1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitalempfang von türkischen Programmen auf Türksat

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von etet, 10. Oktober 2001.

  1. etet

    etet Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2001
    Beiträge:
    3
    Ort:
    berlin
    Anzeige
    Moin Moin,

    ich habe da ein Problem und würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann.
    Ich möchte die frei empfangbaren digi-Programme empfangen.Ich habe mir sagen lassen ich könnte nicht irgendeinen Digitalreceiver nehmen,aufgrund besonderer manueller Eingabemöglichkeit der Symbolraten usw. Ein Hersteller namens Humax geistert mir nun im Kopf rum. Nur welcher? Und da ich mir die Möglichkeit des späteren Empfangs der codierten Programme offenhalten möchte, welche Funktionen muss der Receiver bieten?
    Und muss es wirklich eine 120er Schüssel sein? Was ist die optimale Kombination?

    Vielen Dank im voraus.
     
  2. Bios

    Bios Senior Member

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    195
    Ort:
    *
    Satelliten können in unterschiedliche "Richtungen" ihre Daten "senden" diese "Ausstrahlungen" nennt man Beams.( Ich weiß( aber kenne selber nicht die genauen Asudrücke), aber ich möchte es irgendwie darstellen, da dies ein Einsteigerbereich ist.)
    Die Türksat Satelliten haben unterschiedliche Beams mit denen sie unterschiedliche Daten, Fernsehkanäle,Radio und manchmal interaktives.., in unterschiedliche Richtungen senden können. Es können gleiche aber meistens sind es unterschiedliche Kanäle die mit den Beams ausgestrahlt werden. was auch der sinn der unterschiedlichen Beams pro satellit ist, denke ich. Es gibt auch Satelliten wie die Astra Satelliten, die locker über ganz Europa ausstrahlen. Aber das hat bestimmt mit Senderechten zu tun. Das man nicht codieren will sondern mit hilfe von kleinen aufgeteilten beams austrahlt.

    Welchen Türksat Satelliten möchtest du denn empfangen Türksat 1B auf 31,3° ost mit diesem Beam:
    [​IMG]
    aber wenige Kanäle aber scheinbar guten Beam auf Deutschland oder Türksat 1C & Eurasiasat auf 42,0° Ost dieser besitzt auch unterschiedliche Beams
    einmal diesen:
    [​IMG]
    und diese:
    [​IMG]

    Anhand dieser Satelliten Beams kannst du schon sehen das einige Kanäle empfangbar sind in einigen Ländern und andere nicht, weil leider nicht auf allen Beams die gleichen Kanäle ausgestrahlt werden.
    Wer hat denn gesagt das du eine 120 er Schüssel brauchst ? Und für welche Kanäle bzw Satelliten bzw Beams....??Wie auf den Bildern zu sehen ist wird auf Deutschland mit 50dbW gestrahlt ähnlich wie zum Beispiel einige Hotbird Satelliten auf 13°, die man mit 70 cm Offset Antennen empfangen kann.Aber da ich Türksat selber nicht empfange möchte ich nichts beschwören. Bei Hispasat z.B. hat man mir gesagt, das man dafür eine 120 cm in Deutschland braucht, aber dem ist nicht ganz so.

    Ach Ja und die Symbolraten der Transponder auf den Türksat Satelliten ist sehr niedrig ja. Aber ein ähnliches Problem habe ich auch bei Hispasat, selber habe ich einen Technisat Cam1. Dann kann man keinen automatischen Satellitensuchlauf machen sondern muß einzelne Transpondersuchläufe machen mit den jeweiligen Symbolraten der Transponder oder man tippt sie in die Settinglisten per Computer und überspielt sie per seriellem Kabel in den Receiver.


    Ich selber empfange nicht Türksat Satelliten und habe deswegen erst nicht geantwortet, jedoch hoffe ich mit diesen Angaben aus Lyngsat geholfen zu haben. Da die Daten von den Satelliten, die ich empfange mit den Daten bei Lyngsat übereinstimmen, denke und hoffe ich das sie bei Türksat auch stimmen.

    [ 16. Oktober 2001: Beitrag editiert von: Bios ]
     
  3. Fraenzchen

    Fraenzchen Silber Member

    Registriert seit:
    21. April 2001
    Beiträge:
    769
    Ort:
    Dinslaken
    Da sich wohl keiner im Forum mit dem Empfang dieser Satelliten auskennt versuchs doch mal bei diesem Link:http://www.infosat.de/default.asp
    Als ich noch einen 1,80 m drehbaren Spiegel hatte, hätte ich Dir sicherlich helfen können. Aber dafür hat sogar die Firma Wisi keine Digital LNB mehr hergestellt, jetzt hab ich nur noch nen schielenden 90 cm auf Astra und Eutelsat, weil die derzeitigen Empfänger mit den 1.000en von Programmen echte Probleme haben und der absolute Hammer ist zur Zeit immer noch nicht dabei. Mitte nächsten Jahres sollen die ersten MHP fähigen Receiver fertig sein, dass soll der Standard werden. Wenn Du nicht solange warten willst solltest Du Dir einen Humax ruhig holen. Lass Dich dann aber im Fachhandel beraten, welcher speziell für deinen Empfang geeignet ist und vereinbare ein Rückgaberecht, wenn es nicht funktioniert.

    [ 16. Oktober 2001: Beitrag editiert von: Fraenzchen ]
     
  4. etet

    etet Neuling

    Registriert seit:
    10. Oktober 2001
    Beiträge:
    3
    Ort:
    berlin
    Danke für die Antworten.

    Die Idee mit der 120 er Schüssel kommt aus dem Freundes und Bekanntenkreis.besonders bei Digitalempfang.
    Die Sache mit dem Receiver auch. Es soll mit einigen Herstellern mehr und mit anderen weniger oder gar keine Probleme geben.
    Woran erkenne ich einen Receiver, ob er "SCPC"-fähug ist?
    Danke nochmal
     

Diese Seite empfehlen