1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von mas, 27. August 2005.

  1. mas

    mas Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    58
    Anzeige
    Zwecks Austausch einer alten noname Kiste mit zu lahmer Schaltzeit und magelnder Stabilität (Bildhänger manchmal) suche ich, nachdem ich langsam schlauer werde und die wer billig kauft kauft 2x Regel kenne :rolleyes: einen

    Digital DVB-S Receiver:
    - 1 CI Schacht (2 sind auch ok aber nicht wirklich nötig)
    - möglichst kurze Schaltzeiten (die von dem Billigteil nerven mich)
    - komfortable Bedienung und guten EPG (man ist der von dem Billigteil Müll)
    - Preis auf jedenfall <200 EUR, so um 150 EUR wäre ok
    - gute Qualität und Konfigurationsmöglichkeiten
    - Festplatte *nicht* wirklich nötig und wohl auch in der Preisklasse in Qualität kaum möglich

    Wer kann mir da ein paar Empfehlungen geben? Ich habe schon etwas rumgeschaut blicke aber bei der Vielfalt kaum durch. Was sind die Alternativen in der Preis und Anforderungsklasse? Welche Hauptunterschiede?
     
  2. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    guck dir doch mal die technisat geräte an. sollen zu den besten gehören.
     
  3. mas

    mas Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    58
    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    Und welche? Technisat hatte ich natürlich schon mal geschaut. Aber Technisat alleine hat da schon ne ganze Batterie, wo ich nicht komplett durchschaue, wo da die Unterschiede sind.

    z.b.
    DIGIT MF4-S
    DIGIT XPS
    DIGIT C, CIP, CCI, CIVA, PR-S, VA, ....

    Wo liegen also da die Unterschiede und welcher wäre unter Maßgabe der geposteten Kriterien zu Empfehlen? Was sind die Umschaltzeiten? Was kann der EPG?

    Alternativen?
     
  4. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    Der EPG gehört zu einem der besten. siehe http://www.siehferninfo.de/

    Falls du Premiere haben möchtest empfehle ich dir den DIGIT XPS.

    Der hat von Haus einen Conax Kartenleser (für MTV) und einen premiere zertifzierten CI schacht.

    Der DIGIT MF4-S ist gleich. nur fehlt ebend der premiere zertifzierte CI schacht. Hat aber denselben ;).

    Bei beiden benötigst du zusätzlich ein ci Module.

    Das einzigste was man anmerken sollte ist das das Display nicht den sendernamen anzeigt.

    aber warte mal auf die profis :rolleyes: :D
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. August 2005
  5. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    Seit wann wird denn von Premiere der CI-Schacht zertifiziert?
    Das hat doch eher etwas mit der Software zu tun, die auf diesem Gerät werkelt und die dafür zu sorgen hat, daß am Scart Ausgang bei bestimmten Sendungen ein Macrovisionsschutz anliegt und der Jugendschutz grundsätzlich aktiv ist.
    Außerdem können die zertifizierten Receiver ausschließlich mit den Premiere CI Modul, Premiere empfangen, mein ich.
    Bei einem nicht zertifizierten Receiver wie dem MF4-S hab ich so einen Mist nicht und kann auch ein Alphacrypt Modul verwenden.

    Gruß Indymal
     
  6. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    Das steht da:

     
  7. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    Klar, es gibt auch digitaltaugliche LNBs oder analoge Satantennen. Ich meinte damit auch nicht werbeträchtige Laienausdrücke, sondern spezielle technische Begebenheiten.
    Soweit ich weiß ist die CI-Schnittstelle standartisiert und bringt für sich selber keine speziellen Anforderungen mit sich.
    Abgesehen von Technisat wirbt, wenn ich das richtig sehe auch fast kein Hersteller mit dieser ominösen Aussage.
    Die meisten Hersteller beschränken sich darauf, daß der Receiver selber von Premiere zertifiziert ist.

    Gruß Indymal
     
  8. mas

    mas Junior Member

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    58
    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    Also wäre der DIGIT MF4-S schon mal eine Möglichkeit. Danke.

    Gibt es Alternativen von anderen guten Herstellern? Mit welchen Vor- und Nachteilen?
     
  9. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    von was anderes kann ich persönlich aber auch nicht ausgehen ...

    Ist doch egal womit der Hersteller wirbt ;). solange man weiß was gemeint ist ...
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Digital DVB-S Receiver mit CI <200 EUR?

    Meiner persönlichen Meinung ist das verhältnismäßig egal, von welchem Hersteller man einen Receiver kauft. Das ist größtenteils Geschmackssache, weil jeder Hersteller da sein eigenes Süppchen kocht, was Navigation usw angeht.
    Nur von Premiere "infiziert" sollte er nach Möglichkeit nicht sein, da das zumeist diverse Nachteile mit sich bringt, die ich mir nicht unbedingt antuen muss.
    Solange man bei Qualitätsmarken bleibt, ist man meist auf der sicheren Seite. Man muss nur beachten, daß einige Hersteller wie Lemon, Grundig usw. lediglich noch auf dem Papier existieren und die Hardware selber von Noname Herstellern produziert wird, die sich eine passende Marke gekauft haben.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen