1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von naked_soul, 26. April 2006.

  1. naked_soul

    naked_soul Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    11
    Anzeige
    Hallo,

    hat jemand Ahnung wo die grossen Unterschiede der Geräte liegen und welchen man eher empfehlen kann? Hab mir zwar schon den DIGITAL PR-K bestellt, aber kann man sicher auch noch tauschen. ;)

    Bestellt habe ich das ältere Model, weil es viele loben und ich hoffe das es ausgereifter ist....

    Würde mich über eure Erfahrungsberichte freuen:love: :winken:
     
  2. moe99

    moe99 Silber Member

    Registriert seit:
    30. März 2002
    Beiträge:
    786
    Ort:
    Rostock
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Der PR-K hat Nagravisoin eingebaut und keinen CI Schacht.
    Der MF4-K hat Conax eingebaut und einen CI Schacht.
    Zum Empfang von Premiere brauchst Du beim MF4-K noch
    ein Modul ( z. B. Alphacrypt ). Beim PR-K ist kein Modul noetig.
     
  3. naked_soul

    naked_soul Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    11
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Danke für die superschnelle Antwort, was ist denn am gebräuchlichsten von den Dingen? Also erstmal soll es Arena ausstrahlen können und des können ja beide, nur mit was fahre ich in "naher" Zukunft besser und wie siehts technisch vom Bild und der Leistung her aus? Bin absoluter Neuling in Receivern.... Wollte halt gerne Technisat haben, weil wohl gut und preislich ok und auch noch deutsch :)
     
  4. kc85

    kc85 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Erfurt / Thüringen
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Die Frage ist, hast Du bereits ein Premiere-Abo? Wenn ja, kannst Du bedenkenlos zum MF4-K greifen. Noch ein easy-tv-Modul dazugekauft und Du bist für alle Eventualitäten (Conax, Betacrypt/Nagra, Cryptoworks) gerüstet.

    Hast Du noch kein Abo, kannst Du mit dem MF4-K keines abschließen, da dieser nicht "geeignet für Premiere" ist. Als Alternative würde ich dann zum Digit NCI raten. Der ist "geeignet für Premiere" (und damit auch für Kabel), hat Nagra eingebaut und einen CI-Steckplatz für weitere Verschlüsselungen.

    Allerdings hat der NCI gegenüber dem MF4-K die premieretypischen Nachteile in der Bedienung (Programmlisten, Jugendschutz). Die erste Wahl ist also der MF4-K, der NCI eine solide Alternative mit einigen Nachteilen. Vom PR-K würde ich die Finger lassen, wegen des fehlenden CI-Schachtes.

    kc85
     
  5. naked_soul

    naked_soul Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    11
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Danke, tsja da werde ich mal den PR-K stornieren oder halt zurückschicken und den MF4-K versuchen zu bestellen. Habe kein Premiere Abo, Arena von Tividi wird mein erster Schritt in die PayTV-Welt und deswegen denke ich hast Du mich quasi gerade überzeugt noch rechtzeitig umzusteigen ;)
    Ich Depp konnte ja mal wieder nicht abwarten *gg*

    Ich les grad bei dem von dir angesprochenen DIGIT Kabel NCI das der für iesy Hessen geeignet ist, also dann do den?
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. April 2006
  6. SDR

    SDR Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    13
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Jein, auch hier ist die Frage, was Du willst!

    Mir geht es ähnlich wie Dir: Ich steige über Tividi/ Arena ein und möchte mir die Option für gleichzeitig Premiere offen halten. Ein Freund von mir muss nämlich immer die Karten tauschen. Das wollte ich nicht.

    Nun habe ich aber in einem anderen Thread hier gelesen, dass gerade dies auf Grund des Lizenzabkommens von Nagravision nicht möglich ist. :(

    Zudem gibt es doch dezente Lieferschwierigkeiten, was den NCI angeht. Zunächst hiess es mal Mitte April (sogar noch vor Ostern), jetzt heisst es Mai. :eek:

    @kc85:
    Wieso kann ich den MF4-K nutzen, wenn ich bereits einen Premiere-Abo habe und nicht, wenn ich es noch nicht habe?
    Und könnte ich gleichzeitig die Premiere- und Tividi-Smartcard trotz der Nagravision-Einschränkung nutzen?

