
    Ort:
    BaWü
    AW: Digitaler Ton (welche Chips / Decoder noetig) - Geraete?

    Der Panasonic geht natürlich auch, der dürfte noch eine Klasse besser aufspielen als die von mir genannten.

    Vorteile:
    Bi-Amp-Modus (mit HF/LF Balance) - damit kann man bei Nutzung entsprechend ausgestatteter LS Hoch/Mitteltöner und Tieftöner seperat ansteuern

    Multi-Source-Remaster - alle Eingangs-Signale die anliegen werden auf den selben Pegel gebracht

    HDMI-Schnittstelle [1x Eingang / 1x Ausgang] mit HDAVI Control - für zukünftige Geräte mit HDMI gerüstet

    Einmessmikrofon für Lautsprechereinstellung - erklärt sich eigentlich von selber
     

Diese Seite empfehlen