1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

Dieses Thema im Forum "TechniSat" wurde erstellt von mfranz, 18. März 2011.

  1. mfranz

    mfranz Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Anzeige
    Hallo die Runde,

    ich habe folgendes Problem. Meine PVR-Platte ist ziemlich voll und deshalb habe ich Aufnahmen auf eine größere Platte auslagern wollen. Die habe ich in FAT32 formatiert, weil ich sie dann auch an den PC hängen kann. Es ist egal, ob ich jetzt die Aufnahmen direkt am HD8-S von der PVR-Platte auf die FAT32-Platte kopiere, oder die FAT32-Platte an einen PC hänge und mit Mediaport vom HD8-S kopiere, die Aufnahmen werden, wenn ich die Platte am HD8-S anschließe, immer als Einzeldateien angezeigt, obwohl die beiden Hilfsdateien jeweils mitkopiert wurden. Ich hatte das so verstanden, das der Receiver die Einzeldateien mit Hilfe der Zusatzdateien als eine Einheit anzeigt. Habe ich da was falsch verstanden? So ist es jedenfalls Mist. Sehe ich die Dateien nur im Ganzen, wenn ich das PVR-Dateiformat nutze?
     
  2. MarioLpz.

    MarioLpz. Senior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Vom TS mit Mediaport und Kabel zum PC, dann mit Mediaport vom PC zum TS mit neuer Platte. Was kommt da für eine Fehlermeldung?
     
  3. mfranz

    mfranz Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Da kommt keine Fehlermeldung. Es wird ja alles kopiert. Nur der SAT-Receiver zeigt alle Dateien einzelnd an, nicht so wie es ursprünglich vor dem Kopieren mal war. Auch die SFI-Info wird nicht angezeigt, obwohl die Datei vorhanden ist.
     
  4. MarioLpz.

    MarioLpz. Senior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Ich habe gefragt weil bei mir nicht mal das zurückkopieren geklappt hat.
     
  5. mfranz

    mfranz Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Hallo nochmal,

    hat denn keiner einen HD8-S mit FAT32 als Aufnahmeformat in Benutzung? Wie zeigt das Gerät denn die Mitschnitte im Inhaltsverzeichnis an? Genauso, wie beim PVR-Format?
     
  6. MarioLpz.

    MarioLpz. Senior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Im TS Menü werden die Aufnahmen als eine Datei angezeigt. Am PC bei FAT32 als Schnipsel.
     
  7. mfranz

    mfranz Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Danke MarioLpz.,
    dann scheint beim Kopieren irgendwas falsch zu laufen. Ich hatte das so verstanden, dass man die Aufnahmen z.B. mit der Kopierfunktion des Receivers auf einen anderen Datenträger umkopieren kann, ohne dass Informationen verloren gehen. Das scheint bei mir nicht zu funktionieren. Die Hilfsdateien sind zwar da, werden aber vom Receiver ignoriert. Ist das immer so? Bis jetzt habe ich mal Aufnahmen mit dem Mediaport von der PVR-Platte auf einen PC kopiert, der NTFS nutzt. Das dabei entstehende Verzeichnis enthält dann drei Dateien. Wenn ich das Verzeichnis wieder mit Mediaport auf die PVR-Platte zurück kopiert habe, hatte der Receiver das wieder korrekt angezeigt, mit SFI. Die neue FAT32-Platte verhält sich da völlig anders. Ich werde probehalber mal eine Timer-Aufzeichnung auf die FAT32-Platte speichern lassen, mal sehen wie das aussieht.
     
  8. MarioLpz.

    MarioLpz. Senior Member

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Ich nutze Mediaport kaum noch, die Abbrüche nerven. Wenn ich eine Aufnahme behalten will, wie zum Beispiel ZDF Kultnacht, dann stöpsel ich die Festplatte vom TS an den PC, überspiele die Filmdateien, benenne die Schnipsel um in mpeg. Dann kann ich den Film ohne weiteres bearbeiten am BDP 7500/2 abspielen. Egal ob Netzwerk, Stick oder Festplatte. FAT32 habe ich weil der Technisat gern mal alle Aufnahmen verschlampert. Am PC kann man die Dateien wiederfinden. Ob das auch beim TS Format gelingt weiß ich nicht. Der PC erkennt die Platte nicht und TS will auch nur noch formatieren.
     
  9. Bon

    Bon Junior Member

    Registriert seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Hallo,
    ich habe den ISIO S1. Wenn ich auf meine Fat32 USB Platte die Dateien am PC in ein Verzeichnis kopiere werden mir dann am Reciver Einzeldateien (1GB)angezeigt, kopiere ich die Dateien direkt ins Rootverzeichnis der USB Platte wird mir wieder eine Datei (Film) am Reciver angezeigt.

    Also die vom Mediaport kopierten Daten raus aus dem Ordner direkt auf die Platte !
    Gruß
     
  10. mfranz

    mfranz Senior Member

    Registriert seit:
    4. November 2004
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Digit HD8-S und Verhalten bei PVR und FAT32

    Hallo Bon,
    das werde ich mal ausprobieren, das würde einiges erklären. Warum TS aber solche Einschränkungen mit in die Firmware integriert, bleibt mir rätselhaft.
     

Diese Seite empfehlen