1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitalempfang super, analog schlecht und noch einige Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Pinf, 15. Juli 2005.

  1. Pinf

    Pinf Neuling

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Passau
    Technisches Equipment:
    85er Schüssel mit Quattro-LNB und 5/8 Multischalter
    Anzeige
    Hi Leute ich bin neu in diesem Forum und habe auch gleich ein paar Fragen zu einer neuen Digitalsatanlage! (85er Gibertini, Quattro LNB 0,3db an 8/5 Multischalter, alles neu verkabelt)

    1. Vor einer Woche hab ich eine digitale Sat-Anlage für 8 Teilnehmer in Betrieb genommen. Anfangs waren 2 digitale Receiver angeschlossen (die einwandfrei laufen). Nach Anschluss eines analogen Receivers in einem Raum, musste ich feststellen, dass der Empfang nicht besonders ist. Hab mehr oder weniger Schnee auf der Mattscheibe. Das Nachstellen der Sender brachte nix. Hänge ich an den gleichen Anschluss einen Digitalreceiver funktioniert alles einwandfrei. Stecker und Dose ist also in Ordnung. Was kann ich tun um den analogen Empfang zu verbessen. Spielt dabei die links/rechts Neigung des LNB's dabei eine Rolle?

    2. Wenn ich an den Multischalter eine terrestrische Antenne hänge, muss ich dann Antennendosen verwenden oder teilen die Receiver das Signal auf? Die Fernbedienungen der Digitalreceiver haben eine Taste Sat/TV, in der Bedienungsanleitung ist kein weiterer Hinweis zu finden.

    3. Der Receiver (Humax) an dem ich die Signalwerte für die Feinjustierung der Antenne benutzt haben hat nun eine Signalstärke bei ca. 80%. Die Signalqualität lieg zwischen 50 und 80% (abhängig von Sender und Wetter). Ist das zu schlecht oder sollte man da nochmal nachstellen?

    4. Einige Sender kann ich nicht empfangen. Z. B. alle auf dem Transponder von ORF2. Auf 2 weiteren Transponder bekomme ich auch kein Signal. An was kann das liegen?


    So das war's fürs Erste. Wäre um jede Hilfe dankbar. Die Anlage läuft zwar zufriedenstellend aber die vielen Fehlerchen nerven halt!

    Danke im Voraus für Eure Hilfe!
    Pinf
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Digitalempfang super, analog schlecht und noch einige Fragen

    Hallo,

    zu:

    1,) Bei digital kommt das Signal entweder an, oder nicht, ein etwas schlechteres Bild gibt es da nicht.
    Das hier nun der analog-Receiver verrauschte Bilder zeigt, deutet auf ein nicht sehr gutes Signal drauf hin. Aber der digitale Stream kommt noch gut an, bzw. die Fehlerkorrektur kann das noch ausbügeln, die gibt es bei analog nicht.

    Also bei digital bleibt das Signal und somit die Bildqualität immer gleich, solange noch ein akzeptabler digitaler Stream an kommt, aber umso schlechter das Signal ist, umso schneller fällt dann der Empfang ganz aus.

    2,) Da müssen dann Dreiloch-Dosen hin, die das terrestrische Signal vom Satsignal trennen können. Die TV/Radiotaste am Receiver ist für den digitalen Radioempfang über Sat, Du kannst also auch Radio mit dem Receiver hören, das sind dann ca. 220 Radiosender.

    3,) Diese Signalstärke und auch Qualitätsanzeigen sind von Receiver zu Receiver unterschiedlich, innerhalb eines Herstellers, wird sich das wohl jedoch in Grenzen halten.
    Also mit einen Humax BTCI 5900 bekommt man eine Signalqualität von 98% hin, und die ist wichtig.
    Die Signalstärke ist nicht so wichtig, wobei die für die Größe der Anlage sogar gut ist, daher schätze ich mal, das der Multischalter aktiv ist.
    Was für ein Multischalter ist das?

    4,) Das passt zu 1 und 3.
    Die Transponder senden unterschiedlich stark, und daher fallen die unterschiedlichen Transponder unterschiedlich schnell aus.
    Bekommst Du XXP?

