1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Klauk, 19. April 2007.

  1. Klauk

    Klauk Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Anzeige
    Hallo, bin neu hier, habe alles nach einer Antwort durchsucht und leider nichts gefunden. Deshalb hier meine Fragen: :winken:

    1) Möchte mir den Receiver Kathrein UFS702 kaufen, bin aber nur am digitalen Radioempfang interessiert. Das Teil hat einen optischen und elektrischen Digitalausgang.
    In den Daten steht AC3. Also: AC3 ist DolbyDigital 5.1. Die Radiodesender senden aber natürlich reines Stereo - was soll also die Info an dieser Stelle?
    Dann habe ich bei Kathrein angerufen. Der Mann sagte es ist MPG - das ist mir auch klar! Also, was will ich:
    Ich will das digitale Ausgangssignal wie von meinen ADR-Radio und CD-Player digital auf DAT-Band aufnehmen oder direkt in die PC-Soundkarte mit optischem oder elektrischem Eingang einspeisen. Habe ein DAB-Radio mit optischem Digitalausgang (S/P DIF) mit dem das geht. Und das ist auch MPG. Weiss jemand Rat oder muss ich das Teil erst kaufen um es zu testen? Herzlichen Dank and die Fachleute.

    2) Kann mir jemand Auskunft geben bezüglich Tonqualität von Digitalradio vom Satelliten (also die empfangbaren TV-Unterträger) im Vergleich zum bald aussterbenden ADR (Astra-Digital-Radio)? Ist ADR besser (wenn man die Qualitätsunterschiede der Sender ausser acht lässt)?

    Freue mich auf Antworten. Vielen Dank im voraus. :love:
    Ach noch eine Frage: kann man hier (eigene) Avatare (Benutzerbilder) einsetzen?
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Ort:
    Leipzig
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    Also normalerweise ist es so, dass sich die Digitalausgänge konfigurieren lassen, welches Signal ausgegeben werden soll. Zudem ist es immer so (bei allen Receivern, die ich bisher hatte), dass in jedem Fall ein normales S/P-DIF Signal am Digitalausgang anliegt, wenn nur Stereo gesendet wird.

    Die Tonqualität hängt wie bei allen digitalen Formaten wesentlich von der Datenrate ab, aber auch von den eingesetzten Encodern. Da ich diverse Radioformate (UKW, DSR, DAB, DVB-S) genutzt habe, bzw. noch nutze, denke ich, dass ich mit gutem Gewissen sagen kann, dass die Tonqualität der Radiosender über DVB-S sehr gut ist. Ich nutze hauptsächlich den Radiotransponder der ARD. Für die anderen Programme kann ich nicht sprechen, aber es gelten hier meine allgemeinen Hinweise (Datenrate, Encoder).

    Wie verabeitest Du das aufgenommene Material weiter? Brennst Du direkt auf CD oder wandelst Du nach MP3?

    Für den zweiten Fall wäre für Dich noch die Anschaffung eines PVR (Sat-Receiver mit eingebauter Festplatte) überlegenswert. Du könntest dort die Radiosendung direkt als Stream (mp2) aufzeichnen und sofort archivieren. Eine weitere Wandlung (wav-mp3) entfiele (diese ist verlustbehaftet und auch mit Rechenarbeit verbunden). Zudem ist die Datenmenge natürlich viel geringer, wenn direkt mp2 aufgezeichnet wird, statt wav. Die Aufnahmen lassen sich per USB dann auf den Rechner überspielen und dort archivieren oder brennen. Ein Vorteil dieser Methode ist noch, dass man sehr einfach timergesteuerte Aufnahmen machen kann (ein Knopfdruck). Dies aber nur als überlegenswerte Randnotiz.
     
  3. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    Willkommen im Forum. :)

    Genau das geht aber nicht wenn das Ausgangssignal(!) MPG (=MP2) ist. Der Mann am Telefon meinte: Das Signal selbst wird als MP2-Datenstrom ausgegeben. Um es aufzeichnen zu können wäre aber ein Datenstrom im PCM-Format notwendig.

    Ein kleiner, aber entscheidenter Unterschied. Das DAB-Radio gibt das digitale Audiosignal im PCM-Format aus, der Kathrein-Receiver nicht. Ist bei meinen Kathrein-Receiver genau der gleiche Fall. - Kein PCM, nur MP2 und AC3.
    Aufzeichnungsgeräte brauchen das PCM-Format, nur AV-Verstärker können mit MP2 und AC3 über S/P-DIF was anfangen.

