1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Digifant, 26. Oktober 2004.

  1. Digifant

    Digifant Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Passau
    Technisches Equipment:
    Humax PR-FOX, mein süßer Humi :-)
    Anzeige
    Hei,

    ich habe dieses Forum wegen dem leidigen Thema N24; Pro7 Sat1 etc. Empfangsstörung durchgestöbert, im Bezug auf DECT Telefone, den das Problem habe ich nämlich auch. Hardware ist eine Kathrein 90cm mit Quattro LNC von Ebay 0,4DB Dämpfung und einen Chess Multischalter 5/8 (war ein Bundle mit Adapter für Kathrein Schüssel). Also das klappt alles ganz gut nur ist leider meine Schüssel nicht am Dach, sondern an der Hausmauer (Dachvorschuss) und bringe ein Digital Signal zusammen an meinen PR-FOX nicht mehr als 81-84% Signalstärke und Signalqualität 100%. Denke mal, mir schaut das Dach zu steil rein. So nun habe ich sproadisch oben genanntes Problem, und Anlage war früher analog und hierfür verwendete ich 1997 das Koax Kabel LCD90 von Kathrein ist ein doppeltgeschirmtes, jedoch sind 3 Leitung die vom Multischalter weglaufen leider gestückelt da das Haus ganz früher terristrisch war und diese Antenne im Dachboden wo anderst angebracht war, mußt ich quasi diese Leitungen umlegen. Gut das währe noch nicht tragisch, meine Leitung zum Humax PR-FOX ist in einem Stück ohne Stückeln. Jedoch kann ich jetzt nicht ohne weiteres meine Schüssel aufs Dach bauen (Ausfallzeit und Winter naht), jetzt habe ich einen Inline Verstäker zuhause gehabt den hatte ich zuerst in das High Band Vetikal vor dem Multiswitch geschaltet habe, weil ich dachte alle Problemsender sind ja auf Vertikal. Das geht leider nicht, und am Ende der Leitung habe ich noch mehr Störungen also hier auch nicht da ich die Störsignale mit verstärke. So also gleich nach dem Multiswitch - wunderbar Singalstärke 100% und Singalqualität 95%, das kann man ja lassen. Sender laufen, aber nur komischerweise gehen dann andere Sender nicht mehr wie N-TV und VIVA, VIVA2 geht wieder, wenn ich den Verstärker raus nehme gehen selbige wieder - komisch! Hat das Ding einen Schuß oder überfahre ich (zuviel Pegel) meinen PR-FOX bei diesen Sendern, was ich nicht glaube den er sagt an diesen Kanälen Kanal nicht verfügbar. Wer weiß Rat und kann man einen anderen Inline Verstärker Typ testen bzw. was haltet ihr von diesen SAT-Entzerrern gibt von Hama, ich denke das Ding dämpft mehr als das es filtert, oder? Habe im Internet etwas geschaut aber es steht bei keinem Inline Verstärker extra dabei ob er nun digitaltauglich ist.


    Liebe Grüße Sepp:LOL:
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Sowas wie "digitaltauglich" gibt es ja auch nur bei Receivern.
     
  3. Digifant

    Digifant Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Passau
    Technisches Equipment:
    Humax PR-FOX, mein süßer Humi :-)
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Hi Blockmaster,



    ich dachte an die damaligen Zeiten - habe ein altes Multiswitch hier das NICHT Digitaltauglich ist darum die Frage:D . Also währe das somit geklärt nur verstehe ich dann mein Problem nicht das plötzlich mit dem Verstärker auf anderen Sendern auftritt....:eek: .


