1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitaler Receiver als Quellle für Philips 21:9

Dieses Thema im Forum "Heimkino-Kaufberatung" wurde erstellt von Snowbird, 8. Juli 2009.

  1. Snowbird

    Snowbird Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    lese hier seit 1 Jahr fleißig mit und bin mittlerweile so angefixt, daß ich mich aus der TV-Diaspora in die Gegenwart katapultieren möchte. Dafür benötige ich aber eure Hilfe. Ausgangspunkt: No-name Röhre, Philips DIS2221 Receiver (von Premiere/Sky), Sat-Anlage von Kathrein irgendwann umgerüstet auf Digital-LMB, kein DVD, kein BlueRay.
    Nun habe ich gestern den Philips 21:9 LCD bestellt und möchte mir dazu den Philips BDP7300 BlueRay-Player kaufen. Frage: Habe ich das richtig verstanden, daß der Philips-Receiver keinen HDMI-Anschluß hat? Brauch ich einen neuen Receiver um das optimale Signal an meinen neuen Fernseher zu bringen? Ist die Wahl des BlueRay-Players ok? Wie gesagt, der Fernseher ist bestellt, der Rest optional. Möchte nun gerne das Optimum rausholen und brauche dabei eure Hilfe. Selbst der Blick auf die Rückseite meines Receivers hat mich nicht wirklich schlau gemacht. Ist halt nicht mein Metier. Bin nun also für jeden Hinweis dankbar. Bitte macht mich schlau(er). Berichte dann in Kürze über mein Erfolgserlebniss/meinen Frust. Bis dahin
    Gruß aus Lev
    Snowbird
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Digitaler Receiver als Quellle für Philips 21:9

    Ist nen stinknormaler Sat-Receiver der sich an jedem TV betreiben lässt.
    Du bekommst damit natürlich nur SD Auflösung über eine analoge SCART Verbindung. Manche TVs kommen damit besser klar als andere.

    Und wenn Philips beim 21:9 LCD keinen Mist gebaut hat dann sollte der das Signal vom Receiver korrekt (schmale schwarze Streifen links/rechts bei 16:9 Material und breitere bei 4:3 Material) wiedergeben können.

    Definiere "optimal"? Du wirst shcon sehen wie es aussieht, bist du dann unzufrieden kannst du immer noch nen neuen Receiver (HD REceiver mit HDMI) kaufen.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Juli 2009
  3. Snowbird

    Snowbird Neuling

    Registriert seit:
    12. Juli 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digitaler Receiver als Quellle für Philips 21:9

    Danke für die Antwort,
    also erstmal mit Scart verbinden, Bild begutachten und dann entscheiden, richtig? Ich hatte halt angenommen, daß ich bei Sendungen die bereits digital ausgestrahlt werden nur mit HDMI-Kabel einen möglichen Unterschied sehen würde. Ist dann wohl quatsch. Kann man denn verallgemeinert (für einen Laien wie mich) sagen: Mit einem hochwertigen Digital-Receiver und HDMI-Kabel wird man auf meinen Bildschirm kein sichtbar besseres Bild zaubern, solange ich die heute frei über Astra zu empfangenden Sender gucke? Will hier jetzt keine Diskusion für die Freaks lostreten die immer noch ein Prozent Qualität rausholen und auch 200 Euro für ein Kabel zahlen würden. Mir reicht eine pragmatische Antwort für den unbedarften Laien. Danke!
    Gruß aus Lev
    Snowbird
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Digitaler Receiver als Quellle für Philips 21:9

    Naja, erstmal gibt es (und wird es in nächster Zeit vermehrt geben) auch frei empfangbare HD Sender auf Astra. Und die sehen unumstritten besser aus als die SD Sender ;) Und da ist dann HDMI natürlich Pflicht.

    Und ich vermute beim teuren neuen TV und nem BluRay Player wirst du eh über kurz oder lang nen HD Receiver kaufen. Also stellt sich das Problem vermutlich eh nicht.



    Ob du bei den SD Sendern mit HDMI hingegen ein deutlich besseres Bild erhälst hängt hingegen von dermassen vielen Faktoren ab. Ich denke das kann man nicht so einfach pauschal beantvorten. Besser wirds sicher sein (zumindest wenn die Sendequallität hinreichend hoch ist), aber wie auffällig das ist...?

    Ferner gibt es bei HDMI auch hin und wieder Probleme. So wird z.B. oft (immer?) der Teletext darüber nicht zum TV durchgeschliffen. Ferner (und das wird wichtiger sein) unterstützen TVs über HDMI oft keine Zoomfunktionen. Und die werden wichtig wenn Sender 16:9 Material als 4:3 Letterbox (schwarze Balken oben/unten) senden. Dann fügt der TV nämlich noch die Balken links/rechts hinzu und du hast nen Rahmen ums Bild ;)

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2009

Diese Seite empfehlen