1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diegenius TV BOX mit Fehlern

Dieses Thema im Forum "Digenius / Grobi" wurde erstellt von SAT&CO, 5. Juni 2001.

  1. SAT&CO

    SAT&CO Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Melsungen
    Anzeige
    Die Diegenius TV Box ist sehr schnell beim umschalten und hat ein gutes Menü, aber sie hat oft Tonaussetzer und das EPG fällt ständig aus .Einmal die Woche muss man den Stecker herausziehen ,dann läuft alles wieder.Und das bei einem Empfang von C/N 14.
    Außerdem hat die Box keine Puffer-Batterie, so dass man die Uhr neu stellen muss wenn der Strom mal weg ist.Der Trafo ist so klein,dass man kein Quatro LNB mit matrix anschließen kann, weil der stromverbrauch zu hoch wäre.Also TV BOX ein wirklich schneller Billig-Receiver! :cool: [
     
  2. passaparola22

    passaparola22 Junior Member

    Registriert seit:
    21. Februar 2001
    Beiträge:
    89
    Sorry ,kenn mich da nicht so aus... Hab selber eine Astra/Eutelsat-Multifeed-Anlage (2 Quatro-LNB's) und wollte mir demnächst zusätzlich zur dbox2 die tvbox holen. Jetzt schreibst du irgendetwas von Quatro-LNB's und zu hoher Stromverbrauch? Kannst du das kurz erläutern, was du genau meinst ?
    Gäbe es an meiner SAT-Anlage Probleme mit der tvbox ?
     
  3. digenius

    digenius Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    40
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von Bauschke]Die Diegenius TV Box ist sehr schnell beim umschalten und hat ein gutes Menü, aber sie hat oft Tonaussetzer und das EPG fällt ständig aus .</STRONG>

    Beim EPG gibt es in der Tat Fehler. Was die Tonaussetzer angeht, so ist das bisher von den Kunden nur in Bezug auf SAT.1 reproduzierbar berichtet worden. Dort werden die Daten nicht korrekt vom Sender synchronisiert. Dieses Problem war zeitweise (seit Herbst 2000) verschwunden und ist mittlerweile wieder da, ohne daß die Box dabei verändert wurde. Andere Receiver haben damit auch Probleme, allerdings wird dort teilweise das ganze besser kaschiert, indem zusätzliche Audiosamples erzeugt (repeatet) werden. Dort hört man dann ein kurzes Leiern.

    <STRONG>Einmal die Woche muss man den Stecker herausziehen ,dann läuft alles wieder.Und das bei einem Empfang von C/N 14.</STRONG>

    Das hat mit dem Pegel nichts zu tun, der Bug liegt in der EPG-Verwaltung. Leider stürzt unsere Box nicht selbsttätig ab, wie andere Produkte, sodaß besagte Netztrennung als Reset bisher noch erforderlich ist.

    <STRONG>Außerdem hat die Box keine Puffer-Batterie, so dass man die Uhr neu stellen muss wenn der Strom mal weg ist.</STRONG>

    Die Uhr wird automatisch vom Datenstrom ermittelt und liegt bei jedem DVB-konformen Sender vor. Keine uns bekannte Box verwendet eine Batterie, weil das völlig überflüssig ist und konträr zur Intention des DVB-Standards läuft. Im übrigen ist unklar, wie Sie die Uhr neu stellen, eventuell geben Sie uns ja mal einen Tip, wo im Menü das möglich ist.

    <STRONG>Der Trafo ist so klein,dass man kein Quatro LNB mit matrix anschließen kann, weil der stromverbrauch zu hoch wäre.</STRONG>

    Ich weiß nicht, was Sie qualifiziert Aussagen über die Leistungsfähigkeit unseres Netzteils zu tätigen. Tatsache ist, daß wir 500mA liefern. Ich brauche sicherlich nicht hinzufügen, daß dies die *Oberkante* dessen ist, was heutzutage üblich ist. Ich brauche sicherlich auch nicht extra zu erwähnen, daß viele Receiver nicht einmal genugend Saft liefern um einen Motor zu steuern, was mit der tvbox problemlos möglich ist. Insofern sollten Sie eventuell Ihr Statement nochmal auf seine inhaltliche Richtigkeit überprüfen.

