1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von FHMario, 3. Januar 2010.

  1. FHMario

    FHMario Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo liebes Forum,
    ich bin neu hier und muss gestehen, dass ich noch nicht all zu viel Erfahrung im TV-Empfangsbereich habe.
    Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus (15 Parteien) von dem ich weiß, dass es nicht über Kabel das Fernsehprogramm bezieht und eine Sat-Anlage konnte ich auf dem Dach auch nicht finden.

    Ich gehe davon aus, dass wir unter dem Dach eine terestrische Antenne haben über der das ganze Haus die Programme bezieht.
    Zumindest hat jede Wohnung eine Fernseh-Steckdose. Ich habe damals meinen alten Receiver "C-MAG SL 35T" in die Dose gesteckt den Autosuchlauf gestartet und empfange nun jede Menge öffentlich Rechtliche Programme und die Standard privaten wie RTL Sat1 Pro7 etc. D-MAX, Comedy Central etc., die ich noch vom Kabel kenne sind allerdings nicht zu bekommen.

    Ich würde mich nun gerne darüber informieren wie die Umrüstung auf eine Sat-Anlage von statten gehen würde, damit ich meinen Vermieter von der Umrüstung überzeugen kann.
    Ich würde mich natürlich zunächst selbst informieren welche Anlagen in Frage kommen und mit welchen Kosten zu rechnen sind.

    Die für mich entscheidende erste Frage ist aber, ob man die schon vorhandenen Anschlüsse, die schon in allen Wohnungen vorhanden sind auch für eine Sat-Anlage nutzen kann.

    Könnte man anhand meiner kurzen Beschreibung sagen ob diese Möglichkeit Ich würde mich über Hilfe sehr freuen.

    Wenn davon ausgegangen wird, dass die bestehenden Leitungen nicht genutzt werden können werde ich das ganze abblasen, da ich nicht davon ausgehe meinen Vermieter dazu zu bringen neu Leitungen im Haus zu legen.

    Sollte man die alten Leitungen nutzen können würde ich mich über Sat-Anlagen informieren und gerne einen Vorschlag zur Beurteilung hier im Forum posten.

    Nur mal so als zweit Frage.
    Ist es realistisch eine Digitale Sat-Anlage mit ca. 20 Anschlussmöglichkeiten für 1.500 € ohne Receiver zu erhalten.
    die besten Grüße aus dem verschneiten Münsterland
    Mario
     
  2. Schwalbe

    Schwalbe Gold Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    1.671
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Philips 42 PFL 7665H
    Philips HTS 8562
    Vu+ Duo
    Edision Pingulux
    Sky Komplett incl. HD
    HD+
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    Es müssen neue Leitungen gezogen werden und alle Dosen etc. neu.



    Frage doch erstmal wie ihr tv empfangt mit sicherheit wirst du auch die privaten irgendwie empfangen können, wie können wir dir aber erst sagen wenn du weißt was für einen anschluss ihr habt
     
  3. FHMario

    FHMario Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    Hallo und vielen Dank für deinen Beitrag,

    private Sender wie Sat1, RTL, Pro7 etc. kann ich schon empfangen nur eben nicht D-Max und Comedy Cen..
    Dazu kommt, dass ich mir demnächst einen Full-HD Fernseher kaufen möchte und ich nicht nur über Blue-Ray das gestochen scharfe Erlebnis genießen möchte. Da möchte ich auch HD-Sender reinbekommen.

    Ich werde mich, wie vorgeschlagen, zunächst mal erkundigen wie genau wir im Moment die Sender empfangen.

    Wenn wirklich neue Leitungen notwendig sind, werde ich das ganze auf jeden Fall absagen.
     
  4. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    Ob man die alten Leitungen für eine gewöhnliche Satanlage problemlos nutzen kann oder nicht hängt vor allem davon ab, ob die Verkablung sternförmig ausgeführt ist oder nicht. Sternförmig bedeuted, dass von einem zentralen Punkt zu jeder/jedem Dose/Fernseher ein eigenes Kabel ohne Abzweigungen ect. verlegt ist.

