1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DIGITAL RADIO NEWSLETTER Nr. 01 - 2003

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von W. Neuert, 24. Februar 2003.

  1. W. Neuert

    W. Neuert Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2002
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Berlin
    Anzeige
    DIGITAL RADIO NEWSLETTER Nr. 01 - 2003
    Die wichtigsten Informationen über Digital Radio aus erster Hand.

    Inhaltsverzeichnis

    1) Blaupunkt zeigt erstmalig den neuen "Woodstock DAB 53"
    2) TerraTec: Cashback bei Digital Radio DR Box 1
    3) Hamburg und Schwerin - Willkommen bei Digital Radio
    4) Neu im Digital Radio Angebot: Jugendradio FRITZ (ORB/SFB)
    5) Bayerische Rundfunk startet drei Servicekanäle und junge Popmusik
    6) Radio Salü Gold jetzt on air
    7) Hit-Radio Antenne 1 mit extra Informationsprogramm
    8) Neue Programme im L-Band-Netz Rheinland-Pfalz
    9) IMDR fordert Planungssicherheit
    10) Wie weiter mit Digital Radio in Sachsen? - Spitzengespräch in Dresden
    11) SWR steht zu Digital Radio
    12) Digital Radio Südwest bei der Car + Sound

    ---Receiver-News-------------------------------------

    1) Blaupunkt zeigt erstmalig den neuen "Woodstock DAB 53"

    In der Zeit vom 6. - 16.03.03 zeigt Blaupunkt zusätzlich zu dem sehr erfolgreichen "Woodstock DAB 52" erstmalig und als Weltneuheit seinen neuen "Woodstock DAB 53" auf dem Automobilsalon in Genf. Der "Woodstock DAB 53" ist eine Variante des Woodstock DAB 52. Zusätzlich zu den bekannten Features zeichnet er sich als Highlight durch einen integrierten digitalen Recorder, einer geschwindigkeitsabhängigen Lautstärkeregelung (GALA) und einem neuen, attraktiven Design aus. Die Innovation "Digital Recorder" ermöglich dem Gebraucher erstmalig die neuesten über Digital Radio gesendeten Musiktitel in bester Qualität auf einer MMC/SD-Karte aufzunehmen und über den "Woodstock DAB 53" oder einem MP3-Player, welcher konform zum Standard und damit kompatibel zu MPEG 1 Layer 2 von Digital Radio ist, abzuspielen. Der Verkaufstart ist für Mitte Mai 2003 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 579 EUR vorgesehen. Der "Woodstock DAB 52" wird weiterhin lieferbar sein.
    -> Mehr Infos unter http://www.blaupunkt.de

    2) TerraTec: Cashback bei Digital Radio DR Box 1

    Nie war Digital Radio so günstig. Bei TerraTec bekommt der Käufer sogar noch Geld zurück! Dies gilt für absolut jeden Käufer, der den digitalen Radioempfänger DR Box1 online unter www.amazon.de, www.BPExpress.de oder www.terratec-onlineshop.de erwirbt. Und so geht's: Kaufbeleg und Registrierungskarte nach Kauf zurück an TerraTec Electronic - und vier Wochen später bekommt der Käufer - nach erfolgtem Abgleich mit dem jeweiligen Online-Shop - glatte 100 Euro erstattet. Die große CashBack Aktion läuft nur noch bis Ende Februar 2003. Die DR Box 1 ist der weltweit erste Digital Radio Empfänger für die Stereoanlage und den PC. Automatischer Sendersuchlauf, Klangregelung, analoger und digitaler Ausgang und 24 Stationsspeicher sorgen hier für den gewohnten Komfort. Mit dem Rechner kann die DR Box 1 einfach über USB verbunden werden. Damit hat der Nutzer die Möglichkeit, neue Songs einfach aus der Luft zu ziehen und wahlweise als WAV oder MP2 in Echtzeit auf die Festplatte zu bannen. Die DR Box 1 gibt's für 408,52 Euro.
    -> Mehr Informationen über die DR Box 1 unter: http://www.terratec.de/drbox1

