1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digital/Analog-Kombi-Anlage: Probleme mit Nokia SAT 8002 S

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von Matlock, 11. Juni 2002.

  1. Matlock

    Matlock Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Internet
    Anzeige
    Hi,
    ich habe meine vormals analoge SAT-Anlage umrüsten lassen, so daß sich analoge und digitale Receiver anschließen lassen. Astra und Eutelsat werden empfangen. Von dem im Dachgeschoß installierten Multischalter (kaskadiert) gehen 10 Antennenkabel jeweils in die verschiedenen Zimmer, in manche Zimmer gehen auch 2 Kabel (zwecks Twin-Receiver). Digitale Receiver (dbox2, Technisat cam 1 plus) arbeiten einwandfrei. Die anderen analogen auch einwandfrei. Nur der im Betreff erwähnte Twinreceiver Nokia SAT 8002 S macht Probleme. Die Sender sind, wenn überhaupt, nur kurz zu empfangen, dann geht der Bildschirm in eine Art "Rauschen und Flackern" über. An den betreffenden Antennenkabeln/-dosen liegt es nicht, ich habe dort probeweise auch andere analoge Receiver drangehängt, die liefen einwandfrei. Der Nokia SAT 8002 S ist ca. 5 Jahre alt, ich habe keine Ahnung, ob er Diseqc kann oder hat oder braucht. Liegt es am fehlenden oder "inkompatiblen" Diseqc dieses Receivers, daß der Empfang mit diesem Receiver nicht klappt? Was sonst könnte die Ursache sein?
     
  2. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    verändere die Einstellung "22kHz" so daß diese Einstellung auf aus steht. 22kHz wurden bisher zur Positionsumschaltung verwendet und dient der Bandumschaltung (high/ Digital und low/ Analog).

    DiSEqC wird jetzt für die Umschaltung Astra/ Eutelsat benötigt. Ob der Nokia über diese Schaltmöglichkeit verfügt kann ich nicht sagen, wobei ich mir dies bei diesem Gerät vorstellen kann.
     
  3. Matlock

    Matlock Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Internet
    Danke. Ich hab mal im Handbuch geschaut. Da gibt es mehrere Stellen, wo man was zu "22 khz" einstellen kann:
    a) bei jedem einzelnen Programm
    b) bei der LNB-Einstellung
    c) im Satellitenmenü
    Welche 22khz-Einstellung von den dreien meinst Du?
    Hoffentlich nicht a), sonst muß ich 500 Programmeinstellungen ändern...
    Diseqc kann man auch bei drei Stellen einstellen:
    a) bei jedem einzelnen Programm
    b) bei der LNB-Einstellung
    c) im Satellitenmenü
    Muß man das Diseqc überall aktivieren?
     
  4. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    DiSEqC mußt Du im Sat- Menü einstellen, während 22kHz für das LNC gilt. Beim Analogreceiver muß es auf "0" oder "aus" stehen, da Du nur die analogen Frequenzen im unteren Band benötigst.

    Im Normalfall sollten mit der alten Einstellung die analogen Programme funktionieren.

    Für Astra sollten folgende Einstellungen gelten:

    analog 0 kHz und DiSEqC A

    Eutelsat, analog 0 kHz und DiSEqC B

    (die 2- 3 analogen Programme auf 13°, sofern noch vorhanden, auf dem oberen Band/ h benötigen allerdings die 22 kHz).

    Die 22 kHz werden für die Umschaltung bei Digitalreceivern für das obere Band benötigt.
    sch&uuml
     
  5. Matlock

    Matlock Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Internet
    Danke. Ich probier das am Wochenende mal aus.
     
  6. Matlock

    Matlock Neuling

    Registriert seit:
    11. Juni 2002
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Internet
    Hab es ausprobiert, das 22khz-Signal war offenbar schon abgeschaltet, trotzdem absolute Fehlanzeige. Wenn überhaupt ein Programm zu sehen war, dann nur wenige Sekunden und dann Rauschen. So langsam glaube ich, das Gerät ist einfach kaputt. Wenn ich mich jetzt recht besinne, kamen bereits beim früheren rein analogen Betrieb an diesem Empfänger plötzlich die Hotbird-Sender nicht mehr, nur noch Astra - ohne daß ich irgendwas an der Einstellung geändert hätte, habs damals aber nicht weiterverfolgt, da ich diese Sender kaum schaue. Ich hab mich mal im netz umgesehen. Offenbar gibts es keinen Reparaturservice für Nokia-Geräte. Kann das sein oder habe ich nur nichts gefunden?
     
  7. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Nokia macht das über das Händlernetz, wenn ich mich nicht täusche.
     
  8. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    >Die Sender sind, wenn überhaupt, nur kurz zu empfangen, dann geht der Bildschirm in eine Art "Rauschen und Flackern" über.

    Wenn die Sender kurz erscheinen, sind das dann auch die erwarteten Sender? Sonst könnte ev. die LOF falsch eingestellt sein bei einem 5 Jahre altem Receiver. 9.750GHz sollten es sein und bei Pol. sollte V stehen. (hab mir gerade die Anleitung als PDF angesehen). Ist doch sonst ein sehr schöner Receiver läc http://www.nokia.com/pdf/nokia_pprtakcma.pdf
     
  9. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.035
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Vielleicht stimmt auch was mit der LNB Spannung nicht. Evt. mal mit einem Multimeter die Spannung am Ausgang messen. Da sollten 14 bis 18Volt anliegen.
    Vielleicht kannst du den Receiver auch mal an eine andere Antenne hängen (am besten ohne Eutel). Dann kann man sofort feststellen ob er was hat.

    Blockmaster
     

Diese Seite empfehlen