1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitale Astra 4-Teilnehmeranlage ohne Multischalter

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Secret007, 5. November 2003.

  1. Secret007

    Secret007 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Calw
    Anzeige
    Hallo Leute,

    Folgende Konfiguration stelle ich mir vor:

    1 Fuba SAT-Spiegel 85cm Alu (Montage auf dem Dach) mit
    1 MTI Quattro-Switch LNB

    Leitung Kabellänge SAT-Durchgangsdose SAT-Enddose
    1-------------17m------------0------------------1
    2-------------15m------------0------------------1
    3-------------22m------------2------------------1
    4-------------41m------------2------------------1

    *Bei der Kabellänge ist die jeweilige Länge vom LNB bis zur letzten Dose gemeint

    Zusätzlich würde ich gerne direkt unter dem Dach noch eine Einschleusweiche für terr. UKW-Antenne (4-fach) dazwischenhängen.
    Ist das ganze so praktikabel oder wird das Signal an den Dosen zu schwach sein (es ist ja kein Mutischalter mit Verstärkung vorhanden)?
    Wenn es geht, möchte ich den Multischalter im Dachboden möglichst vermeiden.
     
  2. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hi,

    wenn Du ein Quard oder auch Quattro Switch LNB betreibst ist eine Verstärkung auch normal nicht nötig.

    Du wills 8 Dosen hinsetzen, das wird leider nicht machbar sein.

    Im Satbereich kann man keine Durchgangsdosen betreiben, da nur ein Signal von nur einen Transponder Zeitgleich durch die Leitung kommen kann.

    Durchgangsdosen kann man beim Breitbandkabel oder auch terr. UKW-Antenne betreiben.

    Wenn also 8 Endgeräte betrieben werden sollen, müsstest Du ein Quattro LNB ohne Switch kaufen und dann einen externen Multischalter mit terr. Einspeisung und 8 Ausgängen. Das wäre dann ein Multischalter 5/8.

    Du braucht für jedes Endgerät eine eigene Satdose, auch für ein Videorecoder, wenn Du also z.B. im Wohnzimmer zum TV noch ein Video unabhänig von einander betreiben willst, dann brauchst Du dort 2 Anschlüsse, dann müsstest Du auch zwei Kabel ins Wohnzimmer legen, zwei Satdosen setzen ( oder eine Doppelte )und Du bräuchtest noch eine grössere Matrix z.B.: 5/10.

    Das ist dann die Sternverteilung, eine Baumverteilung mit Durchgangsdosen ist im Satbereich nicht möglich.

    digiface

    <small>[ 05. November 2003, 22:04: Beitrag editiert von: digiface ]</small>
     
  3. Secret007

    Secret007 Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juli 2003
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Calw
    Hi Digiface,

    danke für deine antwort. ich möchte eigentlich hauptsächlich auch das ukw-signal bei den durchgangsdosen durchschleusen. ansonsten werden an einer leitung nie 2 receiver gleichzeitig eingeschaltet bzw. angeschlossen sein. das ist doch dann so machbar, oder nicht?
     
  4. digiface

    digiface Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    10.641
    Hi Secret007,

    dann geht es. Nur wie sich eine Satdurchgangsdose genau verhält, und ob es da Unterschiede gibt, weiss ich nicht.

    Aber ich denke, wenn pro einen Strang nur ein Receiver hängt, und ansonsten nur UKW Empfänger, dann kann da nix passieren.

    Nur musst Du Dir dann ein LNB zulegen mit terr. Einspeisung denn die Frequenzbänder müssen ja zusammen gführt werden. Diese LNB sind zwar nicht alzu oft, aber sie gibt es. Du musst dann jedoch, mit dem terr. Kabel ans LNB.

    Bei drei Dosen in Reihe und 44 Meter Kabel kann das UKW-Signal doch schon etwas abfallen, bei Sat jedoch weniger. Da könnten Probleme auftauchen.

    digiface
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Das ist natürlich schon möglich. Allerdings ist in so einem Fall trotzdem gescheiter wenn du einen Quattro-Uni-LNB und einen separaten Multischalter verwendest. Der speist dir dein terrestrisches Antennensignal in jede Leitung ein. Im anderen Fall brauchst du schliesslich auch ne einspeiseweiche die dir auch wieder ne gewisse Dämpfung bringt.

    Gruss Uli

    <small>[ 06. November 2003, 10:00: Beitrag editiert von: uli12us ]</small>
     
  6. Digi_Max

    Digi_Max Junior Member

    Registriert seit:
    10. Februar 2003
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Löbau
    Bei drei Dosen in Reihe und 44 Meter Kabel kann das UKW-Signal doch schon etwas abfallen, bei Sat jedoch weniger. Da könnten Probleme auftauchen

    Aber bei UKW ist die Kabeldämpfung wesentlich geringer als bei SAT, da dürfte es gar keine Probleme geben. Wichtig wären allerdings dämpfungsarme Dosen, damit das SAT- Signal nicht zu sehr geschwächt wird.
     

Diese Seite empfehlen