    ---Programm-News-------------------------------------

    3) Hamburg und Schwerin - Willkommen bei Digital Radio

    Neben Niedersachsen sind jetzt auch Hamburg und Schwerin mit Digital Radio versorgt. Derzeit werden in Schwerin die beiden öffentlich-rechtlichen Sender Deutschlandfunk und DeutschlandRadio ausgestrahlt. In Hamburg sind neben diesen beiden Programmen auch die NDR-Programme NDR 90,3, NDR 2, NDR Info und Traffic Channel on air. Welche privaten Anbieter künftig im Ensemble vertreten sein werden, entscheidet sich nach Ablauf der Ausschreibungsverfahren bei den jeweiligen Landesmedienanstalten.
    -> Mehr Infos unter http://www.digitalradio-nord.de oder
    mailto:info@digitalradio-nord.de

    4) Neu im Digital Radio Angebot: Jugendradio FRITZ (ORB/SFB)

    Das öffentlich-rechtliche Jugendradio FRITZ von Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg (ORB) und Sender Freies Berlin (SFB) wird seit dem 1. Februar 2003 über Digital Radio auf Kanal 8 Block C im Regelbetrieb ausgestrahlt; zuvor war es nur während des Versuchsbetriebs über Digital Radio zu empfangen. FRITZ konnte in das Programmbouquet aufgenommen werden, nachdem das Programm Hundert,6 auf eine Beteligung bei Digital Radio in der Region Berlin-Brandenburg verzichtet hat.

    5) Bayerische Rundfunk startet drei Servicekanäle und junge Popmusik. Der Bayerische Rundfunk hat am 27.Januar 2003 sein digitales Radiopaket umgebaut: ein neues Musikangebot namens Das Modul und drei neue Servicekanäle für Nachrichten, Verkehr und Wirtschaft ergänzen das Digital Radio-Angebot des BR. Weiterhin senden Bayern Mobil, Bayern 4 Klassik sowie B5 aktuell. Aus Kapazitätsgründen entfallen auf Digital Radio vorerst Bayern2Radio und Bayern 3. Der BR will so neue Anreize für das digitale Radio schaffen. Dazu Hörfunkdirektor Johannes Grotzky: "Das Projekt ist auf ein Jahr begrenzt, um neue technische Verfahren zur computerisierten Sendeablaufsteuerung zu erproben." Im neuen Musikkanal Das Modul sorgt künftig der Computer alle zwei Stunden für einen Wechsel der Musikfarbe, von "Chillout" und internationalen "Hits" am Morgen, über "Dance" und "Dub" bis "Alternative" und "Hiphop" am Abend. Mit Bayern Mobil und Das Modul stehen zwei verschiedene Musikflächenprogramme zur Verfügung, bei denen es keine moderierten Sendungen gibt. Stattdessen kann der Hörer individuell zu den drei Durchsagekanälen umschalten.
    -> Mehr Infos unter mailto:techinfo@brnet.de

    6) Radio Salü Gold jetzt on air

    Radio Salü Gold wird seit dem 6. Januar 2003 im L-Band des Betreibers Digital Radio Saar GmbH ausgestrahlt. Die Radiohörer dürfen sich freuen: Oldies und Evergreens aus den 60er, 70er und 80er Jahren, aber auch französische Chansons und deutschsprachige Musik aus dieser Zeit sind ein fester Bestandteil des attraktiven Hörfunkprogramms. Der Musikanteil liegt bei rund 95 %. Durch die Ausweitung des Angebots hat DeutschlandRadio Berlin seine Ausstrahlung in den Block LG verschoben. Im Block 8B verblieben die Programme Deutschlandfunk, SR 1, SR 2, SR 3, Unser Ding und Radio Salü. Diese Programme können von über 95% der saarländischen Bevölkerung empfangen werden. Und über die Grenzen hinaus ist das saarländische Ensemble im Dreiländereck Saarland-Lothringen-Luxemburg zu hören, seit der Sender Moseltal in Betrieb ist.
    -> Mehr Infos unter http://www.digitalradiosaar.de oder mailto:pauly@digitalradiosaar.de