    Gruß aus Passau
     
  4. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Hast du auch alles gemacht:
    • Kabelknick z.B. in der Wandecke vermeiden (macht Abschirmung kaputt)
    • F-Stecker ordentlich auf Kabelenden installieren (Alugeflecht muss ordentlich mit F-Stecker verbunden werden)
    • alles verlegte Kabel sollten mindestens 90 dB Schirmung haben
    • Sat-Dose mit hohe Signaldämpfung vermeiden
    • Zwei zusammengeflickte Kabel vermeiden (F-Verbinder benutzen)
    • Verstärker sollte man nur verwenden, wenn die Kabelleitungen mehr als z.B. 50 m betragen (Überlängen)
    • Multischalter mal ausgewechseln (zum Prüfen, ob dein jetztige in Ordnung ist)
    • Chess ist nicht von Kathrein. Chess ist ein billiges Produkt (häufig bei e-bay gesichtet)
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2004
  5. Digifant

    Digifant Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Passau
    Technisches Equipment:
    Humax PR-FOX, mein süßer Humi :-)
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Hallo Minzim,

    das mit dem Kabelknicks kann ich ausschliessen diese Flickereien kann ich abändern mit F-Stecker Lösung nur bleibt die Frage das liesse sich testen im Fehlerfall das ich nur meine ganze Leitung am Multiswitch dran lasse und alle anderen abstecke um das zu testen oder? Antennedosen verwende ich gar nicht Koax kommen zum Beispiel hinter der Schrankwand direkt aus dem Leer-Rohr raus und an den Empfänger:rolleyes: . Es wird viel schräg verstärkerende Inline Verstärker gesprochen wo gibt den da einen zu kaufen und was ist mit den Entzerrern? Bringen letz genannte etwas? OK ich werde als erste Massnahme wenn es wieder auftritt alle anderen Abgänge am Multiswitch abstecken um zu sehen ob das was bringt sowie F Stecker nochmals checken Kabel ist Doppelschirm mit 90 DB Dämpfung. Das weiß ich sicher.


    Danke das ihr mir so fleißig Antwortet *freu* :winken:


    Gruß Sepp:D



    NACHTRAG: Wieso klappt das eigentlich nicht das ich den Inline Verstärker in die LNB Leitung schleife vor dem Multiswitch? Gibt das Dinge keine Versorgungsspannung aus da es sich um eine Quattro Anlage handelt?


    Chess ist ja ein Billigprodukt jedoch war der Fehler auch auf einer Kathrein Matrix zu verzeichnen - leider.:(
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2004
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.831
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Hallo Digifant,

    ist der Multiswitch in der Nähe vom DECT-Telefon? Wenn ja dann ziehe alle Muttern der F-Stecker am Switch nach, schraube die Stecker mit einem 11er Schlüssel gefühlvoll fest, schließe alle nicht benutzten Ausgänge mit Abschlußwiderständen ab (und den terrestrischen Eingang). Hilft das noch nichts, überbrücke mal die Fugen vom Gehäuse mit einem metallischen Gegenstand (testweise, beobachte dabei das Bild). Ist das Bild dann gut, dann trägt der Switch wohl das CE-Zeichen nur zur Zierde.
    Ach ja, Kathrein ist nicht unbedingt das Maß aller Dinge.
    Der Einsatz von einem zusätzlichen Verstärker würde Dir den Receiver bzw. den Switch übersteuern, lasse ihn weg. Entzerrer bringen nur was, wenn Du ganz schlechte oder lange Leitungen hast.
     
  7. Digifant

    Digifant Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Passau
    Technisches Equipment:
    Humax PR-FOX, mein süßer Humi :-)
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Hi KlausAmSee,

