1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitaler Sat Empfang problematisch

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von 4szymi, 12. Juli 2009.

  1. 4szymi

    4szymi Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hi,
    ich bin neu hier im Forum und auch in der Welt des digitalen Sat-Empfangs, hatte allerdings in der Vergangenheit öfters hier schon reingeschaut.
    Nun haben ich selber ein Problem, ich habe bei uns eine Einkabelanlage von SMART (DPA 51) aufgebaut. Um irgendwelchen Anpassungsschwierigkeiten zu entgehen habe ich die Receiver von SMART (MX04L, empfohlen von Warentest) eingebaut.
    Die Zuweisung der Receiver zu den Frequenzen klappte tadellos. Auch die Ausrichtung der Schüssel scheint in Ordnung zu sein, alle H und V im Low und High haben eine Signalstärke von 90 % und -qualität von 70% (durchschnittlich).
    Der Aufbau der Anlage ist wie folgt:
    Schüssel-> Universal Quattro LNB -> DPA 51 -> SAT Verteiler -> Kabel und Receiver
    An 2 Receiver habe ich keinerlei Probleme mit dem Empfang (sind auch die mit den kürzesten Zueleitungen) .:)

    Das Problem was ich habe ist nun:

    1. an einem Receiver habe ich keinen Empfang (Wahrscheinlich Kabel defekt, Mit Kabelanschluss (analog) funktionierte es einwandfrei; habe auch schon eine fliegende Leitung gelegt und dann funktionierte es):(
    2. an dem anderen habe ich nur Empfang auf der Frequenz 12188 (27500 H), hier ist allerdings auch die am längsten verlegte Leitung ca. 15 Meter mit zwei Verbindungsstellen zum Verlängern.

    Kann es sein, das ich die Probleme mit einen Verstärker lösen kann, wenn ja welchen (Inline?)

    Kann man mit "Hausmitteln" feststellen ob nun wirklich ein defekt der Leitungen vorliegt, oder muss man sich ein Messgerät ausleihen?


    Wie gesagt einen defekt der Receiver, DPA 51 und Verteiler kann ich ausschließen.

    LG 4szymi
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2009
  2. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digitaler Sat Empfang problematisch

    Kabelwege + Kabelplan + Dosen eingebaut (welche) ?
     
  3. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: Digitaler Sat Empfang problematisch

    Inlineverstärker kurz gesagt, vergiss es, ich würde an den Dosen ansetzen, hol dir ne Satdose und schliesse die an, zu 90% liegt der Fehler hier und es wird gehen!:winken:
     
  4. 4szymi

    4szymi Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitaler Sat Empfang problematisch

    @delantero
    Ich habe schon SAT Dosen eingebaut (SAT Durchgangsdosen für Einkabelsystem; gem. Lieferant) oder meinst Du andere?

    by the way, müssen die nicht auch einen Endwiderstand haben

    @ satmanager
    Wie Kabelwege, Kabelplan?

    LG 4szymi
    [​IMG]
     
  5. delantero

    delantero Gold Member

    Registriert seit:
    3. September 2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Dream 8000/Protek 9750/7700 HSCI

    Moteck 2500A mit Laminas 120cm, drehbar von 30° West bis 45° Ost
    AW: Digitaler Sat Empfang problematisch

    Dann hat @satmanager wohl recht, ein Kabelplan gäbe einen Lösungsansatz aber bitte mit verbauten Komponenten, da könnte man den Fehler eventuell eingrenzen!
     
  6. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digitaler Sat Empfang problematisch

    Da könnte ggf. schon ein Problem sein ! Den "spezielle für EINKABELSYSTEME" können auch welche ohne DC-Durchlass sein (Spannungsdurchlass !).
    Wie heissen die Dosen (Hersteller + Typ)

    Die letzte muss am Ausgang, wenn es eine "Durchgangsdose" ist, einen Endwiderstand haben.

    Auf deutsch: wie ist keine Kabelverlegung im Haus ganz genau und wie sind die genauen Kabelwerge in dieser Verlegung (also z.B. Antenne zum Schalter, Schalter zum Verteiler, Verteiler zur ersten Dose an Strang 1, Verteiler zur ersten Dose an Strang 2, Dose 1 zu Dose 2 in Strang 1 usw.)
     
  7. 4szymi

    4szymi Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitaler Sat Empfang problematisch

    Moin nochmal,
    anbei ein paar Links zu Skizzen (nicht Maßstabsgetreu) und Photos, Zeichnungen gibt es nicht.