    7) Hit-Radio Antenne 1 mit extra Informationsprogramm

    Seit Februar 2003 bietet der baden-württembergische Programmveranstalter Hit-Radio Antenne 1 seinen Hörern ein zusätzliches Informationsprogramm: Neben Nachrichten und Informationen aus aller Welt setzt der Sender mit dem neuen Programm Antenne 1 info digital auch auf Berichterstattung und Veranstaltungstipps aus der Region. Werktags zwischen sieben und dreizehn Uhr verbreitet Antenne 1 das Informationsprogramm gleichzeitig mit dem bisher bekannten Programm. Da die Aufteilung eines Rundfunkkanals in zwei Programme über UKW nicht möglich ist, bleibt das Angebot Hörern, die in Besitz eines Digital Radio Empfängers sind, vorbehalten. Baden-Württemberg ist das erste Bundesland, in dem diese Möglichkeit über Digital Radio genutzt wird. Darüber hinaus werden jetzt auch "Traffic Announcements" (TA)über Digital Radio gesendet. Während der Verkehrsnachrichten wird eine Kennung ausgestrahlt, die bei eingeschaltetem Gerät eine "Lautschaltung" des Empfängers bewirkt, so dass keine Verkehrsnachrichten mehr versäumt werden müssen.
    -> Mehr Informationen unter http://www.digitalradio-suedwest.de oder mailto:drs@digitalradio-suedwest.de

    8) Neue Programme im L-Band-Netz Rheinland-Pfalz

    Radio 22 Trier ist seit dem 23.12.02 auch digital im L-Band-Netz von Rheinland-Pfalz empfangbar. Dadurch kommen die Hörer in den Regionen Mainz und Ludwigshafen in den Genuss, Radio 22 in bester Qualität hören zu können. Seit Sonntag, den 2. Februar 2003, hat das domradio, nach einer erfolgreichen Testphase, offiziell den Sendebetrieb in den rheinland-pfälzischen L-Band Ensembles aufgenommen. Somit ist das Bistumsradio erstmals terrestrisch in Rheinland-Pfalz zu empfangen. Anfang März 2003 soll SWR cont.ra auf Sendung gehen. Im Dezember 2002 wurde das Jugendprogramm Megaradio ebenfalls für das rheinland-pfälzische L-Band lizenziert.
    -> Mehr Informationen unter http://www.digitalradio-suedwest.de oder
    mailto:drs@digitalradio-suedwest.de

    ---Sonstiges----------------------------------------

    9) IMDR fordert Planungssicherheit

    Die Initiative Marketing Digital Radio (IMDR) erwartet mehr
    Planungssicherheit bei der Einführung von Digital Radio in Deutschland. Nach Aussagen von IMDR-Vorstandschef Helmut Egenbauer sollte nun auch die Politik eine klare Position beziehen. Von einem am 25.02.2003 stattfindenden Spitzengespräch in Dresden (siehe auch Meldung Nr.10) erwartet die IMDR wichtige Impulse für ganz Deutschland. "Die Voraussetzungen für die Einführung von Digital Radio sind jetzt geschaffen", erklärt Helmut Egenbauer. Der Ausbau des Sendernetzes ist so gut wie abgeschlossen. Bereits jetzt können in Deutschland insgesamt weit über 100 Programme über Digital Radio gehört werden. Allein in den ersten 9 Monaten nach Markteinführung des neuen Digitalen Autoradios "Woodstock DAB 52" von Blaupunkt sind bereits 19.000 Geräte verkauft worden. Auch in den internationalen Gerätemarkt ist Bewegung gekommen.
    -> Mehr Infos und den gesamten Pressetext finden Sie unter
    http://www.digitalradio.de

