1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitale Probleme

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von o815michi, 2. Januar 2014.

  1. o815michi

    o815michi Neuling

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    noch keine
    Anzeige
    Hallo,

    ich bin in Besitz von
    Terratec Cinergy T PCIe Dual HD (TV-Karte)
    Panasonic DMR-EX84C
    und auch noch einer analogen TV-Karte von ACer TV.
    Und keinem Fernseher!

    Dazu habe ich viele Fragen.

    Ich lebe in einer kleinen Stadt mit Lokalem DVB-C und analog-Sender "Lieferant".
    Ich empfange Sender sowohl analog als auch Digital (DVB-C)

    Seit der laufenden Umstellung 2012 auf Digital TV habe ich nur noch Probleme.
    - Viele Sender und Werbespots haben gelogen. Es gibt noch analoge Sender und diese werden auch noch ausgestrahlt. (z.B der Stadtkanal meines "Versorgers")
    - Da ich keinen Fernseher habe, hatte (habe) ich meinen DVD-Rekorder an die TV-Karte (acer TV) angeschlossen und konnte sowohl Fernsehen als DVD anschauen.
    - Dann habe ich mir eine DVB-C DVD Rekorder gekauft um auch digitale Sender aufzeichnen und ansehen zu können.
    - Dazu wurde mir hier geraten, meinen Analogen DVD-Rekorder zwischen meinenn Digitaten DVD-Rekorder und meine analoge TV-Karte zu schalten.
    - Das ging eine Zeit lang gut.
    - Da ich mit dem Support von AcerTV extrem unzufrieden bin, habe ich mir eine Digitale TV-Karte von Terratec gekauft.
    - Da ich noch keine entgültige Lösung (Frage unten) habe, habe ich immmer den Antenneneingang umgesteckt je nachdem wie ich TV schauen möchte.
    - Nun ist dieser alte DVD-Rekorder entgültig kapput.

    Was mache ich nun am besten ?


    1. Problem
    Ich habe ein neues Antennenkabel. In dieses musste ich 2 Verstärker einbauen um überhaupt Empfang zu haben.
    Welches ist das beste (und welches ein mittleres) Antennenkabel ? Mit dem Alten Kabel ging es ziemlich Problemlos. (Das Alte Kabel ist auch kürzer.) etc.

    2. Problem
    Mit der digitalen TV-Karte (im Gegensatz zum Panasonic) habe ich sehr schlechten Empfang. Einigen Sender bekomme ich stellenweise (also fast immer) gar nicht.
    z.B. RTL und RTL2

    3. Probem
    Wie soll ich Sendersuche machen? Die TV-Karte braucht 4 h - 5 h für einen kompletten Suchlauf. Der hält grad mal 2 Wochen? Dann hat sich schon wieder etwas geändert.
    Eine Garantie, das es dann alle Sender gibt, gibt es dann trotzdem nicht.

    4. Problem
    Die TV-Karte stellt immer den Ton wieder automatisch aus. Man muss mit der + und - Taste umschalten. um ihn dauerhaft zu behalten.
    Außerdem verhakt sich öfters die Stummschalten-Funktion.

    5.Problem
    Mein Analog-DVD-Rekorder ist endgültig Defekt. Wie bekomme ich das Signal von meinem Digitalen DVD-Rekorder (Panasonic) in meine Digitale TV-Karte hinein.
    Das ich die DVDs auf dem Computer schauen kann. (Die DVDs sind nicht unbedingt das Problem, er hat aber auch eine Festplatte.)
    Ich möchte seit woche meine Aufzeichnungen schauen und weis nicht wie ich rankomme. (Ich habe auch keine Unmengen an Zeit dafür)

    6. Problem
    Es wurde mir schon geraten, einen Fernseher zu stellen. Ich habe keinen Platz für einen Fernseher und finde es recht bequem über den Computer zu schauen.
    Außerdem möchte ich einen DVD-Rekorder nutzen, weil ich logischerweise meinen PC in der Nacht ausschalten. Ich aber trotzdem Aufzeichnungen zu anderen Zeiten machen möchte.

    Grüße
     
  2. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: Digitale Probleme

    Hallo,

    mit einigen Hinweisen und Anmerkungen will ich versuchen zu helfen.

    Da hat niemand gelogen, sondern da werden unterschiedlichst Dinge nicht beachtet:

    - abgeschaltet wurde leiglich die analoge Signalzuführung per S a t und für Kabelnutzung kein Problem bzw. von untergeordneter Bedeutung (außer "erzwungener" Elektronikschrott/ Vernichtung von technisch intaktem Eigentum, wobei dies bei solchen ... zwangsläufig anfällt)

    - die meisten NB haben bereits vorher d i g i t a l e S i g n a l e in a n a l o g e umgesetzt, um damit auch andere Interessen (Besitzern ohne DVB-C-Empfangsgeräten) zufrieden zu stellen

    - analoge und dig. Signale können bei Bedarf bzw. entsprechender Situation parallel a n g e b o t e n werden

    - warum soll funktionierende/vorhandene Technik verschrottet werden, wenn ausreichend Kapazität und noch Nutzungsbedarf vorhanden sind? Daher Parallelbetrieb ...

    - der Stadtkanal liefert die entsprechende Inhalte nicht in d i g i t a l e r Form, eine Wandlung ist möglich (aber sehr kostenintensiv) und mehr wollen die Nutzer nicht zusätzlich bezahlen oder er steht schon in der zusätzlich gewünschten/ erhofften ... bereit?