    <STRONG>Also TV BOX ein wirklich schneller Billig-Receiver! :cool: [</STRONG>[/quote]

    Für wenig Geld einen schnellen Receiver zu bekommen ist sicherlich besser, als für viel Geld einen langsamen Receiver.

    MfG,
    Michael Bruck www.digenius.de
     
  4. SAT&CO

    SAT&CO Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Melsungen
    Eine Puffer-Baterie wäre beim Digenius notwendig, weil der Receiver zwar die richtige Zeit erkennt, aber nicht die richtige Zeitzone und daher die Uhr nach einer Stromunterbrechung 2 Std nach geht.
    Sicher haben leider die meisten Receiver sehr kleine Trafos und der Digenius ist mit seinen 500 mA max nicht der kleinste.Man muss aber hinzufügen, dass der Trafo bei einer Dauerlast von 300-400 mA zB. Bei Nutzung eines Quatro-Universal-LNB`s mit Matrix nicht unbedingt sehr lange hält.
    Trotz aller Kritik ist die Digenius TV BOX einer der Besten seiner Klasse. Bei der Entwicklung neuer Boxen ist nach meiner meinung noch viel zu tun. Und die TV sender müßten den EPG-Dienst auch weiter ausbauen sonst hilf auch alle Technik nicht!!! :cool:
     
  5. claude

    claude Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Frankreich, 67500 Haguenau
    Eine Batterie ist nicht notwendig.
    Im Menue muss die richtige Zeitzone eingestellt werden und auf Platz eins ein Sender der die Zeit (UTC) normgerecht sendet, wie z.B. das ARD und dann ist bei Spannungswiederkehr alles in Ordnung.
     
  6. Ricardo

    Ricardo Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    879
    Ort:
    Leipzig / Geringswalde
    Technisches Equipment:
    diverse Receiver ob Kabel, Sat oder DVB-T, Antennen zwischen 1,10 m und 33 cm sowie weiteres technisches Equipment welches zum testen wichtig ist.
    Hallo,

    ich kann dem beitrag von Digenius nur vollkommen zustimmen. Der Diegenius ist nicht nur ein Super sat Reseiver sondern auch einer der besten Drehreseiver für DiseqC 1.2 auf dem Markt. Das mit der Straomversorgung ist der größste Käse den ich seit langen gehrt habe , denn 1. Kann man mit der tvbox sowohl Mutifeedanaen mit Qadro LNB benutzen als auch die DiseqC Motoren die mehr Energie verbrauchen. Auserdem sind die Digenius Reseiver keine Heizung wie andere , das mag für manche vielleicht auch ein Nachteil sein :)

    Also ich kann die Digenius Reseiver nur uneingeschrenkt weiterempfehlen und mache das auch.

    tschüß
     
  7. SAT&CO

    SAT&CO Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Melsungen
    Ich habe auf Platz einz die ARD und wenn ich denn Stecker ziehe, dann stellt sich die Zeitzone auf 0:00 zurück !!! Also ist mein Receiver defekt oder was. Wie kann man behaupten, dass die Lebensdauer nicht beansprucht wird, wenn der Receiver noch keine drei Jahre im Einsatz ist ?! Ich habe den Digenius mit 500 mA dauerlast getestet und ich versichere, das der Digenius wie auch jeder andere Receiver dann nicht lange hält.Beim Digenius VCR-Ausgang wäre es sinnvoll, wenn das OSD ausgeblendet wird !!
     
  8. claude

    claude Junior Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2001
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Frankreich, 67500 Haguenau
    Ist die Einstellung fuer Zeizone auch gespeichert ?
    Wenn sie eingestellt wird ist die anzeige gruen. Wird sie abgespeichert wird sie dunkelblau. Danach sollte sie nach Steckerziehen auch erhalten bleiben.
    Ich habe die tvbox seit ueber einem Jahr und hatte nie Probleme mit der Zeit.
     
