1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digi-Sat (Astra) in Ungarn

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Ungarnfreund, 5. August 2008.

  1. Ungarnfreund

    Ungarnfreund Neuling

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Bad Schwartau/Szeged
    Anzeige
    Hallo,

    ich habe mal eine Frage.

    Ich habe eine Ferienwohnung in Szeged, das ist 170 km südostlich
    von Budapest, 13 km von Serbien und ca. 50 km von Rumänien
    entfernt.

    :love:

    Ich hatte da 1999 eine Satschüssel (80 oder 85) von Grundig
    mitgenommen, der LNB ist auch von Grundig.

    Damals habe ich einen Analog-Resiver von Grundig mitgenommen.

    Jetzt bin ich auf einen Digital-Resiver von - natürlich - Grundig
    umgestiegen.

    Bei guten Wetter (blauer Himmel) habe ich ohne Probleme
    Empfang, bei schlechten muß ich wieder den analogen Resiver
    aus der Versenkung holen, der funktioniert ohne Probleme.

    :eek:

    Ich sehe folgende Fehlerursachen:

    - Satschüssel zu klein
    - LNB nicht ok
    - Satschüssel falsch ausgerichtet.

    Was denkt ihr, was sollte ich ändern?

    Welcher neuer LNB (für einen Resiver) ist zu empfehlen?

    Gruß

    Michael
    PS.
    Hat jemand Erfahrungen mit dem Empfang in der Gegend?
     
  2. hendrik1972

    hendrik1972 Guest

    AW: Digi-Sat (Astra) in Ungarn

    ich tippe auf nicht optimal ausgerichtete schüssel...
    wenn analog geht muß dies nicht unbedingt bedeuten,das digital ebenso störungsfrei funktioniert... ;)
     
  3. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.987
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Digi-Sat (Astra) in Ungarn

    Stimme meinem Vorgänger zu. 19.2E ist egal wo in Ungarn superstark und sollte auch mit einem 60cm Spiegel keine Probleme bereiten. Lediglich der Astra 1F (einziger digitaler Träger 12441V) ist etwas schwächer. D.h. für dich: Neu ausrichten. Es sei denn du verstehst unter schlechtem Wetter typische Starkregenschauer mit Gewitter wie sie auf dem Balkan im Sommer oft auftreten und hiesige oft in den Schatten stellen durch ihre Intensität. Diese machen auch viel größeren Antennen Probleme da die Signaldämpfung in der Troposphäre bei hoher Niederschlagsintensität schnell Werte erreicht wo die Fehlerkorrektur von Digitalreceivern nicht mehr selbige ausbügeln kann. Analogreceiver rauschen dann in Bild und Ton. Der Übergang von Empfang und Nichtempfang ist also fließend. Dieser fällt beim üblichen Digitalempfang sehr scharf aus.

    Ungarn ist übrigens ein DX-Eldorado. Die geographische Lage erlaubt es, mit größeren Spiegeln eine Vielzahl von Satelliten einzufangen. Der vielzitierte Astra 2D zählt als einziger nicht dazu aber dafür hat man leichtere Bedingungen bei den Russen, Türken und dem Nahen Osten wie hierzulande. Auch terrestrisches DX ist geradezu paradiesisch.
     
  4. Ungarnfreund

    Ungarnfreund Neuling

    Registriert seit:
    5. August 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Bad Schwartau/Szeged
    AW: Digi-Sat (Astra) in Ungarn

    Danke für die Tips, also werde ich in meinem nächsten Urlaub mal die Ausrichtung testen. ;-)

    Schlechtes Wetter --> bewölkt und im Sommer unter 30 C.

    Richtig regnen tut es da hinten an der Tisza kaum, meist nur kurz.


    Gruß

    Michael
     
  5. deepbluesky

    deepbluesky Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.987
    Ort:
    Stuttgart (48.79N/9.19E)
    AW: Digi-Sat (Astra) in Ungarn

    Au ja, allein mit Bewölkung sollte es keine Ausfälle geben. Dies wäre bei exakter Ausrichtung des Spiegels nur bei sehr grenzwertigem Empfang der Fall, also nicht bei 19.2E.
     

Diese Seite empfehlen