    Links wurden von mir (4szymi) entfernt!

    LG 4szymi

    nachtrag:
    Habe mal die SAT Dose entfernt und mit einem F-Verbinder direkt das Kabel aus der Dose mit dem Kabel des Receivers verbunden, keine Änderung.
    Andere Version:
    habe den Receiver bei dem ich nur einen teilweisen empfang habe mit einer fliegenden Leitung am Verteiler angeschlossen (also: Verteiler->Kabel ca 12m (mit Verbinder "altmodisch" kein F-Verbinder -> Receiver)) und siehe da der Empfang ist da, komplett.
    Legt die Vermutung nahe das die Signale zu gering sind. Oder?

    nachtrag 2:
    habe nochmals die Verbindungen in der Zuleitung (nicht in der fliegenden Leitung) beim Receiver mit teilweisen empfang überprüft und neu aufgesetzt und habe zusätzlich einen weiteren Receiver angeschlossen (MX05 L über den Loop des MX04L), war ja eh geplant, dieser hat empfang auf der Frequenz 12544 (22000 H). Also Empfang auf Frequenz 12188 (27500 H) beim MX04L und Empfang auf der Fequenz 12544 (22000 H) beim MX05L. Ich drehe hier noch durch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Juli 2009
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.121
    Zustimmungen:
    292
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digitaler Sat Empfang problematisch

    Hm, sehr komisch ! Es sind ja eigentlich vom Unicable- Multischalter zu den einzelnen Geräten nie mehr als 20-30m ?!?!

    Um das auszutesten würde ich auch mal einen "Unicable Inline Verstärker" in die Leitung dorthin einsetzen. Nicht gleich am Anfang nach dem MS, sondern erst nach ca. 10-15m (sonst kann dieser ggf. übersteuern).

    P.S. ich verwende bei solchen Anlagen immer den "Inverto Unicable- Multischalter" ! Der hat einen Unicable- Ausgang mit 8 Unicable- Frequnenzen und noch extra dazu einen "Legacy-Ausgang". An den kann man extra noch einen "nicht-Unicable-tauglichen" Receiver anschliesen (was beim Antenne ausrichten sehr hilfreich ist und in diesem Fall hier auch da man diesen Zweig der Anlage einfach über diesen Ausgang laufen lassen könnte !).
     
  9. 4szymi

    4szymi Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitaler Sat Empfang problematisch

    hi, ich hatte schon vor Tagen meine Entscheidung bekannt gegeben aber anscheinend habe ich beim absenden etwas verkehrt gemacht, also nochmal.

    thx an alle die sich mit meinen Problem befasst haben, aber inzwischen habe ich die Kabel der problematischen Receiver erneuert (Gips, Meißel und ne Menge Staub waren meine Freunde). Nach meinen Recherchen ist anscheinend beim Bau des Hauses etwas schief gegangen. Die Kabel in den Lehrrohren ließen sich überhaupt nicht bewegen (nur bei diesen beiden). Und diese beiden Lehrrohre treffen sich an einen Punkt in der Betondecke. So bin ich zu der Überzeugung gelangt das die Leitungen defekt sind.
    Warum?
    1. Wenn ich fliegende Leitungen gelegt hatte war der Empfang gegeben.
    2. Schon beim Kabelempfang gab es bei zwei, drei Sendern kleine Problemchen (Streifen und/oder leichtes Grieseln) aber nur ganz leicht.
    Nun bei analogen Empfang war es anscheinend von unseren Empfangsgeräten akzeptabel mit diesen gestörten Signalen zu arbeiten, bei digital geht das nicht, entweder 0 oder 1.

    nochmals thx HAND :D
    LG 4szymi

    PS: Inzwischen habe alles wieder zugegipst und der Empfang der Receiver arbeitet einwandfrei, nur die Loop´s der Reciever lassen es nicht zu das ich zwei Receiver an einem Anschluss betreiben kann. Hier habe ich einen Zweifachverteiler eingesetzt und bingo, läuft!

    Resume: Beim Aufbau meiner Anlage habe ich mir vorher eine Menge Gedanken gemacht, aber der Teufel steckt immer noch im Detail. Auf die Unterstützung ortsansässiger "Fachleute" kann man nicht immer zählen zumindest wenn es um Einkabel/Unicable Anlagen geht. Die meisten waren der Meinung das so etwas gar nicht geht. Also ein super dickes Dankeschön an dieses Forum für eure Unterstützung. Bye:winken:
     

Diese Seite empfehlen