    ...

    -Von der Anschlußdose zum Eingang des
    => von dessen Ausgang zu
    Auf Vergleichsbasis K athrein L C D 95 o. 111 eine entsprechende Kabellänge im guten Fachhandel holen und geeignete Stecker selbst montieren (dazu gibt es hier im Forum zahlreiche nützliche Beschreibungen)

    Das kann man nirgendwo ausschließen.

    Für einen manuellen Suchlauf benötigt man in aller R e g e l diese Einstelldaten:
    für S D => Frequenz (z.B. 306 MHz bzw. 306000 KHz mit einem Raster/ Erhöhung von stets 8 MHz),
    einer Symbolrate (SR) von 6.875 o. 6.111 o. 6.900 sowie
    der Modulation von 64 QAM, wobei 256 QAM ein einigen Netzen auch angewendet werden

    Für HDTV sind allgemein SR 6.900 u. 256 QAM "Maßstab"/ Standard


    Habe ich beschrieben, s.o.;)

    Grundsätzlich vermute ich ein Signal-/ Pegelproblem bereits an der Anschlußdose.;) Entsprechende Infos dazu fehlen ohnehin.

    Der Falke
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2014
  3. Proho

    Proho Senior Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Digitale Probleme

    Hat dein Monitor für Eingänge ? Wenn ein HDMI Eingang frei ist, den DVBC-Rekorder mit dem Monitor verbinden. Eventuell einen HDMI-Umschalter dazwischen hängen um zwischen Computer und Rekorder wählen zu können.
     
  4. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Digitale Probleme

    Laut Terratec-Website liegt der Karte eine spezielle Version des Programms DVBviewer bei. Bei diesem Programm sollte es eigentlich kein Problem sein, einzelne Frequenzen zu scannen oder auch den Suchlauf so anzupassen, dass er nur die in Deinem Kabelnetz belegten Frequenzen absucht. Dazu sollten jedoch die belegten Frequenzen mit den richtigen Parametern für QAM und Symbolrate bekannt sein, die Du im Zweifelsfall vom Kabelnetzbetreiber erfragen solltest. Bei Änderungen in der Frequenzbelegung braucht man dann auch nur die entsprechenden Frequenzen zu aktualisieren. Ein Suchlauf sollte dann normalerweise in wenigen Minuten erledigt sein.
    Scannst Du dagegen das gesamte Frequenzband mit allen möglichen Kombinationen aus QAM und Symbolrate, dann wundert es mich nicht, dass das Stunden dauert. Und wenn die Empfangsqualität schlecht ist, dann kann es natürlich auch sein, dass Sender nicht eingelesen werden.

    Aktuelle Softwareversion? Vielleicht solltest Du zu solchen Problemen mal Terratec kontaktieren?

    Gar nicht, da der Panasonic-Recorder mit Sicherheit keinen HF-Modulator eingebaut hat, der ein DVB-C Signal ausgibt.
    Du kannst aber z.B. über den Scart- oder Cinch-Video-Ausgang an den Eingang Deiner analogen TV-Karte gehen (natürlich nur in analoger SD-Qualität). Alternativ müsstest Du vom HDMI-Ausgang des Panasonics direkt an einen HDMI- oder DVI-Eingang Deines Monitors. Zusätzlich müsste dann noch eine Audioverbindung zu irgendwelchen Lautsprechern hergestellt werden (was auch immer Du für die Tonwiedergabe benutzt). Der PC würde dann zum Anschauen der Aufnahmen gar nicht benötigt.

    Zusätzlich solltest Du natürlich den Antennen-Ausgang des Recorders mit dem Antenneneingang der digitalen TV-Karte verbinden. Ggf. ist zu prüfen, ob es einen Einfluss auf die Empfangsqualität an der TV-Karte hat, ob der Recorder eingeschaltet ist oder auf Standby steht.

    Was ansonsten die Empfangsqualität angeht: ohne genaue Angaben zu den verwendeten Bauteilen (beginnend mit der Anschlussdose) ist es praktisch unmöglich, konkrete Verbesserungsvorschläge zu machen. Wieso kann das alte Antennenkabel nicht mehr benutzt werden? Gleich zwei Verstärker in einem Antennenkabel? Dass da am Ende kein vernünftiges Signal mehr herauskommt, wundert mich jetzt nicht im geringsten.
     
  5. captaindyck

    captaindyck Silber Member

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    838
    Zustimmungen:
    43
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Digitale Probleme

    Ein Nachtrag: Hast Du mal darüber nachgedacht, dass sich ein kleiner LCD-Fernseher auch als Computer-Monitor benutzen lässt? Der Anschluss vom HDMI- oder DVI-Ausgang des Computers an einen HDMI-Eingang des TVs stellt kein Problem dar. An einen zweiten HDMI-Anschluss ließe sich dann der Recorder anschließen. Solche Geräte werden teilweise auch als "Monitor mit TV-Tuner (DVB-C)" verkauft.

    Da es anscheinend Probleme mit der Stärke bzw. Qualität des Kabelsignals gibt, ist es natürlich alles andere als sicher, dass es mit einem solchen TV/Monitor weniger Empfangsprobleme gibt als mit der Terratec. Andererseits dürfte sich das reine fernsehen mit einer solchen Lösung deutlich komfortabler gestalten (PC bleibt aus).
     

Diese Seite empfehlen