    Du solltest vielleicht versuchen die Schüssel nach zustellen, das geht auch ganz wunderbar mit dem analog Receiver, einfach so lange einrichten, bis es ein 100%'iges Bild gibt, dann sollten alle Fehler behoben sein.

    digiface
     
  3. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Digitalempfang super, analog schlecht und noch einige Fragen

    Nachdem digiface nun schon die meisten Fragen beantwortet hat, hier noch ein Link zu einer Anleitung, wie man die Sat-Schüssel mit haushaltsüblichen Mitteln präzise einrichtet:
    :)

    http://www.bw-sat.de/installation.htm
     
  4. Pinf

    Pinf Neuling

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Passau
    Technisches Equipment:
    85er Schüssel mit Quattro-LNB und 5/8 Multischalter
    AW: Digitalempfang super, analog schlecht und noch einige Fragen

    Hallo und danke für die schnelle Antwort!

    @digiface
    XXP geht nicht! Die Signalstärke liegt bei den Transpondern, die nicht gehen bei etwa 10% und die Qualität bei 0%.
    Das mit dem Radio weiß ich. Das ist aber eine andere Taste. Die beiden Digitalreceiver haben eine zweite Taste die SAT/TV beschriftet ist. In der Bedienungsanleitung steht jedoch nur dass hier zw. Digital und Terrestrisch umgeschaltet werden kann. Ob eine Dose verwendet werden muss steht nicht drinnen, aber ich vermute diese Taste schaltet nur den Fernsehkanal um.
    Nachstellen werde ich die Antenne dann auf jeden Fall nochmal und richte mich auf das Bild mit dem Analogreceiver. Ich hoffe dass der Dachvorschuss die Antenne nicht beeinträchtigt, da wir es beim letzten Ausrichten schon so genau wie möglich genommen haben (dachten wir zumindest).

    @littlelupo
    Danke für den Link. Das werd ich mir gleich mal reinziehen!

    MfG Pinf
     
  5. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Digitalempfang super, analog schlecht und noch einige Fragen

    Die Sat/TV Taste kann zwei Funktinen haben:

    a.) wenn man mit dieser Fernbedienung einen Fernseher steuern kann, dann kann man die Fernbedienung für den Fernseher umstellen, dann kann man damit den Ferneher steuern. Einen Druck auf diese Taste, und der Receiver wird dann wieder gesteuert.

    b.) damit kann aber auch die Schaltspannung ausgeschaltet werden. Ein Fernseher bekommt normal ein Schaltsignal, und der schaltet dann auf den richtigen AV-Kanal um, will man nun nicht die Automatik aufheben, drückt man diese Taste, und die Schaltspannung wird abgeschaltet, der Fernseher schaltet dann von AV runter auf den "normalen" Tuner. Ein Druck auf diese Taste, und die Schaltspannung wird wieder abgegeben und der TV schaltet wieder auf den AV Kanal um.

    Aber normal hat die Taste die Funktion wie unter a.) beschrieben.

    XXP ist auf dem schwächten Transponder, und wenn der fehlt, dann gehen wir in die richtige Richtung.

    Wie weit der der Dachvorsprung raus?
    Wie weit unter der Dachkante sitzt die Schüssel?
    Kannst Du vielleicht Bilder zeigen?

    digiface
     
  6. littlelupo

    littlelupo Guest

    AW: Digitalempfang super, analog schlecht und noch einige Fragen

    Da lohnt es sich ja schon fast, einen Blick auf diese Seite hier zu werfen, "freie Sicht zum Satelliten":
    http://www.bw-sat.de/voraussetzungen.htm

    Eine Taste Sat/TV dient meistens diesem Zweck hier:
     
  7. Pinf

    Pinf Neuling

    Registriert seit:
    15. Juli 2005
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Passau
    Technisches Equipment:
    85er Schüssel mit Quattro-LNB und 5/8 Multischalter
    AW: Digitalempfang super, analog schlecht und noch einige Fragen

    Ok. Dann wäre das mit der Taste und der Dose geklärt.

    Der Dachvorsprung beträgt knapp 3m. Die Schüssel hängt (gemessen von Oberkante) ca. 1,5m tiefer als der Dachvorsprung. Könnte also wirklich sehr knapp sein. Verdammt! Will die Schüssel auf keinen Fall mehr umhängen. Werde sie aber nochmal feiner ausrichten am Analogreceiver.

    Danke nochmal für Eure schnelle Hilfe!
     
  8. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    AW: Digitalempfang super, analog schlecht und noch einige Fragen

    Mmmmmmmm 1,5 und 3 Meter, das kann wirklich etwas eng werden, aber, falls es das wirklich sein sollte, kann man die Schüssel auch liegend montieren, also nur um 180° drehen, auf den Kopf legen, dadurch verändert sich der Einfallswinkel. Das Ausrichten dürfte dann etwas ungewöhnlich sein.

    digiface
     

Diese Seite empfehlen