1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitale Receiver -DiSEqC 2.0

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von bundeskanzler, 8. September 2006.

  1. bundeskanzler

    bundeskanzler Neuling

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hi,

    kann es sein dass es kaum digitale Receiver mit DiSEqC 2.0 gibt? Ich habe mir einen Humx F2-FOX geholt. Die Bildqualitaet ist sehr gut, jedoch gefaellt mir die Benutzerfuehrung nicht ganz so gut.

    Gibt es irgendwie eine Liste, Link oder sonstige Empfehlung?

    Danke
    mfg

    b.t.w. DiSEqC 2.0 ist fuer einen Maximum Monoblock LNB erforderlich.
     
  2. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Digitale Receiver -DiSEqC 2.0

    Für bis zu 16 Satebenen, das sind 4 Satelliten, langt DiSEqC 1.0.
    Ein Monoblock LNB ist aber nur für 2 Satelliten. Also langt dafür auch 1.0.

    Receiver mit guter, intuitiver Benutzerführung gibt es von TechniSat.

    Gruß Hajo
     
  3. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Digitale Receiver -DiSEqC 2.0

    Diseqc 2.0 erweitert Diseqc 1.0 lediglich um einen Rückkanal.

    Somit könnte z.B. ein Multischalter theoretisch mit dem Receiver kommunizieren und ihm z.B. die Ausführung der gesendeten Befehle bestätigen.
    Oder ein Monoblock-LNB könnte dem Receiver Informationen darüber zusenden, anhand derer der Receiver die Diseqc Einstellungen automatisch korrekt vornehmen kann.

    Da man aber auch einfach blind davon ausgehen kann, daß der Multischalter korrekt schaltet (würde man ja sonst merken ;) ) und die Diseqc Einstellungen auch manuell einstellbar sind, wird bei den allermeisten Receivern auf diese Funktionalität verzichtet, da abgesehen von dem verschwindend geringen Nutzen nur höhere Entwicklungskosten für den Hersteller entstehen.

    Z.B. in Multischaltern wird es hingegen fast schon standartmäßig verbaut, da die Mehrkosten hierbei verschwindend gering sind.
    Der praktische Nutzen ist mangels passender Receiver zur Zeit allerdings gleich Null.

    Ist ansich aber auch egal, da es für den Betrieb ansich sowieso nicht erforderlich ist einen Rückkanal zu haben. Steuern kann man einen 2.0 Schalter normalerweise auch problemlos mit einem Receiver, der "nur" 1.0 beherrscht.
    Wenn Maximum behauptet, daß es nur mit Receivern funktioniert, die auch Diseqc 2.0 beherrschen, dann würde ich dem nicht unbedingt blind vertrauen.

    Gruß Indymal
     
  4. bundeskanzler

    bundeskanzler Neuling

    Registriert seit:
    8. September 2006
    Beiträge:
    6
    AW: Digitale Receiver -DiSEqC 2.0

    Hm,
    interessant.

    ok, ich werde dann mal einen normalen, DISEqC 1.0 Receiver testen.

    Vielen Dank
     

Diese Seite empfehlen