    Ansonsten sollte das Kabel für Satempfang noch eine halbwegs brauchbare Abschirmung und einen halbwegs brauchbaren Innenleiterquerschnitt aufweisen.
     
  5. FHMario

    FHMario Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    Hallo und danke für die Antwort, das macht mir wieder ein wenig mehr Mut.

    Das bedeutet also, dass irgendwo hier im Haus an zentraler Stelle 15 oder mehr Kabel ankommen sollten, richtig.
    Da mach ich mich mal auf die Suche. Es ist doch gut möglich, das irgendwo auf dem Dachboden in der nähe der Antenne dieser Knotenpunkt zu finden ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Januar 2010
  6. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    Möglich ja. Es kann aber auch möglich sein, dass wesentlich weniger Kabel verlegt sind und diese nur immer wieder abgezweigt werden.
     
  7. FHMario

    FHMario Neuling

    Registriert seit:
    3. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    Ok,
    ich hab mich grade mal durch den Dachboden gewühlt und etwas gefunden. Dort sind u.A. zwei Boxen auf denen steht "Hirschmann -CSE 100" und "Hirschmann Mehrbereichsverstärker" Allerdings sind es recht wenig Kabel. (Ich habe Bilder gemacht, kann ich die hier irgendwie hochladen?)

    Wie gesagt, ich kenn mich da überhaupt nicht aus aber für mich sieht das doch sehr nach Sat-Anlage aus.

    Wenn es eine Sat-Anlage ist , woran liegt es dann, dass ich nur so wenige Programme rein bekommen. Ist es möglich, dass ich über den im ersten Beitrag genannten terestrischen Receiver auch über ein Sat-Anlage Programme empfangen kann?
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2010
  8. enieffak

    enieffak Silber Member

    Registriert seit:
    27. September 2008
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    Ich glaube die Forenregeln erlauben das Nutzen von Webdiensten wie z. B. abload.de.
     
  9. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    Hm, du hast nen DVB-T Receiver (und was über DVB-T bei dir zu empfangen ist erfähst du unter Überallfernsehen.de ). Also wird da irgendwo ne terrestrische Antenne sein.
    Und der CSE 100 scheint ne Kopfstation zu sein (5 Programme) die 5 Sat Programme in analoge Kabelprogramme umsetzt (solltest du mit dem analogen Kabeltuner deines TVs finden). Also wird da wohl auch irgendwo ne Sat-Antenne sein.

    Unter ImageShack® - Image Hosting kannst du deine Fotos hochladen.

    Und planst du da ernsthaft was an der Anlage zu machen dann must du erstmal den detaillieren Kabelplan malen. Also Herausfinden wo genau überall Kabel langlaufen und was für Bauteile da im Kabel sind (abe rnicht ungefähr sondern alles erforschen). Dann könnte man sich überlegen ob evtl. Unicable in Frage kommt (kombiniert mit der DVB-T Einspeisung).

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Januar 2010
  10. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.774
    Zustimmungen:
    36
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Digital TV über Satellit - Mehrfamilienhaus umrüsten

    CSE 100 ist eine analoge Kabelkopfstation - Eine kompakte Signalaufbereitung hat max. 5 Kanäle bzw kann je 1 analogen Sat Transponder nach VHF/UHF umwandeln, wären bei 2 Stk a 5 = 10 umgesetzte TV Kanäle via analog Sat. Empfangbar mit jedem normalen TV Gerät (Hyperbandkabeltuner, PAL)

    Dein TV Signal im DVB-T Receiver kommt durchaus über eine Dach oder Aussenantenne, da ein terrestrischer Mehrbereichsverstärker verbaut ist (evtl. ein CMU?) mit analogen Satsignalen oder den umgesetzten "analogen" Kabelsignalen kann ein DVB-T Empfänger nichts anfangen

    Kostenlos Bilder hochladen - Dein Upload Service < Bild auswählen, Bild hochladen, dortigen Link (Vorschau oder Originalgrösse) für Foren kopieren, hier einfügen fertig :)
     

Diese Seite empfehlen