1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital mit alten Kabeln?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von raptorxxl, 11. Oktober 2004.

  1. raptorxxl

    raptorxxl Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    Anzeige
    Hallo Leute ,

    ich wohne in einem Haus,das ca. 25 Jahre alt ist und die Antennenkabel sind auch nicht viel jünger.

    Nun möchte ich vom bisherigen Dachantennenempfang auf eine digitale Schüssel umstellen.

    Kann ich diese alten Kabel verwenden,weiss nicht wie ich das sonst testen sollte so ohne Schüssel ??

    Kann ich des Weiteren die alten Anschlussboxen in den Räumen verwenden?

    Danke !
    PS: DVB-T finde ich als Lösung nicht so toll...
     
  2. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Um Satellitenempfang richtig zu machen braucht man eine Sternverteilung. D.H. jeder Empfänger hat eine eigene Leitung zur Verteilung im z.B. Dachboden. Alte Anlagen sind meist in Baumstruktur, also das Kabel geht von Dose zu Dose. In einem solchen Fall kann man höchsens auf eine Einkabelanlage ausweichen, bei der die ganzen Satellitenprogramme in ein Kabel gequetscht werden. Allerdings kann man damit nicht alle Programme empfangen (die Wichtigsten aber schon).

    Die Anschluss-Dosen müssen in jedem Fall getauscht werden.

    PS: Was spricht gegen DVB-T?
     
  3. raptorxxl

    raptorxxl Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Danke erstmal!


    Aber kann ich diese alten Kabel denn verwenden,also auf dem Dachboden geht jeweils ein Kabel in die verschiedenen Räume.

    Sind aber vielleicht zu alt !?

    DVB-T hat einfach nicht genug Programme,wenn schon umsteigen,dann richtig!!!
     
  4. Frank_T

    Frank_T Senior Member

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Deutschland
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Kommt darauf an, welchen Querschnitt das Kupferkabel hat und wie lang die längste Leitung ist. Also je länger die Leitung und um so kleiner der Querschnitt, desto höhere Dämpfung hast du. Damit sinkt auch die maximale Länge, wo du noch ein akzeptables Signal hast. Machbar ist es. Wir haben selbst so eine Strecke, wo noch altes Kabel, einfach geschirmt, liegt. Die Länge ist ca. 24 Meter. Allerdings sollte man bei solchen Kabeln keine Funktelefone direkt neben dem Kabel betreiben, da hier sonst Störungen auftreten können.
     
  5. raptorxxl

    raptorxxl Neuling

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    9
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Also,pro Kabel sind das vielleicht 10 Meter.

    Aber geht das denn wirklich,die Kabel sind ja sehr alt und neue legen ist sehr schlecht ?
     
  6. Stefan1100

    Stefan1100 Gold Member

    Registriert seit:
    4. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.895
    Ort:
    Im Herzen Bayerns
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Eine hundertprozentige Antwort wirst du nicht bekommen, aber deine Distanz ist nicht tragisch. Ich würde es auf alle Fälle mit den bestehenden versuchen, du hast ja auch bereits eine Sternverteilung, somit sind die Voraussetzungen gar nicht so schlecht. Sollte rein die Dämpfung zu hoch sein, kann hier ein Inlineverstärker helfen, im Falle von Störungen sieht es hingegen schwieriger aus. Aber wirklich sicher beantworten kann dir das nicht mal ein Techniker vor Ort, dieser wird aus Sicherheitsgründen (und weil es seine Einnahmen sind) zu einem neuen Kabel raten.


    Versuch es, du hast nichts zu verlieren. :winken:
     
  7. Tassenboden

    Tassenboden Gold Member

    Registriert seit:
    23. März 2004
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Germany
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Ein Inlineverstärker bei 10 Meter Kabel einsetzen ? Das ist wie Tote zum Leben erwecken.
     
  8. FBonNET

    FBonNET Gold Member

    Registriert seit:
    2. September 2004
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Lkr. Regensburg
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Servus,

    ziehe neue Kabel rein, wenn diese in Leerrohren verlegt sind. Neue Kabeln können Dir im nachhinein viel Zeit bei Fehlersuche ersparen.

    Der Meter Kabel kostet Dich 30-40 Cent pro Meter.
     
  9. hjw

    hjw Gold Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1.490
    Ort:
    Halstenbek, vor den Toren(NW) Hamburgs
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Die bisherigen Antennenleitungen werden nicht mal BK-tauglich sein. Da wird es mit dem Sat-Frequenzspektrum schon gar nichts. Und ausserdem dürfte die Abschirmung deutlich zu gering sein.
    Da wird dir der Fachmann nicht nur weil er Schwierigkeiten aus dem Weg gehen will, sondern weil es technisch nicht mehr geht, zu neuen Leitungen raten oder dich allein im Regen stehen lassen.
    Es führt also kein Weg an einer Neuverkabelung vorbei.

    Gruß Hajo
     
  10. Chinaschnitte

    Chinaschnitte Silber Member

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    994
    Ort:
    EU
    AW: Digital mit alten Kabeln?

    Da das Tauschen der Kabel völlig unabhängig vom Rest der Anlage ist, probiers auf jeden Fall erst mit denen.
    Wenn du Glück hast dann gehts. Ansonsten beim ersten Anzeichen eines Problems, raus damit.
    Aber du solltest dich mental schon mal drauf einstellen die Kabel wechseln zu müssen.
     

Diese Seite empfehlen