1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Zukunft von DVB-T

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von Simi La Bimi, 6. Februar 2005.

  1. Simi La Bimi

    Simi La Bimi Silber Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2004
    Beiträge:
    638
    Ort:
    Köln
    Anzeige
    Wie die Privaten immer verlauten lassen, wollen sie nur solange über DVB-T senden wie die Förderung läuft (2007 oder so hab ich im Kopf).
    Ohnehin komisch, wenn Sender mit Extra-Geldern angelockt werden müssen...

    Also wirds danach nur noch öffentlich-rechtliche geben.
    Kann mir dann einer den Sinn vom ganzen erklären?

    Man könnte natürlich dann das komplette öffentlich-rechtliche Programm mit allen regional und Zusatzkanälen ausstrahlen und würde so auch auf eine hohe Programmzahl kommen aber ob das Sinn macht ist eine andere Frage.

    Falls es so ein Thema schon gab bitte ich dies zu entschuldigen ;)
     
  2. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Die Zukunft von DVB-T

    Wurde hier schon oft diskutiert.
    Ist eben Hellseherei. Wir wissen es nicht. Sicher ist, die ÖR werden in den nächsten Jahren weiter ausbauen. Was die Privaten machen ist nicht absehbar.
    Kommt wohl stark auf die weitere Entwicklung der Zuschauerzahlen an.
     
  3. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Die Zukunft von DVB-T

    In Berlin soll wohl in den nächsten Wochen Radio über DVB-T
    starten. Wenn das wirklich so wird, kann man noch gar nicht
    einschätzen, welchen Stellenwert DVB-T in den nächsten
    Jahren bekommen wird.

    Vielleicht streitet man sich auch in ein paar Jahren über die dann
    wieder knapp gewordenen Frequenzen? ;-)
     
  4. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    AW: Die Zukunft von DVB-T

    Jo und sendet deswegen mit 96kbit audio und 1,5mbit video ...
     
  5. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: Die Zukunft von DVB-T

    Machst deinem Namen wieder alle Ehre, alter Schwarzseher! ;)
     
  6. TV_WW

    TV_WW Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    14.406
    AW: Die Zukunft von DVB-T

    Die Qualität bei den Datenraten wäre nicht schlecht wenn man Video in H.264@SD und Audio in AAC senden würde. ;)
     
  7. Terranus

    Terranus Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.639
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    AW: Die Zukunft von DVB-T

    Die Franzosen planen das ja konkret. In Sachen HDTV per DVB-T wird H.264 bestimmt noch Thema werden.
    In der Beziehung könnten die Europäer dann den USA den Rang ablaufen - die stützen sich ja voll auf MPEG2.
    MPEG2 für SDTV und MPEG4 für HDTV, so sieht die Richtung in Europa im Moment aus.
    Dass HDTV auf breiter Front in MPEG2 in Europa kommt, glaube ich nicht mehr.
     
  8. goto2

    goto2 Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    3.384
    AW: Die Zukunft von DVB-T


    das kabel fernsehn wird bald eingestellt „nur noch eine frage der zeit“; bis die alten anlagen aus einanderfallen,
    wo wollen den die privat sender senden, wenn analog ganz abgeschaltet ist über antenne?
    bleibt dann nur noch SAT über wo aber nur ein teil von leute
    sat überhaupt nutzen können, nicht jeder kann oder darf eine sat schüssel aufbauen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Februar 2005
  9. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.655
    Ort:
    Magdeburg
    AW: Die Zukunft von DVB-T

    Selten so einen Schrott gelesen @goto...
     
  10. StefanG

    StefanG Wasserfall

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    7.784
    AW: Die Zukunft von DVB-T

    Wie sollen den die Europäer den Amis in Sachen terrestrisches HDTV den Rang ablaufen?

    Fakt ist: In USA ist terrestrisches HDTV tägliche Realität, in Europa steht es in den Sternen.

    Wenn H.264 HW-mässig erschwinglich wird, wird es bestimmt in USA auch eine passende Norm und Sendungen dazu geben.

    Die Amis sind da eh viel flexibler; sprich die Produkzyklen im digitalen mutlimedialem Bereich sind eh viel kürzer als hierzulande.
     

Diese Seite empfehlen