1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital Radio mit der T²

Dieses Thema im Forum "Heimkino mit dem PC" wurde erstellt von comix, 1. September 2005.

  1. comix

    comix Neuling

    Registriert seit:
    27. Juli 2004
    Beiträge:
    18
    Anzeige
    So, in Berlin sind ja nun anlässlich der IFA 33 Radiosender per DVB-T verfügbar.
    Ich hab mir das Ganze mal mit der T² angeschaut.

    Voraussetzungen:
    Toshiba S1 mit Pentium M 1,6 GHz, 1024 MB Ram, Cinergy zusammen mit einer Platte am aktiven Hub (wie immer die USB1.1 Meldung :mad: ).
    Cinergy WDM mit SW 1.2.0.28
    Mitgelieferte Stummelantenne

    Fazit:
    Beim dekodieren der Radioprogramme treten ab und an trotz hervorragender Signalqualität Aussetzer auf. Diese sind nicht auf irgendein Ereignis auf dem Rechner zurückzuführen, da sich weder Prozessorlast noch Speicherverbrauch in dieser Zeit verändern. Ein Einbruch der Signalstärke wird zu dieser Zeit auch nicht angezeigt.
    Die CPU-Last durch Cinergy liegt konstant bei etwa 20%, im Gesensatz zu den 50% beim TV.
    Etwas störend wirkt, das dasd TV-Fenster zum Auswählen der Sender göffnet sein sollte (OSD). Bei jeder Veränderung des Fensters jedoch (öffnen, schließen, Größenänderung) setzt der Radioempfang für ca 1 bis 2 Sekunden aus - warum???
    Das TV-Fenster zeigt dann übrigens kontinuierlich das letzte empfangene TV-Bild - anscheinend aus irgendeinem Cache.
    Die Radio- Menüpunkte sind nicht durchgängig.
    Während es im Untermenü "Info-Details" (zum laufenden Programm) einen Zurück Button gibt, fehlt dieser zB im Menü "Info-Audiokanal". Hier kann man dann nur das komplette Infofenster schliessen.

    Die Aufnahmen lassen sich problemlos mit Winamp abspielen.

    Eine Info zu Signalqualität und -Stärke
    Signalstärke 9% - 10%?
    Signalqualität 100%
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. September 2005

Diese Seite empfehlen