    Gruß
    SDR
     
  7. naked_soul

    naked_soul Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    11
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Hey dann sind wir Leidensgenossen, ich möchte das genauso wie Du SDR! :)
    Also ganz genauso mit Premiere offenhalten usw... Habe mal gelesen das man die Tividi Smartcard eventl. auch für Premiere freischalten kann?

    Wie dem auch sei, ich möchte sehr gerne ein Technisatgerät in der Preisklasse haben, aber bin mir der Verschlüsselungstechniken usw nicht so sicher was wer wie kann um das so zu haben wie Du das gerade erklärt hast...

    Oder gibts vielleicht doch ein besseres Gerät in dieser Preisklasse, wenn ja dann wo?:winken:
     
  8. SDR

    SDR Neuling

    Registriert seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    13
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Ich meine bisher gelesen zu haben, dass dies zumindest bei iesy aus irgendwelchen technischen Gründen nicht möglich sein soll. Ich kann dies aber leider gerade nicht belegen.

    Mit der Technik kenne ich mich auch nicht aus, sondern kann auch nur das wiedergeben, was ich hier gelesen habe. Soweit ich bis dato begriffen habe, braucht man zumindest für iesy und ish (i.V.m. Tividi) die Verschlüsselung Nagravision. Conax ist nicht brauchbar für diese Kabelbetreiber.

    Wegen dem Lizenzhindernis von Nagravision siehe den Beitrag von marlow300 hier:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=107549
    bzw. von FoxMulder1970 hier:
    http://forum.digitalfernsehen.de/forum/showthread.php?t=102211&page=2

    Tja, ich bin ja auch kein Experte, nur in dem ersten der beiden oberen Threads hat einer ja auch den TechniSat CIP-K empfohlen. Ich werde morgen mal die Threads danach durchschauen. Jetzt geht es gleich erstmal die CL schauen. :D

    Gruß
    SDR
     
  9. naked_soul

    naked_soul Neuling

    Registriert seit:
    25. April 2006
    Beiträge:
    11
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Hmmm der CIP-K scheint mir etwas veraltet und kaum noch verfügbar auf dem Markt... Also wenn der PR-K nicht mehr zu empfehlen ist gegenüber den neueren MF4-K und dem Kabel NCI, welcher der beiden ist es dann?
    Also nochmal zu den Wünschen von SDR und mir:

    - Das Gerät sollte zukunftsicher sein
    - Wir möchten Arena über Tividi empfangen und entschlüsseln
    - Bei bedarf sollte man auch irgendwann mal Premiere darauf empfangen können
    - Preis zwischen 100-150 Euro

    Ich hoffe das ist in deinem Sinne SDR ;)

    Weil so richtig hab ich es noch nicht verstanden mit dem MF4-K und dem Kabel NCI. Der MF4-K kann aber doch auch Premiere oder etwa doch nicht, dachte er ist nur nicht zertifiziert für, aber ein empfang wäre möglich damit?
     
  10. kc85

    kc85 Silber Member

    Registriert seit:
    28. Mai 2002
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Erfurt / Thüringen
    AW: DIGITAL PR-K vs. DIGIT MF4-K

    Ich hab mir euer Problem nochmal genau angesehen:

    Wenn ihr Premiere und Tividi ohne ständiges Umstecken der Karte nutzen wollt, wäre wohl der (etwas ältere) CIP-K in Verbindung mit einem Alphacrypt light doch die beste Alternative.

    Die Premiere-Karte kommt in den Betacrypt-Kartenleser, die tividi-Karte in das Alphacrypt.

    Beim NCI würde das nicht gleichzeitig funktionieren (es wird keine Karte mit dem gleichen Verschlüsselungssystem im CI akzeptiert). Und die 2 Karten würden auch nicht in einem Alphacrypt TC oder easy-tv-Modul im MF4-K gleichzeitig funktionieren (ist eine Macke der Module, das gleiche Karten nicht laufen).

    Mit einem CIP-K und einem Alphacrypt light sollte es aber klappen, der hat diese Einschränkungen noch nicht.

    Den CIP-K kriegt man nagelneu für unter 100,- EUR. Ist ein solides Gerät.

    kc85
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. April 2006

Diese Seite empfehlen