    also der Switch ist im Dachboden und das ganze sch*** Thema fing ja vor ca. einem Jahr an, weil mein Vater in diesem Zweifamilien Haus alles mit Sinus von der Telekom gespickt hat -> Torsteuerung von unserem Hoftor, soll heißen wenn man die Telefonanlage mit einen Telefon anruft also R Befehl:rolleyes: , dann öffnet sich das Hoftor, ist so gedacht man kann sich ein Sinus Mobilteil ins Auto mit nehmen kann und bei heimfahren die Anlage anrufen. Mein Vater ist bei der Telekom darum hat er so ausranschierte Sinus 44 mitgenommen. So jetzt befindet sich eine Station von Mutters Telefon im Dachboden( Luftline ca. 4,50Meter vom Switch), eins in der Garage; eine in der unteren Wohung; und mein AEG Telefon diekt in den Raum wo ich auch digital Fernsehschaue. Ob man da bei sovielen Quellen noch ankommt. Als wir damals nur ein Mobilteil hatten das auch nur eine Ladeschale hatte und über Festnetztelefon angemeldet war (ist jetzt auch noch) hatten wir das Problem nicht. Also ich werde Deinen Rat beherzigen, jedoch habe ich hier schon viel gelesen warum die Sendern auf der Frequenz senden. Also ich find das ja ziemlich bescheuert *sorry*, es wird immer sonst geschaut darf man die Frequenz benutzen ist das Sendeleist zu stark wie bei örtlichen Radiosendern, das sie ja nicht in eine andere Stadt reinstrahlen - machen sie sonst auch einen TamTam und hier haben die Leute so einen Qutasch beinander! Gut das Sie es den Telefon Herstellern genehmigt haben diese Frequenz zu nutzen ist ja OK, aber aber ich denke mal wenn man so den Digital Empfang verfolgt kommen fast täglich neue Sender hinzu oder anderen Sendeplatz, heißt also die könnten die 5 Sendern oder wieviel es auch sind wo anderest zuweisen - echt bescheuert, hoffe jeder versteht was ich sagen will:rolleyes: .


    Gruß Sepp:D
     
  8. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Servus,

    am besten wäre es mal mit einem Messgerät überhaupt die Störeinstrahlung zu lokalisieren. Am besten mit einem Gerät welches eine Spectrumsanzeige hat.

    So ist das nur Rätselraten.

    Achja der Pro7, Kabel und Sat1 Transponder sendet nicht auf der DECT Frequenz, sondern die Umsetzung erfolgt im Haus erst auf diese Frequenz. :winken:
     
  9. Digifant

    Digifant Junior Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Passau
    Technisches Equipment:
    Humax PR-FOX, mein süßer Humi :-)
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Hi FBonNet,


    THX für die Info, aber wieso setzt es nur diese Sender auf diese Frequenz und keine anderen oder neuen? Sollten eben diese Problemsender es auch so senden wie Neuzugänge heißt ehrlich gesagt das ich das ganze jetzt nicht kapiere nicht ganz. Wieso haben Neuzugänge auch keine Störungen es muß ja was mit dem Sendeplatz zu tun haben oder so. Also woher bekomme ich so ein Messgerät, kann man das leihen um das Haus mal abzuhorchen - währe natürlich eine prima Idee:cool: . Für den Eigenbedarf ist so ein gerät bestimmt teuer oder?:rolleyes: .


    Liebe Grüße Sepp:winken:
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: Digitaler Empfang gestört habe Abhilfe und doch keine?!

    Hallo,
    Dein Problem kannst du nur lösen, indem du die Kabel in Ordnung bringst. Du musst dir bewusst sein, dass jede Verbindungsstelle in einem Kabel sowohl die Schirmung verschlechtert, als auch Reflexionen ins Kabel bringt. Mit einem Verstärker verschlimmerst du die ganze Situation, wie du ja selbst schon festgestellt hast, da einmal verschiedene Komponenten einfach übersteuert werden und damit das Signal nicht mehr verarbeiten können.
    Am besten währe natürlich der Austausch eines gestückelten Kabels, was aber nicht immer möglich ist. Also sind alle(!) Verbindungsstellen in F-Technik auszuführen. Die IEC-Verbinder, wie sie beim analogen Antennenfernsehen ausreichend sind, haben keine saubere durchgehende Abschirmung.
     

Diese Seite empfehlen