    10) Wie weiter mit Digital Radio in Sachsen? - Spitzengespräch in Dresden (Dresden/Halle) Spitzenvertreter aus Politik, Medien und Wirtschaft werden sich über die Zukunft von DIGITAL RADIO in Sachsen verständigen. Zu dem runden Tisch, am 25. Februar 2003 in Dresden, hat der Chef der Sächsischen Staatskanzlei, Stanislaw Tillich geladen. Damit reagiert die Staatskanzlei auf die zunehmend zurückhaltende Position, die derzeit die sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) zum Thema Digital Radio einnimmt. Die SLM hatte Ende Januar angekündigt, die Finanzierung von Digital Radio im August 2003 auslaufen zu lassen. Ohne eine weitere finanzielle Finanzspritze sehen sich nun die privaten Radioveranstalter nicht mehr in der Lage, ihr bisheriges Digital-Radio-Engagement in Sachsen fortzuführen. Christian Schurig, Vorstandsmitglied des Vereins Digital Radio Mitteldeutschland und Geschäftsführer der Medienanstalt Sachsen-Anhalt begrüßt die Initiative der Staatskanzlei, alle sächsischen Digital-Radio-Beteiligten an einen Tisch zu holen. Schurig sagte dazu: "Die privaten Radioveranstalter brauchen eine
    Zukunftsperspektive und damit Planungs-Sicherheit. Ich hoffe, dass das Gespräch unter Einbindung der öffentlich-rechtlichen Rundfunkveranstalter sowie der Endgeräteindustrie Klärung offener Fragen auf dem Weg zur Einführung des digitalen Rundfunks im Freistaat Sachsen erbringt."-> Mehr Infos unter http://www.digitalerrundfunk.de

    11) SWR steht zu Digital Radio

    SWR-Intendant Peter Voß sagte zur Eröffnung der Tagung "Hörfunk 2010" in Stuttgart, "Die Entscheidung für DAB war und ist rundfunk- und industriepolitisch richtig und wichtig" Zukunftswichtige Innovationen brauchten meistens einen etwas längeren Anlauf. Anlass der Tagung am 22.01.2003 war die bevorstehende Neuordnung der technischen Übertragungskapazitäten. Zu Beginn des Jahres 2006 wird über die Nutzung der Frequenzen in den heute überwiegend vom analogen, terrestrischen Fernsehen genutzten Bändern III, IV und V entschieden. Der Hörfunk wird sich dann in einem stark gewandelten Wettbewerbsumfeld behaupten müssen. Zu den klassischen UKW-Programmen werden vielfältige neue digitale Angebote treten, die über eine Vielzahl technischer Plattformen Verbreitung finden und über attraktive Inhalte Zugang zum Nutzer- und Werbemarkt suchen werden. Der SWR verbreitet derzeit über DAB seine Hörfunk-Programme: SWR1, SWR2, SWR3, DASDING und Cont.RA und SWR4. -> Mehr Infos unter http://www.digitalradio-suedwest.de oder mailto:drs@digitalradio-suedwest.de

    ---Termine----------------------------------------

    12) Digital Radio Südwest bei der Car + Sound

    Die Digital Radio Südwest GmbH (DRS) wird vom 11. bis 13.04.2003 auf der 10. Car + Sound Messe sein. In Halle drei informiert die Sendernetzbetreiberin für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz über den Hörfunkstandard der Zukunft. Mehr als 130 Aussteller aus 13 Ländern stellen sich auf dieser Messe vor und präsentieren sehens- und hörenswertes für Car Audio, Mobile Media und Telematik.-> Mehr Informationen unter http://www.digitalradio-suedwest.de oder
    mailto:drs@digitalradio-suedwest.de

    --- KONTAKT -------------------------------------

    Der Digital Radio Newsletter ist ein kostenloser Service der IMDR GmbH

    Anschrift: IMDR GmbH, Stresemannallee 19, 60596 Frankfurt/Main

    Anregungen & Fragen? mailto:info@digitalradio-info.de

    Weitere Informationen zu Digital Radio? http://www.digitalradio.de

    Newsletter bestellen? http://www.digitalradio-info.de/newsletter/index.php

    -------------------------------------------------------------------------------------------
    (c) Copyright: 2003 IMDR GmbH
     
  2. raschwarz

    raschwarz Senior Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2002
    Beiträge:
    166
    Ort:
    8°Ost, 50°Nord

Diese Seite empfehlen