1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

(Digit MF-4S) Signalqualität 0, aber trotzdem Bild?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von andinho, 27. April 2009.

  1. andinho

    andinho Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Gemeinde,

    brauche jetzt auch nochmal kompetente Hilfe.

    Und zwar habe ich am WE eine alte Sat-Anlage auf Digitalempfang umgerüstet (90er Schüssel, Quad-Switch-LNB, Astra 19,2).
    Zur groben Ausrichtung hat ein analoger Receiver gedient, mit dem Technisat Digit MF4-S habe ich (bzw. wir) dann die Feinjustierung begonnen.
    Mein bester Wert war eine Signalstärke von 102 und eine Signalqualität von 8,8db.
    Als Nicht-Fachmann war ich mit diesen Werte auch sehr zufrieden.
    Also das Menu beendet, und siehe da: es wurden keine gespeicherten Programme angezeigt...

    Ein bisschen an der Schüssel gezupft, und schwupp der Analog-Receiver und auch der Technisat haben ein Bild angezeigt. Nochmal die Antenneneinstellungen am Technisat überprüft -> Signalqualität 0.

    Wie geht das denn? Bzw. warum?
    Wie aussagekräftig ist diese Anzeige überhaupt? Speziell bezüglich der Signalstärke: das Kabel was verlegt ist, ist bestimmt 10 Jahre alt, 10m lang und es hängt noch eine Kupplung zwischendrin. Ich als Laie würde da schon leichte Verluste vermuten. Oder hat das nichts damit zu tun?

    Wenn das geklärt wäre, habe ich noch eine Frage zur Feinjustierung: Um alles sauber zu verlegen, muss ich eh nochmal aufs Dach. Lohnt es sich wenn ich, bei dieser Installation, den Trick mit dem feuchten Lappen probiere, oder ist das nur vergeudete Mühe?

    Danke schonmal für eure Hilfe!

    Gruss
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: (Digit MF-4S) Signalqualität 0, aber trotzdem Bild?!

    Du hast vermutlich bei der Justierung einen anderen Satelliten erwischt, als Astra 1 auf 19.2°O. Daher hat der Receiver auch 8.8dB angezeigt. Da aber keine vorprogrammierten Sender für diesen Satelliten im Receiver abgelegt waren (bzw. auf anderen Programmplätzen), blieb das Bild dunkel. Hättest Du eine Netzwerksuche durchgeführt, so wären vermutlich einige Programme eingelesen worden.

    Mit dem "gezupfe" hast Du die Schüssel dann auf den richtigen Satelliten gedreht, weshalb der Analogreceiver dann die gewohnten Programme angezeigt hat. Weil hier nun aber die Optimierung der Schüssel fehlt, ist die Signalqualität "0". Hier kommt nun die Besonderheit der Technisat-Receiver zum Tragen: es wird durchweg viel zu wenig C/N angezeigt. Bei (echten) 0dB C/N ist kein Empfang möglich (das Signal ist mit dem Rauschen identisch, also nicht vorhanden). Der Empfang geht so etwa bei 5-6 dB los (zumindest lassen sich da Programme einlesen und ggfs. mit mehr oder weniger Bildfehlern anzeigen). D.h. wenn Du Null beim Technisat angezeigt bekommst, hast Du in Wahrheit etwa 6dB ---> eine extrem schlecht justierte Schüssel (bei Astra in Mitteleuropa und sonst guten Bedingungen wie freie Sicht, funktionierende Anlage, usw.). Im Analogbild müsstest Du dabei auch sehr deutlich die Fischchen sehen (insb. bei roten Farbflächen).

    Mach nun folgendes: Dieselbe Optimierung, wie Du sie bereits einmal durchgeführt hast (nach Signalqualitätsanzeige) machst Du jetzt nochmal. Beachte aber dabei, dass Du die Schüssel nur noch ganz minimal verstellst. Ich ziehe dazu die Schrauben immer "lauwarm" an, also so, dass man beim Drehen der Schüssel schon gegen einen deutlichen Widerstand dreht, aber trotzdem nicht so fest, als dass man sie nicht mehr feinfühlig bewegen könnte. Optimiere beide Achsen (Elevation und Azimut), bis die Signalqualität dann nicht mehr ansteigt.

    10 Jahre altes Kabel ist im Normalfall nicht das Problem. Es mag nicht die Schirmdämpfung haben, wie heutige Spitzenprodukte, aber so lange dabei keine Störungen auf bestimmten Transpondern auftreten, hast Du damit keine Probleme. Über 90dB Schirmung erreicht man als Laie ohnehin kaum, weil man die Stecker nicht so sauber montiert bekommt. Auch ein F-Verbinder ist normalerweise kein Problem. Der bringt Dir einen leichten Pegelverlust (max. 2-3dB incl. Steckern), ist aber sonst rel. unproblematisch.

