1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 31. März 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.200
  2. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Ort:
    Hannover
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    dampfradio...wenn ich so einen behinderten sch... schon lese...
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    Ein neuer Radiostandard, der insbesondere unterwegs im Auto für störungsfreien Empfang sorgt, ist mehr als überfällig. DAB in der bisherigen Form scheint ja da noch nicht das Wahre gewesen zu sein. Außerdem wäre eine größere Senderauswahl im mobilen Betrieb wünschenswert.

    Zuhause habe wir dagegen ein ganz anderes Problem. Via Satellit kommen hunderte Radiosender ins Haus, aber deren Empfang über DVB-S-Receiver ist fürchterlich umständlich.
    Ich habe früher mit meinem Digenius-Receiver relativ oft Sat-Radio gehört; mit dem ging das noch einigermaßen komfortabel, da er schnell startklar war. Jetzt habe ich einen Topfield, der eine Ewigkeit zum Hochfahren braucht, und erst danach nimmt er den Befehl von der Radio-Taste an. Da stehe ich immer eine halbe Minute mit zwei Fernbedienungen vor der Anlage, bis der Radioempfang überhaupt gestartet ist. Das ist mir im Alltag oft zu blöd, und dabei bin ich ein durchaus technisch interessierter Mensch.

    Mittlerweile gibt es eine hübsche Auswahl an Empfangsgeräten für Internet-Radio. Für DVB-S-Radio, das man auch auf dem Land ohne DSL und in sehr guter Qualität hören könnte, fehlen entsprechende Geräte noch völlig. Ich kenne persönlich ungefähr zehn Leute, die Fernsehen über DVB-S empfangen, und von denen bin ich der Einzige, der wenigstens ab und zu DVB-S-Radio hört. Das liegt nicht am fehlenden Interesse (bei manchen davon läuft das UKW-Radio den ganzen Vormittag), sondern am umständlichen Zugang.

    Dabei wäre die bestehende DVB-S-Ausstrahlung ein wunderbarer Weg, die Vielfalt an Radiosendern bekannt zu machen. Wer diese Auswahl gewohnt ist, möchte künftig auch unterwegs mehr Sender ohne Störungen hören - und das führt dann zum erhöhten Interesse an DVB plus (oder wie immer der neue Standard heißen wird).
    Daß UKW in den nächsten zehn oder fünfzehn Jahren ganz abgelöst wird, glaube ich allerdings auch nicht (und finde es auch gar nicht erstrebenswert).
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. März 2008
  4. Beaman

    Beaman Senior Member

    Registriert seit:
    26. Juli 2003
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Surwold
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    Aber ist doch die Wahrheit. Im Nord-Westen Niedersachsen gibt es keinen einzigen guten Radio Sender für Jugendliche. In anderen Bundesländern sieht das anders aus. Unsere Firmwagen verfügen über DAB Radios und man kann ne Menge Radiosender empfangen. Würde mir auch wünschen das man dann auch sunshine-live über DAB empfangen kann. Die sche... Sender in Niedersachsen spielen alle die gleiche Musik. Zig mal am Tag den gleichen ******. Wenn man Beruflich viel mit dem Auto oder den ganzen Tag auf dem Trecker sitzt ist das echt zum ******. Nach drei Stunden stellt man das Radio aus, weil man es nicht mehr ertragen kann
     
  5. JPD

    JPD Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    289
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    Stimmt, wird so langsam echt Zeit dafür. Wir bekommen hier 4 ÖR und 3 Private über UKW ... der Rest kommt von Schweiz und Österreich und Bayern. Da währe es doch mal Wünschenswert, wenn man wenigstens noch BigFM und Sunshine-Live uvm im Auto oder zu Hause hätte. Obs nun Rauscht oder ein bisschen komprimiert klingt, jede Technik hat seine Vor- und Nachteile und im Moment ist für mich DAB+ im Vorteil :D
     
  6. borg2

    borg2 Platin Member

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    2.562
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    Wenn ich das schon höre "...der mit neuen Programmen und podcast-ähnlichen Zusatzdiensten den Hörfunk revolutionieren könnte...".

    Wenn ich Radio höre, dann in der Regel nebenbei, beim Lesen, Arbeiten, Autofahren etc. Bereits das RDS-Einblenden von Gewinnspiel-Telefonnummer,
    Senderevents, Wetterberichten etc. ist im Auto mehr als störend. Ein Sender-Kürzel, das macht sinn, kann man dann direkt kontrollieren, ob der richtige Sender drinnen ist.
    Und selbst Zuhause habe ich meine Standtard-Programme und muss keine Rückversicherung erhalten, dass es sich um einen Pop oder Klassiksender handelt.
    Digitale Qualität?`Zuhause wäre es ok. Warum nicht über denn mitlerweile vorhandenen ZUSÄTZLICHEN DVB-T-Empfänger?
    Im Auto wollte ich allenfalls einen Störungsfreien Empfang. HiFi, Digitale Qualität ist angesichts der Fahrgeräusche und der anderen Verkehrsteilnehmer eh kaum möglich. Selbst CDs haben der alten MC gegenüber nur das bessere Handling ohne Bandsalat als Vorteil. Selbst bei meinen mittlerweile teilweise 20 Jahre alten MCs kann ich im Auto kein mehr an Rauschen feststellen - nur die Höhen werden altersbedingt dünner.

    Warum muss man überall zusatzdienste Einbauen? Damit die Kids Klingeltöne runterladen können?
    Beim Radiohören will ich etwas anderes Nebenbei machen. Beim Fernsehen schaue ich mir einen Film an. Und wenn ich wirklich interaktiv tätig sein will, dann am PC.
     
  7. Major König

    Major König Muper-Soderator

    Registriert seit:
    28. August 2005
    Beiträge:
    8.755
    Ort:
    Gelsenkirchen
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    Anstatt wieder Millionen in einen neuen Digitalen Standard zu pumpen, sollte man lieber erwägen Radio endlich Landesweit über DVB-T auszustrahlen aber nein, lieber wieder viel Kohle ausgeben, wir habens ja. :rolleyes:

    UKW sollte nebenbei natürlich bleiben.
     
  8. Watz

    Watz Gold Member

    Registriert seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Bergisches Land
    Technisches Equipment:
    DVB-S2 / DVB-T
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    ...dumme Ideen von Leuen die keine Plan
    von den Wünschen der Verbraucher haben...

    ...weltfremd eben.

    's muß halt auch Vorteile geben...
     
  9. Lady on a Rooftop

    Lady on a Rooftop Board Ikone

    Registriert seit:
    11. Februar 2004
    Beiträge:
    3.341
    Ort:
    Blackwater Park
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    Ich brauche kein terrestrisches digitales Radio. Auswahl gibt es zuhause über DVB-S und Internet genug. Für unterwegs ist die vorhandene Auswahl ausreichend, eine Verbesserung der Programmvielfalt ist auch bei größerer Sendermenge aufgrund der Verbreitung des Formatradios unwahrscheinlich. Vielleicht sollte man es einfach bei UKW belassen und aufhören, dem Verbraucher unbedingt ein neues Format aufzuzwingen.
     
  10. Hammerharter

    Hammerharter Board Ikone

    Registriert seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    3.765
    Ort:
    Hamm
    AW: Digital-Radio soll endlich altes Dampfradio ablösen - Neuer Anlauf

    Watt waren das für Zeiten,wo ich son altes Pocket Mittelwellen Radio hatte,und Radio Luxemburg auf 1440Mhz mit knistern und rauschen hörten.
     

Diese Seite empfehlen