1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digi-SAT Anlage zusammenstellen inkl. Fragen

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von HankeyPoo, 11. August 2002.

  1. HankeyPoo

    HankeyPoo Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Burscheid
    Anzeige
    Hiho,

    So bin gerade auf euer Forum gestoßen und habe mich auch schon umgesehen und freue mich über dieses gut laufende Forum.

    Endlich steht bei mir im Haus die Anschaffung einer Sat-Anlage zur Debatte, und die Zeit der 5 Programme sollte bald vorbei sein winken

    Die Sat-Anlage soll Digital sein und 3 Fernseher mit Bildern und vieeeelen Programmen versorgen winken

    Mit diesem Post möchte ich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen:

    1. Geht meine Zusammenstellung, und was würdet ihr anders machen oder was fehlt !

    1x Schüssel ca.80cm
    2x Quad-LNB
    1x LNB Halter (also damit zwei druf passen)
    3x digitale Reciever
    1x Multischalter mit 9 Eingänger und 4 Ausgängen
    3x Unterputzdose für Satanschlüsse
    ca. 70m Kabel (gibt es da was zu beachten ? wie durchmesser oder so ? )
    F-Stecker in ausreichender Anzahl (brauche ich ne Krimpzange oder geht es auch so ???)

    So ich denke das ist alles oder ?
    Würdet ihr eine größere Schüssel empfehlen ?
    Welchen Digi-Reciever könnt ihr empfehlen ? (sollte günstig sein !)
    sollte ich bei dem Multischalter etwas beachten ?

    So und 2. Habe ich noch allgem. Fragen:

    Kann ich an der Anlage auch z.B. 2 Digi und einen Analogen Reciever anschließen ???

    Wie geht das mit dem Radioempfang -
    Haben die Reciever einen Anschluss für eine HiFi Anlage ?

    Bei dem Empfang von 2 Sateliten welche Sateliten würdet ihr empfehlen ? Ich habe mal in die Sendertabellen geschaut aber mich verwirrt das es Astra 1a oder 1b oder so gibt und wie stelle ich die schüssel dann ein ? Kann ich alle Astra 1 mit einem LNB bekommen oder nur eins oder alle Astras ?

    So das wars erstmal - würde mich über Antworten sehr freuen !

    Ach ja: kennt ihr noch gute Anbieter die Satelitenzubehör günstig verkaufen ???

    THX im Voraus !

    HankeyPoo
     
  2. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Hallo,
    Deine Vorstellungen sind schon ganz in Ordnung.
    Für D ist der Empfang von Astra 19,2° und Hotbird 13° bei einer Mehrteilnehmeranlage üblich und empfehlenswert.
    Zu Deiner Frage Astra 1A, 1B, usw. verhält es sich so, daß auf einer Satellitenposition (also Astra 19,2° Ost) aus Kapazitätsgründen (Anzahl der verfügbaren Transponder) mehrere Satelliten copositioniert sind, also so eng stehen (ca 160km bei 36000km Höhe), daß sie mit einem Empfangssystem zu erreichen sind.
    Bei der Installation der Anlage sollte man eventuelle Erweiterungen in das Konzept mit einbeziehen oder wenigstens Möglichkeiten offenlassen. Irgendwann soll ein Videorecorder oder ein PC mit angeschlossen werden, dann sind weitere Kabel notwendig. Auch ist der Einsatz eines Multischalters empfehlenswert, der erweiterbar (kaskadierbar) ist.
    Wenn eine so vorgesehene Anlage realisiert wird, solltest Du schon auf ordentliche Qualität achten. Empfehlenswert sind hier auf jeden Fall die Produkte von Kathrein für Verteilung, Kabel und Dosen. Andere Hersteller wie Spaun sind auch zu empfehlen. Bei der Außeneinheit (Spiegel und LNB) werden oftmals andere Hersteller bevorzugt, einfach mal im Forum lesen.
    Auch zur Auswahl der Receiver sollte man mal die unterschielichen Erfahrungen der Besitzer solcher Geräte lesen, um die Vor- und Nachteile der einzelnen Geräte kennenzulernen. Analoge Receiver werden an der von Dir konzipierten Anlage genauso betrieben, wie digitale Geräte. Es ist beim Kauf aber darauf zu achten, daß sie Disecq unterstützen, um keine Konflikte mit den anderen Geräten und dem Multischalter zu bekommen. Übrigens ist der Einsatz eines analogen Empfängers sehr zu empfehlen, speziell bei der Inbetriebnahme kommt man viel schneller zu Ziel, weil man was sieht.
    mfg

    <small>[ 11. August 2002, 01:08: Beitrag editiert von: hans2 ]</small>
     
  3. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Du kannst an der Anlage analoge und digitale Receiver ohne Probleme betreiben.

