1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Klaus Beck, 12. März 2009.

  1. Klaus Beck

    Klaus Beck Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo und guten Tag zusammen.

    Nach langem stöbern im Internet bin ich auf dieses Forum gestossen und hoffe hier einige Tips zu finden, die mich weiter bringen.

    Folgendes ist vorgegeben:

    In einem Gästehaus (Pension) haben wir auf dem Speicher eine analoge Kopfstation und zwar 2x WISI Sat Compact OV 05 hängen. Damit werden 13 Zimmer über jeweils ein Kabel mit 10 Sat-Programmen versorgt. In der Privatwohnung ist auch eine Sat-Dose, an der aber ein Receiver hängt um alle Programme zu empfangen.

    Diese Anlage besteht so seit 13 Jahren.

    Da ja nun bald ale analogen Programme abgeschaltet werden sollen, sind wir am überlegen, durch was die alte Anlage ersetzt wird. Vor allem interessiert uns da eine "finanziell ansprechende" Lösung.

    Desweiteren sollen auf jeden Fall in Zukunft mehr als nur die 10 oben schon genannten Programme zu empfangen sein.

    Was lässt sich da nun am einfachsten und am kostengünstigsten realisieren??

    Sollten wir eine digitale Kopfstation nehmen und in den ganzen Zimmern einen LCD-Fernseher oder sollten wir das ganze doch anders lösen und auf den Zimmern jeweils einen LCD-Fernseher mit integriertem DVB-S nehmen, damit die Gäste alle Programme sehen können.

    Über Ratschläge, Tips und jede Form der Hilfe, sage ich jetzt schon enmal recht herzlichen Dank.

    Gruß Klaus
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Wichtig in dem Zusammenhang ist, das bei der Sat Lösung zu jedem TV ein eigenes Kabel gehen muß.
    Wenn alle Geräte an einem Antennkabel hängen dann must du bei deiner Kopfstation bleiben (prüfen ob es reicht bei dir einfach nur die Einschübe zu tauschen und das Basisgerät zu behalten) oder eine Sat Einkabellösung nutzen.

    Wenn das mit den Antennkabeln kein Problem ist dann ist die Sat Varianten sicherlich am billigsten und am besten. Dann entweder ien TV mit eingebauten DVB-S Tuner oder einen SCART Receiver *) (wenn da keine extra Kiste rumstehen soll).

    cu
    usul

    *) Damit du weist was ich damit meine: http://cgi.ebay.de/B-Ware-SKYMASTER...14&_trkparms=72:1229|66:2|65:12|39:1|240:1308
    Abe rmanchmal passt es bauartbedingt nicht direkt auf die SCART Buchse (wenn z.B. Gehäuse im Weg ist). Dann kann man ein kurzes Stück SCART kabel nehmen und die Kiste hinter den TV Kleben oder an den VESA Bohrungen befestigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2009
  3. Klaus Beck

    Klaus Beck Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Na das liest sich doch schon einmal recht gut.

    Es geht von der Kopfstation zu jedem einzelnen Fernseher ein Kabel.

    Ich habe mal grob überschlagen, dass eine digitale Kopfstation für 16 Programme mit rund 5000,- € zu Buche schlagen würde. Dazu noch die Fernseher rund 5000,- €.

    Bei einer Lösung mit Receiver oder Fernseher mit integriertem DVB-S würde das wahrscheinlich wesentlich günstiger kommen.

    Gruß Klaus
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Wenn Du eine digitale Kopfstation aufbauen würdest, kannst Du die in Frage kommenden Digitalprogramme selbstredend auch in PAL umsetzen, so daß keine neuen TV-Geräte erforderlich würden.

    Eine Umrüstung zur Sat-ZF-Verteilung mit beigestellten Receivern erhöht allerdings deutlich das Programmangebot und könnte abhängig von den baulichen Gegebenheiten die günstigstere Variante sein.
     
  5. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.559
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Ich würde auch zur Sat-ZF Verteilung raten. Ist wesentlich günstiger und bietet das volle Programmangebot auf Astra. Wenn internationale Gäste nicht selten sind könnte man sogar ohne großen Aufwand noch Astra 28,2 oder Hotbird 13 hinzunehmen und so ein fremdsprachiges Angebot anbieten. Lohnt sich aber natürlich nur, wenn entsprechende Gäste bei euch auch unterkommen. Sonst nur Astra 19,2°Ost.

    Greets
    Zodac
     
  6. Klaus Beck

    Klaus Beck Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Na das liest sich ja soweit wirklich ganz gut. Wobei ich auf diesem geiet wirklich der absolute Laie bin und deswegen hier auch nachfrage.

    Wenn ich das bisher richtig verstanden habe würde es so aussehen:

    Von der SatSchüssel kommt das Signal über ein Kabel, welches verteilt wird auf die einzelnen Zimmer. Dort wird dann z.B. ein DVB-S Scart Receiver angeschlossen und alle über Astra zu empfangende Programme sind zu empfangen.

    Die Lösung mit normalen Receivern schwirte mir schon durch den Kopf, aber ich will keine zusätzlichen sichtbaren Geräre auf den Zimmern stehen haben.

    Wie ist das eigentlich mit den DVB-S Scart Receivern?? Kann man dann beiden Geräte über eine Fernbedienung schalten??

    Und wie wäre es wenn z.B. wie angesprochen noch Hotbird dazukommen würde?? Eine zweite Schüssel?? Nur ein zweites LNB??

    Denn in der Tat haben wir auch sehr viele Gäste aus dem Ausland.

    Gruß Klaus

    P.S. Und Danke schon mal für die ganzen Tips.
     
  7. Der Falke

    Der Falke Platin Member

    Registriert seit:
    20. April 2006
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Digenius SC6CI
    Medion
    Digenius tvbox SC7CIHD
    Panasonic TX-L...
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Bist Du mit der gegenwärtigen Lösung unzufrieden gewesen?

    Wenn ja, dann wechsele auf ZF- Verteilung.

    Willst Du, dass Deine Gäste sich erholen und nicht an den Geräten herumspielen und Du dann stetig nachstellen mußt, so stelle ein vergleichbares Angebot wie bisher zur Verfügung, auch mit einigen wichtigen ausländischen Angeboten => per Umsetzung von Digital auf Analog.

    Für ein entsprechendes Angebot würde ich mich an Deiner Stelle direkt mit Wisi oder G r u n d i g in Verbindung setzen. Die machen Dir ein entsprechendes Angebot.
    Die damit verbundenen Möglichkeiten (für alle Anschlüsse) sind sehr umfangreich, wobei ich dies an dieser Stelle nicht näher ausführen möchte.

    Der Falke
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2009
  8. Zodac

    Zodac Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2001
    Beiträge:
    10.559
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Nicht ganz ... von der Sat Schüssel kommen pro Sat-Position VIER Kabel bis zum Multischalter. Den installierst du auf dem Speicher. Hast du nur Astra, genügen vier Kabel von der Schüssel bis zum Multischalter. Wenn noch Hotbird oder Astra 2 dazu kommen soll - sind es 8 ...

    Aus welchen Ländern kommen eure Gäste denn primär?

    Aus dem Multischalter gibt es dann eine gewisse Anzahl von Ausgängen. Einfache Multischalter haben 4 oder 8 Ausgänge - entsprechend größer dimensionierte Schalter können aber auch deutlich mehr haben. Von jedem Ausgang führt dann ein Kabel in ein Zimmer, wo das Kabel an den Receiver (egal ob im LCD integriert oder als Scart-Receiver) angeschlossen wird.

    Kommt auf den Receiver drauf an. Wenn man hier auf Kompatibilität im Voraus achtet - geht das bestimmt.

    Sowohl für Hotbird (13° Ost) als auch für Astra 2 (28,2° Ost) genügt in deiner Region (Landau) ein zweites LNB, sofern die Schüssel 80cm oder größer ist. Dies wird dann mit einer Multifeedhalterung neben dem Astra 19,2° Ost LNB befestigt.

    Greets
    Zodac
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2009
  9. Klaus Beck

    Klaus Beck Neuling

    Registriert seit:
    12. März 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Hallo und guten Tag zusammen. Erst mal vielen lieben Dank für die bisherigen Hinweise und Tips.

    So langsam steige auch ich als Laie da etwas mehr durch.

    Heute war ich auch nochmal auf dem Speicher um zu sehen, ob wirklich von jedem Fernseher aus ein separates Kabel auf den Speicher geht. Das tut es zum Glück.

    Auf dem Kabel steht: WISI MK90 5051. Ich hoffe das kann auch weiterhin benutzt werden.

    Nun aber Mal zum Aufbau. Folgendes habe ich mir vorgestellt:

    Größere Schüssel mit Doppel LNB, damit in Zukunft auch evtl. Hotbird empfangen werden kann.

    Das ganze dann über Multischalter und die dazugehörigen Kabel in die einzelnen Zimmer.

    Dort dann von der SAT Dose auf jeweils einen DVB-S Scart Receiver.

    Somit müsste ich dann alle verfügbaren Programme auf Astra und Hotbird empfangen können.

    Sind meine Überlegungen so richtig oder habe ich irgendwie und irgendwo etwas vergessen??

    Wie schon erwähnt bin ich absoluter Laie auf dem Gebiet. Und die meisetn Fachhändler wollen einem nur die Megateuren Kopfstationen verkaufen.

    Gruß Klaus
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: digitale Kopfstation oder LCD TV mit DVB-S ??

    Prinzipiell ja (Die Schirmung ist mittlerweile nicht mehr Stand der Technik, aber die Übertragungseigenschaften gehen in Ordnung). Kommt halt nur noch auf die Länge des Kabels an (<50 Meter fangen wir aber garnicht an darüber zu reden).

    Ja, so geht das Prinzipiell. Dabei den Blitzschutz und den Potentialausgleich bedenken. Aber das sollte eh kein Problem sein wenns ne Fachfirma macht.

    Das Problem mit den "Einstellungen verspielen" der Gäste wurde ja schon angesprochen.
    Evtl. bietet es sich an das du dir ein Modell genauer aussuchst und erstmal probierst ob es gut funktioniert (keine ständigen Abstürze) und ob es dir Möglichkeit bietet alle Einstellungen durch eine Pin Nummer zu schützen.
    Aber das Problem kennst du ja vermutlich auch schon von den TVs.

    Ferner wäre es sinnvoll wenn sich die Senderliste am PC auslesen liesse. Dann könntest du (wenns mal notwendig ist) die Senderlise an einem Gerät ändern (oder am PC direkt wenn es einen Editor dafür gibt) und dann einfach auf die anderen überspielen.
    Astra&Hotbird haben geschätzt 2000 Programmme. Da mus man einmal die Senderliste sortieren und hin und wieder pflegen. Sonst nutzt die Programme eh niemand weil sie nicht gefunden werden.

    Hier hat ne Kopfstation mit einem geringen, überschaubaren Programmangebot natürlich ihre Vorteile ;)

    BTW: Ferner wäre es noch praktisch wenn sich die TVs so einstellen lassen das sie automtisch mit AV starten. Wenn sie sich dann noch mit dem Receiver einschalten dann kannst du die TV Fernbedienung wegpacken. Zwei Fernbedienungen verwirren die Leute nur unnötig ;)

    Mit welchem Argument? Evtl. übersehen wir (die wir Sat für die beste Lösung halten) ja irgendwas.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. März 2009

Diese Seite empfehlen