1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitale Anlage mit alten Koax-Kabeln?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Auti 1966, 3. Februar 2005.

  1. Auti 1966

    Auti 1966 Neuling

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    6
    Anzeige
    Hallo,

    erst mal vielen Dank für Eure Hilfe im Dezember. Wir haben meinem Vater eine digitale SAT-Anlage geschenkt, ich mußte aber nur den Quattro-LNB und den Receiver der Anlage austauschen, so wie Ihr das vorausgesagt hattet.

    Nun ist mein Kabelbetreiber auf die Idee gekommen in unserem Haus zwei mal abzukassieren, macht im Jahr fast €400 für 2 Parteien. Eine Menge Holz.

    Also bin ich wohl gezwungen selbst eine digitale SAT-Anlage zu installieren, nach Möglichkeit natürlich auch für die 2. Partei im Erdgeschoß. Dorthin führt aber höchstens ein altes Koax-Kabel, das man halt vor vielen Jahren für Kabelfernsehen verwendet hat.

    Meine Frage:
    Ist es möglich, die SAT-Signale über ein solches Kabel zu übertragen, Länge ca. 30m?

    Vielen Dank für Eure Ratschläge.
    Gruß
    Stephan
     
  2. Wonko2k

    Wonko2k Silber Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    534
    Ort:
    München
    AW: Digitale Anlage mit alten Koax-Kabeln?

    Die Schirmung des Kabels sollte nicht ausreichen, gegen zum Beispiel DECT oder nahe verlegten Stromleitungen. Man kann es ausprobieren, würde mir jedoch nicht allzugroße Hoffnungen machen. :(

    Grüße

    Wonko
     
  3. easytv

    easytv Gold Member

    Registriert seit:
    7. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.392
    Ort:
    Augsburg
    AW: Digitale Anlage mit alten Koax-Kabeln?

    Es kommt auf die Qualität des verlegten Kabels an.
    Meine Kabel sind z.B. 20 Jahre alt, wurden damals für normales terrestisches Fernsehen geeignet verkauft und funktionieren heute noch problemlos für den digitalen Satempfang.
     
  4. oldfunky

    oldfunky Junior Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2004
    Beiträge:
    30
    AW: Digitale Anlage mit alten Koax-Kabeln?

    Sollte eigentlich funktionieren. Solange das alte Kabel nicht brüchig ist oder sonst irgend welche Beschädigungen hat, spielt das Alter fast keine Rolle. Sicherlich ist bei älteren Kabel mit einer höheren Dämpfung zu rechnen im Vergleich zu heutigen modernen Koaxkabeln, aber bei einer Länge von 30m sollte sich das alles noch im unproblematischen Bereich abspielen.
    Die Sache mit der schlechteren Schirmung und damit der Anfälligkeit für DECT-Störungen ist nach meinen Erfahrungen unwesentlich. Meist sind es schlecht geschirmte Stecker bzw. Verbinder oder Direkeinstrahlung in den Receiver, die die DECT-Störungen auslösen. Ich kann z.Bsp. mit dem Mobilteil meines DECT-Telefones direkt an das Koaxkabel (welches nicht das Beste ist) ran gehen, ohne das was einstrahlt. Bin ich aber nur im gleichen Raum wo der Receiver steht, dann geht es los mit den Störungen....
    Ich denke, die Chancen dass es auch mit dem alten Koaxkabel geht, sehen recht gut aus.
     

Diese Seite empfehlen