    Ortsübliche Radio Sender bekommst du mit UKW am besten. Eine UKW Antenne kannst du auch ohne Probleme an einen Multischalter anschließen.
    Des weiteren gibt es 3 verschiede Möglichkeiten Radio über Satellit zu empfangen.
    1. "hinter" den analogen Programmen gibt es sogenannte Tonunterträger. Über die wird der Tv Ton übertragen. Da aber noch weiterer Platz ist, werden dort auch Radioprogramme übertragen. Das sind aber nicht viele.
    http://www.ses-astra.com/tv-radio/guide/lineup/markets/D_analogradio_d.htm

    2. ADR (Digital Satellite Radio). Ist zurzeit die beste Möglichkeit Radio über Satellit zu empfangen. Wird aber wahrscheinlich langfristig von DVB Radio abgelöst.
    http://www.ses-astra.com/tv-radio/guide/lineup/adr_d.htm

    3. DVB Radio. Neben den Digitalen TV Programmen gibt es auch Radio Sender. Sind z.Z haupsächlich Ö.R.
    Hier kannst du selber suchen:
    http://www.ses-astra.com/market/deutschland/tvradio/index.shtml

    Ich würde als Antenne Kathrein oder Triax empfehlen. LNB von Kathrein Alps oder MTI.
    Multischalter von Spaun.
    Dosen würd ich die ESD84 von Kathrein nehmen.
    Das Kabel sollte mindestens 90db Schirmung haben (6,8mm Durchmesser). Am besten von Kathrein, Triax, Wisi, CNT.
    F-Stecker zum aufdrehen sind ausreichend. Crimpen gibts auch, ist natürlich teurer. Hab ich selber noch nicht gemacht, dürfte aber einfacher sein als aufdrehen.

    Man sollte schauen ob man wirklich Eutelsat benötigt. Bedeutet ja einen erheblichen mehraufwand (und kosten). Vielleicht benötigt man ja z.B. nur 2 Eutelsat Anschlüsse. Dann könnte man einen kleineren Multischalter und LNB nehmen.

    Blockmaster
     
  4. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    @Hankey:
    Die Zusammenstellung ist OK, aber wenn es eine Neuanschaffung ist und der Platz vorhanden ist würde ich eine 100 cm Spiegel nehmen, dann hast du mehr Schlechtwetterreserve, inbesondere bei dem schielenden Empfang von Astra und Hotbird.

    Die Frage nach Antennenempfang ist ja schon beantwortet. Der Multischalter hat ja 9 Eingänge: 2*4 für die LNB und eben einen um das Antennensignal einzuspeisen.

    Die Frage nach dem Reciever ist schwer zu beantworten und schon fast eine Glaubensfrage.

    Benutz für den Anfang mal die Seite und überleg was du jetzt unbedingt und in Zukunft eventuell brauchst; http://www.digitv.de/Hardware/digitvbase.shtml

    Gruß
    BikerMan
     
  5. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Schau Dir mal in Ruhe die Sendertabellen an. Allein auf Astra 19,2° Ost gibt es z. Z. rund 100 frei empfangbare (auch ausländische) digitale Programme - Tendenz steigend (in Deinem Fall also eine Verzwanzigfachung der Auswahl). Der Mehraufwand für weitere Satelliten lohnt sich nicht immer bzw. nur bei speziellen Interessen.

    Auch gibt es, wie Blockmaster schon bemerkt hat, Zwischenlösungen. Wenn man den zusätzlichen Satelliten nur für 1 Endgerät realisiert, wird es deutlich billiger.

    <small>[ 11. August 2002, 14:03: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  6. HankeyPoo

    HankeyPoo Neuling

    Registriert seit:
    10. August 2002
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Burscheid
    Hallo,

    Dickes Danke erstmal für die sehr ausführlichen Antworten !

    Meine Hauptfrage richtet sich auf die 2 Satellitenlösung.

