1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 10. August 2014.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.330
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die Bundesregierung scheint wie angekündigt ihre Tonart gegen US-Internetgiganten wie Google zu verschärfen.

    zur Startseite | Meldung
     
  2. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    An der marktbeherrschenden Stellung von Google ist die Bundesregierung/bzw. waren die bisherigen Bundesregierungen aber auch nicht unschuldig.

    Politiker, die nicht wussten was ein Browser ist, das Internet als Feindbild, völliges bildungspolitisches Versagen usw. und jetzt kommt das große Jammern.
     
  3. NFS

    NFS Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    14.762
    Zustimmungen:
    690
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    Egal, welche Tonart: Die Pauken und Trompeten sind so oder so verloren.
     
  4. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.276
    Zustimmungen:
    284
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    Das ist leider auch heute nicht großartig anders – die meisten Politiker haben nach wie vor keinen blassen Schimmer vom Internet und leider sind viele Journalisten nicht besser, so dass vieler Unsinn auch ständig wiederholt wird. Es gibt zum Beispiel interessante Analysen, wie die Datensammelei von Google funktioniert – nämlich komplett ohne ein Profil über jeden Nutzer (beinhaltet ja nur, was man gemacht _hat_; Google will aber wissen, was du machen _wirst_).
     
  5. Lt_Spock

    Lt_Spock Board Ikone

    Registriert seit:
    21. September 2009
    Beiträge:
    4.184
    Zustimmungen:
    1.156
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Stellar Wind
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    Ja wenn die Pundesregierung so pöse reagiert wie beim Abhörskandal, dann werden sich die pösen Purschen von Google freiwillig zu Poden werfen.:D:D
     
  6. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    Hmm - ob das in den Gründer-Jahren von Google in den USA anders war? ... Und die haben es trotzdem geschafft...

    Und wenn das Internet in Deutschland von den Politikern damals als Zukunftstechnologie begriffen worden wäre, hätte die Fördermittel garantiert Siemens oder einer aus der gleichen Riege abgegriffen, und der Siemens-Browser würde ähnlich viel kosten, wie eine Microsoft-Office-Lizenz...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2014
  7. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    Aber es ist ja nun mal so, dass sich die gesamte IT-Branche in den USA tummelt und es hier nichts auch nur annähernd vergleichbares gibt. Was sollte der Grund dafür sein, wenn nicht die Struktur, die diese Konzentration möglich gemacht hat. Die Leute, die heute an der Spitze der großen IT-Firmen sitzen sind nun mal von US-Universitäten und nicht von europäischen Universitäten und schon gar nicht von deutschen Universitäten ausgebildet worden, an denen es schon an ein Wunder grenzt, dass die nicht heute noch Cobol lehren. Nirgends auf der Welt ist die Praxis so weit von der Lehre entfernt wie hier und in den USA ist es ganz offensichtlich, zumindest was IT betrifft, sehr viel besser.
     
  8. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.680
    Zustimmungen:
    220
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    in Bangalore die Arbeit machen lässt ;-)




    Das stimmt auch ansonsten nicht so ganz... SAP ist groß, und selbst in den USA erfolgreich...

    Open-Office ist auch ursprünglich eine deutsche Entwicklung (Star Office)

    Wenn man die IT im industriellen Umfeld (Prozess-Überwachung; Sensorik, Anlagensteuerung, Feldbussysteme usw.) betrachtet, ist D auch weiter vorne.

    Das sind dann (bis auf SIMATIC) eher Mittelständler...
     
  9. selassie

    selassie Platin Member

    Registriert seit:
    26. August 2004
    Beiträge:
    2.743
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    Und das auch. Trotzdem wird dort entschieden und die Unternehmen sind dort aufgebaut worden als Deutschland sich noch im IT-Dornröschenschlaf befunden hat. Unsere Bildungspolitiker haben die Entwicklung wo sie können aufgehalten und tun das auch heute noch. Auch insgesamt ist unsere Bildungspolitik meilenweit von praktischer Anwendung entfernt und hier haben wir nur den Vorteil, dass wir jahrzehntealte Industrielle Strukturen haben, die dieses Vollversagen abfedern. Wenn Deutschland auf die Anwendung neuer Technologien angewiesen wäre, würde es hier sehr dunkel aussehen und auch für unsere alten Technologien (KFZ-Sektor, Maschinenbau etc.) sehe ich auf Sicht eher schwarz, weil andere Länder erheblich flexibler reagieren und agieren.

    Aber auch nur SAP. Dahinter gibt es buchstäblich nichts und selbst SAP ist, wie der Rest der Branche, die ähnliche kaufmännische Software entwickelt, hoffnungslos verkrustet.

    Wie vieles, was hier mal entwickelt worden ist und womit woanders Geld verdient wird.

    Ja, in der Nischentechnolgie haben wir Chancen. Bei den 'Leuchttürmen' sind wir hoffnungslos abgehängt.
     
  10. liebe_jung

    liebe_jung Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2008
    Beiträge:
    9.579
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Digitale Agenda: Greift Bundesregierung Google an?

    Die Bundesregierung greift niemanden an. Das haben wir im letzten Jahr doch deutlich gezeigt bekommen.

    Sie lässt sich ans Bein pinkeln und bedankt sich dann noch, weil es so schön warm war...
     

Diese Seite empfehlen