    Dies war zu Analogzeiten eine verbreitete Methode, um das Bildrauschen in einen Bereich zu bringen, wo es besser beurteilt werden konnte. Mit einer heutigen C/N Anzeige am Receiver ist diese Methode nicht mehr nötig, weil man das Maximum per Anzeige als Absolutwert ermitteln kann.
     
  3. andinho

    andinho Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: (Digit MF-4S) Signalqualität 0, aber trotzdem Bild?!

    Hi Schlosser,
    danke für die Erklärungen.

    Das heisst für mich, ich gehe nochmal aufs Dach und richte die Schüssel zuerst horizontal (Azimut?!), dann vertikal (Elevation?!) und dann wieder horizontal aus.
    Laut 'Beitinger' sollte das die richtige Reihenfolge sein...
    Um sicherzustellen, dass ich auf Astra bin, werde ich sicherheitshalber den Analog-Receiver angeschlossen lassen.


    Noch eine zusätzliche Frage:
    Habe vor kurzem bei einer weiteren Anlage nur das LNB (analog->digital) getauscht, ebenfalls nur für Astra 19,2.

    Ein Golden Interstar Quattro-LNB an eine Triax-Schüssel. Die Schüssel wurde damals von einem Fachbetrieb montiert (und ich unterstelle auch mal ausgerichtet). Beim Wechsel ist mir aufgefallen, dass es keinen festen Montagepunkt beim LNB gibt (sorry, besser kann ich mich hier echt nicht ausdrücken. Nach 10 Minuten brüten, hab ich es aufgegeben).
    Das heisst, ich kann das LNB in der Halterung ja bestimmt 2-3 cm vor- oder zurückschieben, bevor ich es fixiere.
    Hat das ebenfalls Auswirkung auf die Signalqualität?
    Wenn ich an dieser Anlage teste, habe ich nämlich ebenfalls eine Signalqualität von 0.

    Danke
     
  4. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: (Digit MF-4S) Signalqualität 0, aber trotzdem Bild?!

    Ist eigentlich egal, wichtig ist: wechselseitig optimieren, bis die C/N nicht weiter ansteigt.

    Du kannst hier versuchen, durch vor- und zurückschieben das Maximum heraus zu holen, aber die Unterschiede sind sehr gering. Schraub' den LNB einfach mittig fest und gut ist es.

    So wie Du schreibst, handelt es sich um einen Quattro LNB. Da muss nun, wenn Du direkt an den LNB gehst, die zum jeweiligen "Programmwunsch" passende Sat-ZF-Ebene an den Receiver angeschlossen sein, da auf jeder der 4 Leitungen nur jeweils eine bestimmte Sat-Ebene ausgegeben wird. Hinter dem Multischalter müsste der Receiver aber sofort funktionieren. Falls das nicht der Fall ist, machst Du mal einen Werksreset. Dann müssten alle Einstellungen sofort für den Betrieb an einer Anlage mit Multischalter stimmen. Geht es dann immer noch nicht, würde ich mit manueller Kanalsuche arbeiten und dort die Daten mir bekannter Programme eintragen und schauen, was sich tut.
     
  5. bui

    bui Neuling

    Registriert seit:
    24. März 2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    Humax iCord
    AW: (Digit MF-4S) Signalqualität 0, aber trotzdem Bild?!

    Hi andinho,
    Ja, der LNB muß sich genau im "Brennpunkt" des Spiegels befinden. Auch das kann mann mit der Pegelanzeige auf max. Wert einstellen (ist Millimeterarbeit).

    Die Ausrichtung der Antenne ist sehr empfindlich, schon das falsche Anziehen der Befestigungsschrauben kann die beste Einstellung zunichte machen. Viel Gedult und Feingefühl ist erforderlich:D
     
  6. andinho

    andinho Neuling

    Registriert seit:
    7. Dezember 2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: (Digit MF-4S) Signalqualität 0, aber trotzdem Bild?!

    ... hatte ich vergessen zu erwähnen. Den Receiver habe ich natürlich hinter dem Multischalter angeschlossen.
    Im Prinzip das gleiche Problem: Bild ist da, aber die Signalqualität liegt bei 0. Aber das hattest du ja oben schon erklärt...

    Wird sich das Teil wohl mit Zeit verstellt haben.
    Dann werd ich wohl am Wochenende zwei Schüssel ausrichten müssen...

    Danke an Euch für die schnelle Hilfe und die geduldigen Erklärungen!

    Gruss,
    andinho
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.161
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: (Digit MF-4S) Signalqualität 0, aber trotzdem Bild?!

    Oder einfach im Antennenmenu einen Transponder ausgewählt der nicht/ nicht mehr existiert ! Dann wird dir von diesem Transponder natürlich auch kein Empfang angezeigt.

    Du kannst im Antennenmenu verschiedene Transponder auswählen die dir dann über die "Empfangsanzeige" (Stärke + Qualität) dargestellt werden, wenn du da aber einen ausgewählt hast der , wie oben schon geschrieben, nicht mehr exisitert dann kann dir auf diesem auch keine Qualität angezeigt werden.
     

Diese Seite empfehlen