    Theoretisch nein, denn ADR verwendet MP2 mit 192 kbit/s (fix). Der Ton von DVB kann besser sein, denn hier kann der Ton mit höheren Bitraten (224, 256, 320 kbit/s) gesendet werden was den Klang verbessert.
     
  4. Klauk

    Klauk Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    63165 Mühlheim
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    Gut oder besser nicht gut aber danke für die kompetente Antwort.
    Muss ich mir jetzt zusätzlich einen AV-Verstaerker zulegen?
    Kann der das dann in PCM wandeln, so dass ich aufzeichnen kann?
    Wie kann ich aufzeichnen (per DAT und/oder PC)?
    Oder gibt es reine Wandler (Vorverstaerker)?
    Erkennt die Soundkarte das MPG2 gar nicht?
    Oder das Programm (Steinberg WavLab)?

    So viele Fragen. Ich moechte doch nur aufzeichnen!
    Das haben doch andere bestimmt schon gemacht.
    Oh je - die Technik wird wohl immer inkompatibler?

    Danke fuer Antworten.
     
  5. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.483
    Ort:
    München
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    Ich habe keinen Kathrein DVB-Receiver, hatte früher mal einen ADR Receiver (252?), der gab wie Klauk geschrieben hat, PCM aus. Was mich an Deiner Beschreibung verwundert ist, das AV-Receiver mit MPEG-2 klar kommen sollen. Dies habe ich bisher eher nicht erlebt (kenne natürlich nicht alle und hatte nur kurzzeitg einen DVD-Player der auch MPEG-2 ausgab (Bitstream). Dies klappte jedoch nicht bei mir.)
    Laut dem Handbuch (Seite 54 und folgende) gibt der Digitalausgang PCM bzw. Dolby digital aus. Allerdings steht das auch nur im Handbuch und Papier ist Geduldig ...

    whitman
     
  6. Klauk

    Klauk Neuling

    Registriert seit:
    17. April 2007
    Beiträge:
    6
    Ort:
    63165 Mühlheim
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    Vielen Dank, ich werde jetzt an Kathrein schreiben! Die muessen das doch testen koennen, wenn Sie es nicht schon wissen. Werde auch auf diesen Thread hier hinweisen.
    Berichte, wenn Antwort von Kathrein vorliegt.

    Viele Gruesse - Bis dann - Klauk
     
  7. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    Bitte
    Mir ist kein Verstärker bekannt, der das S/P-DIF-Signal wandeln kann; also in MP2 hinein, im PCM-Format wieder herausgibt.

    Den analogen Anschluss nutzen, wenn der Receiver kein PCM-Format am digitalen Anschluss ausgibt.
    Selbst wenn der Receiver PCM ausgibt bedeutet das immer noch nicht dass man auch aufzeichnen kann, denn die meisten Sender über DVB senden das "Copybit", was bedeutet dass die meisten Aufzeichnungsgeräte die Aufnahme verweigern.

    Soweit, mir bekannt, nein.

    Jedenfalls die mir bekannten Soundkarten können mit MP2 am S/P-DIF-Eingang nichts anfangen.

    Dann würde ich eine TV-Karte im PC empfehlen, dann hast Du die Probleme nicht.
     
  8. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.415
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    Mein AV-Receiver von Yamaha kann MP2-Audiostreams (sowie AC3 und dts) per S/P-DIF eingespeist wiedergeben. Das Format zeigt das Gerät auch im Display an "MPEG Audio".
     
  9. whitman

    whitman Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Mai 2003
    Beiträge:
    8.483
    Ort:
    München
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    gut zu wissen, da ich mittlerweile auch eine Yamaha habe, der Vorgänger (Marantz) konntes es nicht.

    whitman
     
  10. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.399
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Digitalausgang bei Sat-Receiver: Signal aufzeichnen.

    Das wundert mich aber sehr, das wäre meines wissens der ertste Hersteller der das nicht kann. So könntest Du ja mit einem normalen AV Verstärker der unteren Preisklasse kein Ton bekommen wenn der Sender nicht mit AC-3 sendet (Es sei denn Du nutzt zusätzlich noch die Analogen Ausgänge).

    Gruß Gorcon
     

Diese Seite empfehlen