    Wenn ich doch nur Astra anpeile sollte ich dann trotzdem einen 9/4 Multischalter wählen oder einen kleineren ?

    Ich denke es lonht sich wirklich erstmal nur Astra.

    Ach ja wie ist es mit dem Radioempfang ? ist in einem Digireciever ein Anschluss für eine Hifianlage oder muss ich dafür erst ein Kabel vom Multi zu der Anlage legen ???

    MfG
    Hankey
     
  7. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    wenn wie zu Beginn beschrieben nicht mehr als 4 Teilnehmer angeschlossen werden sollen, dann reicht ein Quadro- LNB mit integriertem Multischalter für Astra aus. Jeder der 4 Anschlüsse ist unabhängig für Digital od. Analog nutzbar. Eine spätere Erweiterung auf mehr Teilnehmer mit einem (oben beschrieben u.a. auf Eutelsat) Multischalter ist problemlos möglich. sch&uuml
     
  8. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    @Hankey:
    Ich würde grundsätzlich ein Kombinaton Vierfach-LNB /Multischalter einem LNB mit eingebautem Multischalter vorziehen wegen der Erweiterbarkeit.

    Ob es ein 9/4 sein muß ist ein gute Frage.
    Du kannst ihn auch zuerst nur mit einem LNB belegen und die anderen vier nicht verwenden, und kannst dann ohne Neukauf des Multischalters auf den zweiten Satelliten auf allen Ebenen erweitern. Aktuell kenne ich die Preisunterschied zwischen 5/4 und 9/4 nicht. Wichtiger finde ich die Möglichkeit einen Kaskaden-Baustein zu verwenden um evtl mal mehr als vier Reciever anschließen zu können.
    Andererseits kann ich meinen 5/4 auch mit je zwei Ebene digital von je zwei Satelliten beschicken, nur kann ich dann halt nur noch Digi-Reciever anschließen (Derzeit habe ich noch einen Analogen dran), das werde ich die nächste Zeit aber ändern.

    BikerMan
     
  9. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Jetzt wird der arme HankeyPoo wahrscheinlich langsam verwirrt. Trotzdem lege ich noch ein paar Anmerkungen nach:

    Ein 9x4-Multi ist deutlich teurer als ein 5x4-Multi. Zum "vorsorglichen" Kauf und Betrieb von vorerst 1 LNB würde ich nicht raten, weil das 2. Quattro-LNB den Preis auch nicht mehr wesentlich erhöht. (ca. 50 € + 15 € Multifeedhalter).

    Eher würde ich zunächst eine reine Astra-Lösung, aber mit ausreichend dimensionierter Schüssel (85 cm) nehmen. Ein LNB mit integriertem Multischalter für 4 Teilnehmer ist für Deinen Zweck völlig ausreichend.

    Ein zusätzliches Hotbird-LNB für 1 Teilnehmer läßt sich dann später leicht per 2x1-DiSEqc-Schalter in eine der Ableitungen einschleusen.

    Zum Radioempfang: Radiosender im DVB-Modus werden genauso im Receiver gespeichert wie Fernsehkanäle. Der Receiver hat 2 Cinchbuchsen, mit denen Du ihn an die HiFi-Anlage anschließt. Einen separaten Tuner brauchst Du also nicht.
    Wenn Du häufig Sat-Radio hörst, solltest Du einen Receiver mit Display wählen. Dann mußt Du nicht eigens den Fernseher einschalten, um die aktuelle Programmnummer zu sehen.
     
  10. BikerMan

    BikerMan Platin Member

    Registriert seit:
    19. Juli 2001
    Beiträge:
    2.234
    Ort:
    MUC
    "...Ein LNB mit integriertem Multischalter für 4 Teilnehmer ist für Deinen Zweck völlig ausreichend..."
    vollkomen richtig ABER
    "...Ich würde grundsätzlich ein Kombinaton Vierfach-LNB /Multischalter einem LNB mit eingebautem Multischalter vorziehen wegen der Erweiterbarkeit."

    Da ist der Preisunterschied nicht so groß. Außerdem ist dann z.B. bei einem Defekt ausserhalb der Garantiezeit nur ein Teil zu ersetzen. Den Quad-Multi-LNb mußt du komplett wegschmeißen.
     

Diese Seite empfehlen