1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DigiDish 33 noch vernünftig einsetzbar?

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von RiderOTS, 24. Dezember 2005.

  1. RiderOTS

    RiderOTS Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    129
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiDish 45 mit Alps Quad-LNB
    Grobi TV Box ST7CI HD (Festplatte 160GB)
    Anzeige
    Hallo,

    habe selber eine DigiDish 45 im Einsatz und bin mit dem Teil sehr zufrieden, was Signalpegel und Verarbeitung angeht. Der Signalpegel liegt bei meinem Digenius/Grobi-Receiver bei 75 bis 80% der Signalstärkeanzeige, also so um die 12 von 15 Punkten. Der Signalpegelabfall bei Schlechtwetter führt zu keinen bemerkbaren Bildverschlechterungen. Einen Totalausfall hatte ich bisher noch nicht. Mit meiner DigiDish 45 bekomme ich sogar den Ialiener RAI 1 in den Empfang, aber in einer sehr mageren Qualität. BBC World wird sehr gut empfangen, im Vergleich zu einer konventionellen 33er-Satantenne bei uns im Hause beim Nachbarn, die das nicht schafft.

    Jetzt meine Frage: Läßt sich mit der kleineren DigiDish 33 noch genug Signalpegel für die Sender aus dem deutschsprachigen Raum einfangen? Gibt es häufiger Senderausfälle bei Schlechtwetterbedinungen?

    Grüße

    RiderOTS
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2005
  2. heulnet

    heulnet Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.625
    Ort:
    Am Main
    Technisches Equipment:
    DIGIDISH 45
    DIGICORDER S 1
    AW: DigiDish 33 noch vernünftig einsetzbar?

    ich hatte die 33 eine zeitlang im einsatz und hatte ( korrekte ausrichtung vorausgesetzt ) keinerlei ausfälle. ich habe nur auf die 45 gewechselt, weil ich sie geschenkt bekommen habe.
     
  3. RiderOTS

    RiderOTS Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    129
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiDish 45 mit Alps Quad-LNB
    Grobi TV Box ST7CI HD (Festplatte 160GB)
    AW: DigiDish 33 noch vernünftig einsetzbar?

    Der Signalpegel wird sich bei mir noch weiter erhöhen, sobald ich meine bisherige provisorische Antennnenkabelverlegung mit 40m Kabellänge auf 15m verkleinere. Dann zahlt sich vermutlich die dann gesunkene Signaldämpfung aus.
     
  4. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: DigiDish 33 noch vernünftig einsetzbar?

    Wenn man bedenkt, dass hochwertige Kabel ca. 30 dB Signaldämpfung (bei ca. 2000 Mhz) auf 100 Metern haben, kann man durchaus davon ausgehen, dass sich die Einsparung von 25 Metern (entspricht dann etwa 7 dB Dämpfung) sich Bemerkbar macht. Gerade bei den der kleinen Antennen, sollte man nicht an hochwerigem Kabel und einer sauberen Steckerinstallation sparen.
     
  5. RiderOTS

    RiderOTS Junior Member

    Registriert seit:
    20. April 2002
    Beiträge:
    129
    Ort:
    München
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiDish 45 mit Alps Quad-LNB
    Grobi TV Box ST7CI HD (Festplatte 160GB)
    AW: DigiDish 33 noch vernünftig einsetzbar?

    Danke für die Info. :winken: Das wird mich motivieren nach Weihnachten zur Bohrmaschiene zu greifen und die endgültige Verlegung des Antennenkabels im Kabelkanal verschwinden zu lassen. Hochwertiges Antennenkabel (Hersteller Axing) mit einem Schirmungsmaß für VHF und UHF > 100dB habe ich mir besorgt. Ich denke, das sollte genügen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Dezember 2005
  6. mittelhessen

    mittelhessen Board Ikone

    Registriert seit:
    2. Juli 2005
    Beiträge:
    4.951
    AW: DigiDish 33 noch vernünftig einsetzbar?

    Das angegbene Schirmungsmaß für den UHF und VHF-Bereich spielt bei Sat gar keine Rolle! Es steht zwar in direktem Zusammenhang zur Schirmung im Sat-Bereich, doch ist zur Beurteilung nur das Schirmungsmaß im Frequenzbereich des Sat-Empfangs (900-2100 MHz) ausschlaggebend. Bei schwachen Signalpegeln ist aber das Dämpfungsmaß mindestens genauso entscheidend wie das Schirmungsmaß!
     

Diese Seite empfehlen