1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"digital total" - geht das?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von tgrueske, 5. Juli 2006.

  1. tgrueske

    tgrueske Neuling

    Registriert seit:
    29. Juni 2006
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Gegeben ist ein sehr großes Haus mit konventionellen Radio/TV-Dosen in 7 Räumen. Im Keller befindet sich der zentrale Anschluss für Kabelfernsehen sowie der Verstärker und ein 4-fach-Verteiler. Idealvorstellung wäre nun, sowohl Kabel analog als auch DVB-C, -S und -T auf derselben Leitung anliegen zu haben und je nach Bedarf an den jeweiligen Ausgängen die entsprechenden Receiver anzuschließen. Irgendwelche nennenswerten Umbauten sind nicht möglich, schon gar nicht die Verlegung einzelner Kabel von einer Schüssel zu den einzelnen Receivern. Hat so ein Szenario schon mal jemand gelöst? Eine Idee wäre eine Kanalumsetzung der Satellitensignale auf DVB-C, wie es mit dem TechniNet QQ1 möglich ist, mehr ist mir dazu bislang allerdings nicht eingefallen. :eek:
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: "digital total" - geht das?

    Kabel analog und DVB-C ist aus Sicht dieser Problematik das selbe (nutzt den selben Frequenzbereich).
    Also Kabel analog, DVB C und DVB-S über ein Kabel geht. Dazu einfach das Kabelsignal am Multischalter mit einspeisen (Das wird dann an den Dosen wieder getrennt).
    DVB-T nutzt den selben Bereich wie Kabel. Also DVB-T und Kabel TV über das selbe Kabel geht erstmal so nicht (evtl. lässt sich da mit Ahnung was basteln).

    BTW: Für DVB-S brauchst du ausgehend von einen zentralen Punkt ein Kabel zu jeder Dose (also mehere Dosen an einem Kabel gehen nicht). Und von diesem zentralen Punkt dann 4 Kabel (für den empfang einer Satelitenposition) zur Schüssel. Geht das nicht brauchst du ein Einkabelsystem (billiger als die Umsetzung einzelner DVB-S Transponder nach DVB-C).

    cu
    usul
     
  3. KlausAmSee

    KlausAmSee Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.838
    Ort:
    Mitten im Hegau
    AW: "digital total" - geht das?

    DVB-T und DVB-C könnte zusammen klappen, wenn das Kabelnetz nicht besonders modern ist (sprich nur den Frequenzbereich bis 40MHz nutzt) und die lokalen DVB-T-Ausstrahlungen nur im UHF-Bereich (also ab Kanal 21) ausgestrahlt werden. Dann kann man Kabel-TV und DVB-T über eine Weiche zusammenführen und als "Terrestrik" in einen Multischalter einspeisen.

    Klaus
     
  4. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    AW: "digital total" - geht das?

    Wofür soll denn dieses gut sein? Die Kabelbetreiber sind doch verpflichtet, die örtlichen Programme in die Verteilung aufzunehmen.
     

Diese Seite empfehlen