  9. digenius

    digenius Junior Member

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    40
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR>Original erstellt von Bauschke]Ich habe auf Platz einz die ARD und wenn ich denn Stecker ziehe, dann stellt sich die Zeitzone auf 0:00 zurück !!! Also ist mein Receiver defekt oder was.</STRONG>[/quote]

    Sie müssen die Einstellungen auch speichern. Gehen Sie dazu ins Konfigurationsmenü und drücken Sie auf dem Eintrag "Einstellungen speichern" auf OK. Mehr dazu finden Sie auch im Handbuch im Abschnitt "Grundeinstellungen".

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Wie kann man behaupten, dass die Lebensdauer nicht beansprucht wird, wenn der Receiver noch keine drei Jahre im Einsatz ist ?!</STRONG>[/quote]

    Daß die Lebensdauer nicht beansprucht wird, ergibt sich aus den technischen Spezifikationen der verwendeten Bauteile. Theorethisch könnten wir mit dem verwendeten Trafo sogar 1A Dauerlast liefern, der ist für 35W ausgelegt.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Ich habe den Digenius mit 500 mA dauerlast getestet und ich versichere, das der Digenius wie auch jeder andere Receiver dann nicht lange hält.</STRONG>[/quote]

    Wir testen ebenfalls Geräte unter Dauerlast und haben keine Probleme bisher entdeckt. Wie genau äußert sich der Umstand "daß der Digenius ... dann nicht lange hält"? Welchen Defekt haben Sie beobachtet und warum haben wir keine Reklamation von Ihnen erhalten?

    Was andere Receiver angeht, weiß ich nicht, wie es da aussieht, wir machen da keine Dauertests. Wenn aber 500mA angeben sind und die Geräte dann unter Dauerlast versagen, dann sind die Schrott. Allerdings glaube ich, daß alle Hersteller in Bezug auf Leistungsbauteile in ihren Geräten große Vorsicht walten lassen, da ein unter Last abgebranntes Gerät Wohnungsbrände verursachen kann, was dann fast zwangsläufig zu enormen Schadensersatzforderungen und z.T. strafrechtlichen Konsequenzen wegen zu Schaden gekommener Personen führt. Soetwas weiß jeder Hersteller und nimmt das nie leichtfertig in Kauf.

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:<HR><STRONG>Beim Digenius VCR-Ausgang wäre es sinnvoll, wenn das OSD ausgeblendet wird !!</STRONG>[/quote]

    Das OSD wird bei MPEG-Decodern bereits vom Decoder mit den Videodaten gemischt und dann in ein Analogsignal gewandelt. Will man also gleichzeitig ein Bild mit und ohne OSD haben, benötigt man den Video-Encoder doppelt. Das bietet heutzutage kein mir bekannter Receiver.
     
  10. SAT&CO

    SAT&CO Junior Member

    Registriert seit:
    6. April 2001
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Melsungen
    Bisher war es so, dass wenn man den scart-vcr-out an das Videogerät anschließt keine OSD einblendung kommt ZB wenn die Lautstärke verändert wird.Wäre Ja auch lestig die Einblendung mit aufzunehmen.Bei Digenius scheint das der Fall zu sein.
    Zu dem Problem mit der Zeitzone ist zu sagen, dass auch nach Abspeichern der Einstellung die Zeit bei einer Stromunterbrechung zurückgesetz wurde.Dieses Problem ist nach Neuüberspielung der Software beseitigt worden.
    Um genauere Daten über die Belatbarkeit der TV-BOX zu bekommen wird wohl noch einige Zeit vergehen, da erste Probleme erst nach Jahren auftreten können.Die momentanen Testergebnisse möchte ich noch nicht preisgeben.Viele stoßen bei der TV-Box auf Ablehnug, weil diese keine LED bzw LCD Anzeige besitzt und sich deshalb so Mancher füt ein anderes Gerät entscheidet.Obwohl die TV-BOX z.Z. einer der besten Free-TV-Receiver ist.
     

Diese Seite empfehlen