1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

digitaler Receiver und analoge Schüßel?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von maxblass, 30. April 2005.

  1. maxblass

    maxblass Neuling

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    10
    Anzeige
    Hallo,
    wir haben bei uns im haus eine alte analoge Sat- Schüßel, kann ich an der einen Digitalen Sat-Receiver benutzen??
    :eek:
    Danke für alle Antworten!!
     
  2. Radiator2k

    Radiator2k Silber Member

    Registriert seit:
    10. Januar 2005
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Berlin
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    du müsstest wahrscheinlich das LNB durch ein Universal LNB ersetzen. schau mal vielleicht drauf, ob dort irgendwelche Frequenzen draufstehen. Aber wenn es sehr alt ist, wird es vermutlich nicht HighBand fähig sein und dir würden fast alle digitalen Programme fehlen.
     
  3. StarMatz

    StarMatz Neuling

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Invacom QDH-031 Quad-LNB 0.3dB
    Grundig Quattro LNB 0.7dB
    Spaun 5400NF Multiswitch
    Nokia SAT8002S Analog-Twin
    Technisat Digit MF4-S
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    Wenn das LNB (also der Kopf der vorne dran ist) ein Universal-LNB ist, dann ja !

    Ansonsten kauf ein Neues (Invacom, ALPS, Smart etc. sind gute LNBs) und tausche es einfach aus...kostet nicht die Welt und die Qualität ist meistens besser. Die funzen dann für Analog und Digital ! Für Einteilnehmeranlagen biste schon so mit 10-30 Euro dabei für gute LNBs !!!

    Ansonsten: Kein Problem ! Los gehts ! :D
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    @starmatz

    Das kommt aber wohl auch darauf an, was da schon für eine Anlage vorhanden ist. Wenn das ne Hausverteilung mit mehreren Anschlüssen ist, mit Multischalter usw ist, dürfte das Wechseln nicht ganz so einfach sein, weil man nicht nur den LNB tauschen muss, sondern auch den Multischalter. Ganz davon abgesehen, dass man dann zum Standort des alten Multischalters auch noch 2 weitere Kabel hinlegen muss.

    @maxblass

    Die Schüssel selber ist nicht analog/digital, die ist höchstens alt und rostig oder neu ;) Das entscheidende ist nur der Kopf, also der LNB. Es gibt einmal das Lowband, und einmal das Highband. Die alten LNBs können nur das Lowband empfangen. Wenn man da einen digitalen Receiver anschliesst, kann man nur digitale Programme empfangen die die auch in diesem Band senden. Das werden zwar bei jeder Analogabschaltung mehr, aber im Moment kann man ausser WDR so gut wie garnichts dort digital empfangen.
    Normal brauchte es 2 Kabel, einmal Lowband Horizontal, einmal Lowband Vertikal. Bei den "digitaltauglichen" LNBs, was eigentlich nur Highbandfähig bedeutet braucht man noch 2 Kabel mehr, um auch Highband Horizontal und Higband Vertikal übertragen zu können. Man könnte zwar auch, sofern man auf analog Empfang verzichten kann die beiden Kabel für das Lowband dann zur Übertragung des Highbands weiter benutzen, und so das Neuverlegen sparen, hätte dann aber in Naher Zukunft sehr viele Programme die neu im Lowband aufgeschaltet werden, die man dann nicht mehr empfangen könnte.

    Es kommt allerdings erstmal dadrauf an, welche Art von Anlage bei dir installiert ist.
    Wenn die Receiver direkt mit einem Kabel am LNB angeschlossen sind, reicht es wirklich aus, nur den LNB zu tauschen, der nicht teuer ist.
    Wenn du hingegen eine Hausverteilung mit Multischalter hast musst du diesen auch mit austauschen und zusätzlich zwei weitere Kabel vom LNB zum Mulischalter verlegen. Das ist dann schon etwas teurer, aber sofern das Kabel verlegen nicht zum Problem ausartet finanziell auch noch verkraftbar.

