1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Trival, 14. November 2011.

  1. Trival

    Trival Neuling

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Guten Abend,

    aktuelle Situation:
    fast 20 Jahre alte Amstrad-Schüssel(ca 60cm) mit Doppel-LNB
    Kabel vom Spiegel zum Multischalter: Unbekanntes Twinkabel(2 nebeneinander)
    11 Jahre alte Sternverkabelung mit Kathrein LCD90
    alter analoger 3/6 Multischalter
    derzeit keine Erdung(Schüssel ist im nicht Erdungspflichtigen Bereich) und kein PA

    Plan:
    Ich will übernächstes Wochenende schonmal den Grundstein für die Digitalumrüstung im Haus meiner Mutter erledigen.
    Anfangen würde ich dabei mit dem erneuern der Kabel vom Spiegel zum Multischalter. Geplant ist dabei die Verlegung von Kathrein LCD115.
    Ich würde die jetzigen 2 Kabel mit den neuen 4 Kabeln verbinden (verkleben, mit Kabelbinder oder so Tipps?) und diese durch das Leerrohr ziehen (Durchmesser 28mm).
    Ich kann mich noch wage daran erinnern, das als wir die 2 Kabel verlegt haben es streckenweise schon etwas Mühe gekostet hat und schätze mal das also durchaus enge Biegungen vorliegen.

    Gibt es Tipps wie das Kabelziehen am leichtesten geht und wie man am besten die Verbindung zwischen den Kabel so "reizfest" wie möglich macht?

    Wenn ich es richtig rausgelesen habe aus allen Leitpfäden zur Erdung und zur PA, muss auch ein 4mm Kupferdraht mit verlegt werden um den Sat-Halter mit der PA zu verbinden oder?

    Als Stecker würde ich die EMK20 bzw. Cabelcon F-56 5.1 mit O-Ring verwenden(passendes Absetzwerkzeug wird auch dazugekauft), die sollten doch sowohl auf das LCD115 also auch auf das LCD90 passen oder?

    In der Hoffnung das ich die Halterung an der Schüssel auf und wiederzuschrauben kann(die Schrauben sind leider stark angerostet) würde ich auch direkt das LNB tauschen. Als neues soll das ALPS Quattro BSTE9-101B zum Einsatz kommen.
    Wäre es möglich das ich den alten Multischalter fürs erste nur an die Low-Band Ausgänge des LNBs hänge und damit die z.Z. eingesetzten Analaog-Sat-Receiver unberührt weiter im Einsatz bleiben können?

    Bei der PA würde ich einen 4er Block für den Eingang und einen 8er Block für die Ausgänge des Multischalters verwenden. Nur die Verlegung des PA-Leiters ist mir noch nicht ganz klar.
    Muss ich von jedem Block und von der Schüssel einzeln auf die PA-Schiene des Hauses oder kann ich den PA-Leiter auf dem Eingangs-Block enden lassen, von diesem zum Ausgangs-Block gehen und von diesem dann auf die PA-Schiene?

    Die nicht benutzen Ausgänge würde ich mit Abschlusswiderständen bestücken. Am besten direkt am Multischalter oder erst auf dem F-Block? Sollte der nicht genutze terrestrische Eingang auch verschlossen werden? Mit einem DC-Blocker?

    Lohnen sich eigentlich diese Blitzschutzdinger?

    Falls das vorhaben so funktioniert wie ich es mir vorstelle wird in der nächsten Ausbaustufe dann ein Jultec JRM0508T und ein paar einfache digitale Receiver vom Typ "Smart 04" angeschafft.
    Und im nächsten Jahr vlt auch noch eine neue Schüssel vom Typ Gibertini OP 85 SE.
    So ich hoffe ich habe mit dem riesen Textblock niemanden erschlagen:) und ihr könnte mir ein paar Tipps und Antworten auf meine Fragen geben.

    mfg Kay
     
  2. Bonzey

    Bonzey Junior Member

    Registriert seit:
    6. August 2010
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

    hi !
    also beim kabelziehen gibts folgenden trick - beide enden abisolieren ( ca 10 cm. - dann aus dem innenleiter ein "U" formen und zurückbiegen - die beiden "U's" dann gegeneinander miteinander verhaken und dann fest zusammendrücken. anschließend mit isolierband gut umhüllen. dann kann ich dir noch einen tip gegen widerspänstige kabel geben > einen putzlumpen mit flüssigseife gut "glitschig" machen und dann das kabel gut damit einreiben - dann "flutschts" besser durch die engen rohre ^^ hört sich zwar pervers an ;) hat mir aber schon oft bei so machen widerspänstigen kabel geholfen ;)
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

    ich mache es mal auf Listen-Antwort-Basis:

    1. das von dir gewünschte Koaxkabel "115er" ist absolut unnötig, das "90er" reicht
    2. Erdungsblock kannst du gleich EINEN nehmen, also einen 11-fachen
    3. PA-Kabel muss nur draußen angeschlossen werden wenn dort auch der Blitzschutz angeschlossen ist (Erdungskabel 16mm²), da du dies nicht machen musst (außerhalb der "Zone") musst du das PA-Kabel innen an der HES (Haupterdungsschiene) anschliesen
    4. die von dir verlinkten Abschlusswiderstände sind falsch... nehm "DC-entkoppelte F-Endwiderstände, ob am MS oder am Erdungsblock ist egal.
    5. Terr. Eingang (bei Jultec CATV-Eingang) muss nicht "abgeschlossen" werden
    6. der Jultec JRM0508T wird eng... fast ausverkauft (akt. noch 6 freie Schalter auf "dem Markt"), nächste Produktion noch sehr ungewiss, kann 4-10 Wochen dauern.
    7. dein "Low-Band-Notprogramm" geht so ! Als LNB empfehle ich dir aber "Inverto Black Premium Quattro" oder "MTI Supreme Line Quattro", die Alps sind gut aber deren "Wetterschutzkappe" kann einen zum verzweifeln bringen (am besten ganz weglassen und F-Kompressionsstecker verwenden, die sind eh wasserdicht !).
    8. "Blitzschutzdinger" lassen viele nachts besser schlafen, mehr nicht unbedingt
    9. das Kabel verlegen wurde zuvor gut erklärt ! Mach das Klebeband weitläufig über das alte + neue Kabel und nicht zu dick drauf !

    Ansonsten geht dein Plan auf, gute Vorarbeit geleistet !
     
  4. Trival

    Trival Neuling

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

    Erstmal vielen Dank für die schnellen und guten Antworten. Die Tipps für das Kabelziehen klingen gut, das werd ich so ausprobieren.

    @satmanager
    1. Ja das 90er würde wohl reichen, da es am Ende ja auch das schwächste Glied in der Kette wäre. Ich hatte mich allerdings für das 115er entschieden aufgrund der Verlegbarkeit im Außenbereich. Gute 10m davon liegen außerhalb des Hauses und ich dachte das 90er würde sich da vlt nich so gut machen?!

    2. Ok dann versuch ich einen einzelnen zu bekommen, falls es aber einfacher ist den 4er und den 8er zubekommen, müssten die dann einzeln auf die PA-Schiene oder mit einander "verkettet" werden?

    3. gut also brauch ich nur die Erdungsblöcke auf die PA-Schiene legen, wieder ein Kabel was ich weniger ziehen muss.

    4. Also sind die DC-Blocker die ich verlinkt hatte die richtigen?

    5. ok

    6. dann heißt es entweder ranhalten oder warten. Alternative wäre vlt auch der der TechniSat TechniSwitch 5/8 G2 oder?

    7. Hatte mich aufgrund das diese immer empfohlen werden für das Alps entschieden, aber die anderen beiden werde ich damit auch mal in die engere Wahl ziehen. Ein Kabelweg von 25m von Schüssel zum Multischalter werden ja alle 3 vertragen oder?

    8. Dann werd ich sie dran machen, meine Mutter ist so schon unruhig genug:D
     
  5. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

    2. "verketten" !

    4. der "DC-Blocker" wäre der "DC-entkoppelte F-Endwiderstand" der statt den F-Endwiderständen verwendet werden sollte ! Aber nicht für den terr. Eingang, der kann offen bleiben.

    7. 25m Kabelweg ist Kindergarten in der Zuleitung zum Multischalter und in der Ableitung nach dem Multischalter wenn du richtiges Kabel verwendest (Voll-Kupfer-Kabel), geht aber "eigentlich" eh mit jedem anderen Kabel auch (sogar mit 4mm Spaghetti-Kabel).

    8. vieles ist unnütz, bringt aber dennoch "Vorteile" !
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.532
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

    Um welche nicht genutzten Ausgänge geht es da? Ich lese nichts vom Typ des Multischalters, meist reichen solche ohne Stammausgänge. Und in diesem Fall ginge es nur um nicht belegte Teilnehmerausgänge, für die sich die verlinkten Abschlusswiderstände eignen würden. Die mit DC-Trennung braucht man bei Multischaltern nur für offene LNB-Eingänge und i.d.R. für Stammausgänge.

    Den nicht genutzten Terrestrik-Eingang sollte man auch mit einem Abschlusswiderstand versehen, der - außer bei den wenigen Multischaltern mit Fernspeisespannung am T-Eingang - auch einer ohne DC-Trennung sein kann.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

    DC-entkoppelte gehen immer, daher einfach diese immer auch nehmen !
     
  8. Trival

    Trival Neuling

    Registriert seit:
    19. Juni 2011
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

    @raceroad Es geht um den JRM0508T bei dem sind die Stammausgänge ja schon terminiert, mir ging es nur um die verbleibenden 2 Teilnehmerausgänge da es den Jultec ja nicht mit 6 Teilnehmerausgängen, sowie ich es benötige, gibt.

    Hmm jetzt steht es Meinung gegen Meinung beim abschließen des T-Eingangs, vlt sollte ich einfach ne Antenne dran:rolleyes:
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.167
    Zustimmungen:
    297
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Digital/Analogumrüstung Absegnung der Ideen und Tipps einholen

    Habe mal kurz den "Macher" des Schalters JRM angeschrieben und bekam folgende Auskunft:

    Sprich: man "muss" also "nur" die Stammausgänge mit DC-entkoppelten abschliesen, bei dem terr. Eingang + Teilnehmerausgänge reichen die normalen (ohne DC-Entkopplung), man kann aber auch dei DC-entkoppelten nehmen !
     

Diese Seite empfehlen