1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digitalaufrüstung Mehrteilnehmer

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von bahaa, 23. Mai 2002.

  1. bahaa

    bahaa Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Metzingen
    Anzeige
    Hi Mannen !
    Ich habe ein Problem mit folgender Konfiguration:

    Kathrein 80 cm
    LNB UAS 474 Twin

    Bisher alles analog mit 3/4-Multischalter. Jetzt wollte ich die Anlage auf digital aufrüsten. Dazu kamen:

    UWS 78 Bereichsweiche für Digital
    Spaun 5609 NF 5/6 Multischalter.

    Also habe ich die ganze Sache gem. den Anleitungen angeschlossen (LNB-UWS78-Spaun).
    Dann kam der grosse Schreck. Auf Analog bekomme ich nur die vertikalen Programme rein (egal ob UWS abgehängt oder nicht). An was kann das liegen. Der Multischalter ist einen Tag alt, der sollte eigentlich nicht defekt sein.

    Digital hatte ich auch noch keinen Erfolg, das kann allerdings noch an meinen Einstellungen liegen. Muss ich für Digital noch was anderes beachten (22khz, Spannung usw?).

    Vielleicht kann mir jemand helfen.

    Vielen Dank !

    und tschuess.....bahaa
     
  2. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Nee, der Multischalter dürfte nicht defekt sein. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, versorgt ein Kathrein EXR über High H die UWS mit einer Betriebsspannung und die wiederum versorgt über Low H das LNC. Du solltest daher prüfen, ob der Spaun dauerhaft 18 V über High H ausgeben kann, ggf. ist dann ein Schalter am Spaun umzulegen. Geht das nicht und willst Du den Spaun behalten (oder kriegst ihn nicht getauscht etc.), hilft Dir ggf. eine Einspeisweiche weiter.
    Nachtrag: Zur UWS kommt vom LNC in 2 Ebenen getrennt eine Sat-ZF bis 3 GHz, in der UWS trennt ein weiterer Oszillatorkreis diese in 4 Teilbereiche auf, die dem Multischalter zugeführt werden. Somit hast Du erst dann die vier erforderlichen Polarisationsebenen. Arbeitet die UWS nicht (z.B. mangels Betriebsspannung), dürfte an Deinem MS nur die durch die UWS "durchgelassene" ZF ankommen, vertikal bis 3 GHz. Horizontal ohne 22 kHz würde spannungstechnisch durch die UWS geblockt. Die High-Eingänge Deines MS blieben "tot" mangels arbeitender UWS.

    <small>[ 23. Mai 2002, 21:28: Beitrag editiert von: Yogi ]</small>
     
  3. bahaa

    bahaa Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Metzingen
    Hallo Yogi !

    Ich glaube du hast Recht. Ich habe gerade mal nochmal das Beiblatt angesehen und auch etwas im Internet die Produktbeschreibungen durchgesehen.

    Der Spaun gibt generell wohl nur eine Spannung von 13 V aus. Der Multischalter den ich hier habe nennt sich SMS 5609 NF. Gehört lt. Spaun-Website zur "light" Produktgruppe und hat deswegen keine "LNB-Speisespannungs-umschaltung" , die ich ja wohl benötigen würde um auf 18V zu stellen. Dafür brauche ich wohl den 5602, der eine solche Umschaltung bietet (auf H Low + H High auf 18 V) ?

    Glaubst du, dass es mit einem solchen dann funktioniert oder sollte gleich einen Kathrein EXR 504 (508) nehmen. Hoffentlich bekomme ich den Spaun noch umgetauscht.

    Danke für deine Hilfe !

    und tschuess.....bahaa
     
  4. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Wenn Du ihn getauscht kriegst, solltest Du es ggf. tun. Geht das nicht, ist eine sat-taugliche Fernspeiseweiche das billigste. Dein einziges Problem besteht in der fehlenden Spannungsversorgung der UWS. Schau nochmal in das Begleitpapier der UWS, über welchen Zweig die 18 V vom MS kommen müssen.
     
  5. bahaa

    bahaa Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Metzingen
    Hallo !

    Also im Beiblatt der UWS steht:

    Die Stromversorgung erfolgt mit +18 V über den H-Ausgang des unteren (analogen) Bereiches. Die Versorgungspannung wird über den H-Eingang des UWS 78 zum LNB durchgeschaltet. Am V-Eingang des UWS liegt eine Spannung von +14 V, die den LNB-Ausgang auf V schaltet. Diese 14 V-Spannung ist nicht belastbar.

    Für mein Verständis hast du das Problem genau getroffen ! :) Super.

    Leider ist der Kathrein EXR-508 deutlich teurer wie der 5602 von Spaun. Sollte es mit beiden gehen oder ist ein Kahrein hier auf jeden Fall zu bevorzugen ?

    und tschuess.....bahaa
     
  6. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Qualitativ ist Verteiltechnik von Spaun eine gute Wahl, das steht außer Frage. Das Konzept von Kathrein für ihre Nachrüstlösung (UAS/UWS/EXR) war ja von vornherein ein anderes als das einer Standard-Anlage, wenngleich der Effekt der selbe werden sollte. Insofern sind Kathrein-Verteilkomponenten nicht schlechter, das Problem ist die "Anpassung" beider. Erkundige Dich im Fachhandel nach einer 18 V-Fernspeiseweiche, die läßt Du dann die Spannungsversorgung Deiner UWS übernehmen. Die kannst Du dann auf den MS raufschrauben, dies ist ggf. die für Dich preiswerteste Lösung, funktionieren tut dies immer.
     
  7. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Hallo
    Ich empfehle bei dieser Anlage durchgängig die Kathrein-Komponenten zu verwenden, diese sind elektrisch und mechanisch aufeinander abgestimmt. Letzendlich wird jede Bastelei mit anderen Komponenten auch nicht viel preiswerter und Störungen treten viel schneller auf. Siehe zu Deiner Anlage auch die anderen Beiträge in diesem Forum, wie Aufrüstung analog zu digital etc., wo es auch um die Kathreinanlage geht.
    mfg

    <small>[ 24. Mai 2002, 08:03: Beitrag editiert von: Hans2 ]</small>
     
  8. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Ich gebe Dir schon Recht, daß eine komplette Kathrein-Anlage die einfachste Lösung ist. Ich würde aber nicht so weit gehen, eine Spaun SN 19/800F als Bastelei zu bezeichnen, ich kenne sie vom professionellen Kopfstellenbau.... ha!
     
  9. bahaa

    bahaa Neuling

    Registriert seit:
    23. Mai 2002
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Metzingen
    Hallo !

    Ich wollte mich kurz für eure Hilfe bedanken.

    Seit ich heute Mittag den Spaun 5609 in einen Spaun 5602 umgetauscht habe funktioniert die Sache astrein ! Es lag wirklich an der angesprochenen Spannung.

    Vielen Dank nochmal für eure Hilfe !!! jetzt laufen alle analogen Receiver sowie der digitale und die DVB-S-Karte im PC. Super ! :))

    Nochmal VIELEN DANK !!!

    und tschuess.....bahaa
     
  10. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    @Yogi
    Ich habe mit meiner Bemerkung in keiner Weise die Qualität der Spaun-Technik in Zweifel gezogen, sondern die Systemkompatibilät an erste Stelle rücken wollen. Daß die Kombination Kathrein-Spaun funktioniert, drückt die Erfolgsmeldung im vorhergehenden Beitrag ja aus. Es ist notwendig, die richtigen Bauteile auszuwählen, wozu aber teilweise umfangreichere Recherchen erforderlich sind, und auch die baulichen Verhältnisse zu beachten sind, eventuell auch der Einsatz bereits vorhandener Teile.
    mfg
     

Diese Seite empfehlen