    Gruß Indymal
     
  5. maxblass

    maxblass Neuling

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    10
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    hi,
    ist ne Hausverteilung mit Multischalter (18 Einheiten glaube ich), dann wird die Schache ja ein ganzes Stück komplizierter.....und neue Kabel legen usw. liegt hier in der Hausgemeinschauf auch nicht in meinem Wirkungsberreich :D
    wollte das nur wissen, weil der Receiver kaputt ist...werd wohl auf dvb-t umsteigen.


    hab aber auch noch ein anderes Problem mit dem Sat- Empfang, am anderen Ferneseher:
    ich hab das Kabel von der Buxe zum Receiver gekürzt:
    total bescheuert, das nusste man sich auch schon am anfang selöber bauen (steht in der bedienungsanleitung...)
    setzt sich aus diese beiden teilen zusammen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    hab also eine seite abgeschnitten und diesen Stecker drauf gemacht, die litze in der mitte auf diesen mittleren pol und die Masse nach außen! (richtig so)??

    und nun gehen nur noch die Vertikalen und manchmal nur die horezontalen sender, aber nie beides!!! verflucht!!

    woran kann das liegen??
     
  6. seagulljohn

    seagulljohn Gold Member

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.309
    Ort:
    kassel / fritzlar
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    an welchen eingang am receiver bist du denn gegangen?
     
  7. maxblass

    maxblass Neuling

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    10
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    in den lnb 1, also den wo was F-kabel direkt rein passt (der adarter kommt an die Dose)
     
  8. StarMatz

    StarMatz Neuling

    Registriert seit:
    23. April 2005
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Technisches Equipment:
    Invacom QDH-031 Quad-LNB 0.3dB
    Grundig Quattro LNB 0.7dB
    Spaun 5400NF Multiswitch
    Nokia SAT8002S Analog-Twin
    Technisat Digit MF4-S
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    @Indymal: Jo stimmt hab ich nicht bedacht. Das ist natürlich ein ziemliches Problem !

    :winken:
     
  9. maxblass

    maxblass Neuling

    Registriert seit:
    30. April 2005
    Beiträge:
    10
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    hab dieses kabel mal etwas genauer untersucht, scheint ein sehr billiges zu sein.
    die schirmung ist nicht besonders gut (wenige litzen)
    könnte das daran liegen, dass ich nurnoch horezontal oder vertikal enpfange??
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: digitaler Receiver und analoge Schüßel?

    Die Anzahl der Litzen hat soweit ich weiss nichts mit der Schirmung zu tun. Es gibt nur Kabel die mehr als einen dieser Aluumantelungen haben. Aber bei einem kurzen Kabel von deiner Dose zum Receiver kommts auf sowas auch nur an, wenn du ein DECT Telefon hast. Und selbst dann kommt es höchstens zu Störungen beim Empfang des Transponders wo Kabel 1 usw drauf läuft. Solange du nicht grade einen Großteil der Fasern beim kürzen mit abgeschnitten hast und das Kabel vorher ging, kann es dadran eigentlich nicht liegen.
    Die Umschaltung von Vertikal zu Horizontal macht der Receiver über ein Steuersignal. Das kann zwar auch Probleme geben das Signal bis zum LNB zu leiten, wenn das Kabel das Steuersignal nicht mit ausreichender Stärke an den LNB übermittel kann, es ist aber auch möglich daß dein Receiver oder der LNB jetzt ne Macke hat wegen irgend welchen elektrischen Entladungen oder so.
    Rein theoretisch muss man die Anlage komplett spannungsfrei machen bevor man den Receiver anschließt. Ansonsten gibt es so kleine Funken, wenn man beim Anschliessen des Kabels mit dem Kupferkern des Kabels nicht gleich in das Loch vom Receiveranschluss trifft, sondern irgendwo aussen ans Gewinde oder so.
    Bei mir ist bei sowas zwar höchstens der Receiver ausgegangen, aber es kann dabei wohl auch zu direkten Schäden kommen.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen