1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitale Dividende II eine Farce?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. Mai 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.346
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Digitale Dividende II gilt weiterhin als der größte mögliche Stolperstein für einen Umstieg des terrestrischen Fernsehens auf DVB-T2. Auf dem Medientreffpunkt Mitteldeutschland kritisierten die Vertreter der TV-Sender, dass die Mobilfunkanbieter auch selbst gefordert seien, den ihnen zur Verfügung stehenden Frequenzbereich durch ein Abschalten alter Techniken effizient zu nutzen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. adrian1982Bo

    adrian1982Bo Silber Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    40
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Entertain
    DAB+ Radio
    WLAN Radio
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    kann mir jemand, in einfachen Worten, diese digitale Dividende erklären?
     
  3. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.685
    Zustimmungen:
    222
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    Digitale Dividende

    In einem ersten Schritt hat man die UHF Fernsehfrequenzen oberhalb von ca 800 Mhz für den Mobilfunk umgewidmet. Anlass war der verringerte Frequenzbedarf nach der Umstellung auf DVB-T.

    Nun möchte man auch den Bereich von 710-790 MHz den Mobilfunkbetreibern zugänglich machen.
    Anlass ist wohl, daß neben den ÖR kaum ein privater Anbieter flächig DVB-T nutzt, und deshalb wohl auch dort aktuell einiges an brachliegender Kapazität vorhanden ist.

    Die Mobilfunkbetreiber sind für die Versorgung in der Fläche scharf auf diese vergleichsweise niedrigen Frequenzen, da man mit einer Basisstation dadurch größere Flächen abdecken kann, und somit Kosten spart...

    Durch die Ausdünnung des Spektrums für Fernsehen könnte es bei der Umstellung auf DVB-T2 Kapazitäts-Probleme mit der Parallel-Ausstrahlung von DVB-T geben, sodaß eventuell dann ziemlich abrupt DVB-T abgeschaltet werden muss, oder sich die Einführung von DVB-T2 verzögert...
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2014
  4. robinx99

    robinx99 Silber Member

    Registriert seit:
    7. August 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    Ganz vereinfacht werden Frequenzen in Deutschland immer für X Jahre vergeben. Und ein Teil der Frequenzen die bisher unter anderem von DVB-T genutzt werden soll zukünftig für den Mobilfunk benutzt werden, das 700 Mhz Band (genau 694Mhz - 790Mhz)
    Das Problem an der Sache ist natürlich einmal das Teilweise Studio Technik auf solchen Frequenzen sendet und man dann wieder Professionelle Funk Mikros austauschen müsste
    Und halt das man ein Problem mit dem Terrestrischem TV hat. Denn dort fehlen Frequenzen Liste der DVB-T-Sender in Deutschland
    Man könnte zwar direkt von einem auf den Anderem Tag auf DVB-T2 inklusive besserer Video Codierung umsteigen und so Troz fehlender Frequenzen mehr Sender (und sogar teilweise HD) anbieten, aber dann müsste man von einem auf dem anderem Tag das Klassische DVB-T abschalten und nur noch DVB-T2 anbieten, aber das will man nicht, man will eine Zeit lang noch einige Sender über DVB-T Anbieten während man ein paar andere schon auf DVB-T2 umgeschaltet hat, um den Umstieg zu erleichtern und das wird ohne die Zusätzlichen Frequenzen sehr schwer werden.

    Letztendlich geht es natürlich ums Geld der Staat will durch die Versteigerung der Frequenzen an die Mobilfunkanbieter natürlich Geld einnehmen.
     
  5. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    662
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    Das Problem mit einer DD2. Es werden dadurch zukünftige Optionen des terrestrischen Rundfunks zugunsten des Mobilfunks verbaut.
    Das schränkt die Weiterentwicklung von frei empfangbaren TV-Inhalten stark ein. Da aber wohl zukünftig v.a. die ÖR FtA senden werden und relativ wenige private Anbieter terrestrisch FtA senden wollen – und mit Mobilfunk mehr Geld zu verdienen ist – ist die Entwicklung absehbar.
     
  6. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    Immerhin hätten sie ja noch das 2600MHz Band, das zur zeit noch komplett ungenutzt ist...
     
  7. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    2600 MHz ist aber für Indoor-Empfang weniger geeignet. Das ist für die Netzbetreiber interessant, nicht die abseits liegenden Gehöfte und Ortschaften, denen man LTE als Heilmittel für die schnelle Internetversorgung verspricht.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    662
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    Das 2600 MHz Band kommt für die Mobilfunkanbieter aufgrund der limitierten Ausbreitungseigenschaften nur für LTE-Hotspots in Frage.
    Ab 2017 beginnend wird das 1800 MHz Mobilfunk-Band vermutlich vollständig auf LTE umgestellt. Was mir bekannt ist:
    Die Telekom plant einige LTE-Standorte die derzeit nur die 800 MHz Frequenzen nutzen um LTE im 1800 MHz Band zu ergänzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Mai 2014
  9. Eheimz

    Eheimz Foren-Gott

    Registriert seit:
    2. Januar 2010
    Beiträge:
    11.761
    Zustimmungen:
    94
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    TS HD8-S
    Dreambox 500 HD
    Dreambox 7020HD V2;
    180cm Mabo 57°O-45°W
    Inverto Red Twin Flansch
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    Es ist zwar nicht so gut, aber auf diese Frequenzen waren die Anbieter auch gierig genug. Und was ist jetzt: Sie liegen brach...
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.127
    Zustimmungen:
    662
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Digitale Dividende II eine Farce?

    Diese liegen nicht komplett brach. eplus nutzt diese z.B. in einigen Gebieten – zumindest laut deren Aussage. Standorte sind mir allerdings dazu nicht bekannt.
     

Diese Seite empfehlen