1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Digi-Receiver / LNB - aber was und wie??

Dieses Thema im Forum "Digital TV für Einsteiger" wurde erstellt von vatikanbuero, 30. Dezember 2003.

  1. vatikanbuero

    vatikanbuero Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Anzeige
    Hallo erstmal!

    Mein Anliegen ist vermutlich sehr profan, aber für Einsteiger wie ich es bin ist dieses Forum ja gedacht, also leg ich mal los:

    Habe jetzt zu Weihnachten einen großen digitalen Sprung gemacht (AV-Receiver, DVD, 5.1-Anlage) und bin begeistert über den Spitzen-Sound aus allen Boxen. Dieses Erlebnis möchte ich nun aufs öff.rechtl./private Fernsehen ausweiten - da gibts ja inzwischen auch jede Menge Filme in DD.
    Ich habe eine Satellitenschüssel (80 cm, ASTRO) und ein Philips SC817-Twin-LNB, leider analog. Als preiswerten Einstieg (99 €) wurde mir folgender digitale Receiver empfohlen: Humax F2 FOX.
    Erste Frage: ist der Receiver auch nach Ansicht der Community ok?
    Zweite Frage: das LNB muß ausgetauscht werden - gibt es da das erprobte und preiswerte LNB, mit dem man auf jeden Fall im grünen Bereich ist? Wenn ja, welches?
    Dritte und letzte Frage: kann so ein LNB jeder (also auch relativ unbegabte Leute wie ich...) wechseln, oder läßt man da lieber den Fachmann ran? Ich stelle mir vor, dass ich das alte da nur abschraube und das neue dafür anschraube, aber... nun ja!

    Danke schon mal an alle Aufklärer!
     
  2. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.037
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    Wenn ich das richtige sehe ist das alte LNB ein 23mm.
    Gut ist z.B. MTI AP82T

    Tauschen kann man das schon selbst. Man sollte aber darauf achten die Steckerverbindung wieder richtig abzudichten.

    Blockmaster
     
  3. vatikanbuero

    vatikanbuero Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Hi Blockmaster,

    23 mm - ist das die Breite der Aufnahmevorrichtung bzw. des LNBs? Werde ich mal ausmessen. Danke für den Produkt-Tipp!

    Wenn ich das also mal selber probiere - ein Problemchen könnte doch noch die genaue Ausrichtung des LNBs auf die Mitte des Spiegel darstellen, right? Also eine Person zum Fernseher schicken, die signalisiert, wenns Bild ok ist?

    Ich scheue einfach die 200 €, die ein "Fachbetrieb" dafür in Aussicht stellte...
     
  4. vatikanbuero

    vatikanbuero Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Ah ja, nochwas: hab mal bei ebay gekuckt: da wird ein MTI AP82-XT (23 mm) für 35 € verkauft - ist das was?

    Ciao
    V.
     
  5. kopernikus23

    kopernikus23 Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.500
    Ort:
    Burgenland (D)
    Technisches Equipment:
    Digenius / Grobi tvbox SC7CI HDGB; Digenius tvbox cable ci (Prototyp); Nokia 9800S; Nokia d- Box1 - Kabel mit DVB 2000; Sagem d-Box2/ Sat; Hirschmann CSR 3402QAM; Tonbury Jupiter DC; Hirschmann ... ; Kathrein CAS 90 - Multifeed 13°, 19,2° u. 23,5°
    Hallo,

    den Wechsel kannst Du selber auch als Laie vornehmen.

    Die Maßangabe bezieht sich auf den Durchmesser. Hier kommt es nicht auf den Millimeter an, sondern nur ob 23 oder 40 mm. Dies könnte man u.U. mit Vergleichsgrößen bestimmen. Zu dem ist es oft so, daß nur der entsprechende Zwischenring entfernt werden muß.

    Achte nur darauf, daß der Spiegel nicht verstellt wird.

    Sicher gibt es bestimmte Qualtitätsunterschiede, jedoch verbirgt sich hinter unterschiedlichem Namen oft der gleiche Hersteller.
     
  6. Hans2

    Hans2 Wasserfall

    Registriert seit:
    19. April 2002
    Beiträge:
    7.782
    Ort:
    Dresden
    Das LNB zu tauschen ist überhaupt kein Problem, solange der Spiegel nicht verdreht werden muss. Die Aufnahme des LNB lässt nur eine Montagemöglichkeit zu und die stimmt. Es könnte aber passieren, dass der Spiegel etwas genauer ausgerichtet werden muss. Als Ersatz für dein LNB kannst du auch das Philips SC 819 Twin einsetzen, es hat die gleichen Abmessungen und ist für Low- und High-Band ausgelegt. Du kannst aber nur zwei Receiver anschliessen (trifft auch für die genannten MTI-LNBs zu), wenn du jetzt einen Multischalter hinter deinem Twin-LNB hast, würdest du ein Quattro-LNB und einen neuen Multischalter benötigen.
     
  7. vatikanbuero

    vatikanbuero Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Das beruhigt mich ja schonmal! Also nur das alte LNB abschrauben und das neue mit den beiden Kabeln verbinden - ich glaub, das krieg ich hin...

    Die Schüssel steht ansonsten sturmfest seit jetzt 13 Jahren auf dem Dach und hat analog ein hervorragendes Bild geliefert.

    Hat man denn noch eine Meinung zu dem Receiver?
     
  8. vatikanbuero

    vatikanbuero Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Da bin ich nochmal!

    Jetzt bin ich ja schon einige Schritte weiter, das LNB ist bestellt - und eine Frage bleibt: kann ich nachher digitale und analoge Receiver parallel betreiben - oder geht immer nur eins von beiden?

    Merci schonmal!
     
  9. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.774
    Ort:
    Mechiko
    Heutige LNBs sind Universal LNBs.

    Das heist, das sie das Low und Highband empfangen.
    Man kann problemlos analoge und digitale Receiver daran betreiben.
     
  10. vatikanbuero

    vatikanbuero Junior Member

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Da muß ich dann doch nochmal nachfragen, weil ich von einem Fachhändler eine konträre Aussage bekommen habe:

    "Um alle Programme zu empfangen digital und analog brauchen sie alle vier Ebenen gleichzeitig beim Anschluss zweier Receiver im Mischbetrieb, das Twin LNB kann aber nur zwei gleichzeitig anbieten."

    Es handelt sich dabei um das Twin LNB MTI AP82-XT2B. Was ist denn jetzt korrekt? boah!

    Meine Absichten: Zwei Receiver an zwei unterschiedlichen Plätzen, einer ist analog, der andere digital, beide sollen gleichzeitig betrieben werden können.

    Merci ! :))
     

Diese Seite empfehlen