1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Zukunft des Digital-TV im Kabel?!

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von towomz, 3. Juni 2002.

  1. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Anzeige
    Hallo!

    Ich weiß, zu verschiedenen Themen, auch im Hinblick auf die MediaVision Einstellung wurde darüber ansatzweise schon diskutiert: Wie geht es mit den digitalen Kanäle im Kabel weiter?

    Muß man denn auf einen Ausbau der Netze warten. Zumindest alle Netze sind bis 450 MHz ausgebaut und bieten genügend Kapazitäten für viele Digi-TV-Kanäle. Im Mainzer Kabelnetz sind 34 Analog-Programme. Die dürften alle auf 4 Digitalkanäle passen. Desweiteren sind 12 Kanäle für Digital-TV belegt. Die drei für MediaVision dürften ja wieder frei werden, auf einem Kanal (ich weiß nicht ob S03, S39 oder S40 - die sind nämlich noch frei) werden seit geraumer Zeit vier Digitalprogramme als Test unter Kabel D ausgestrahlt.

    Es sollte somit Platz sein, zumindest die großen wie Pro 7, SAT.1 und RTL World sowie weitere Programme, die nur über Satellit senden, in das Kabelnetz digital einzuspeisen. Einen milliardenteuren Ausbau kann man deshalb erstmal beiseite stellen und die Akzeptanz von Digi-TV im Kabel vorantreiben.

    Weiteres Beispiel: S35. Da sendet in Mainz derzeit analog Home Shopping Europe. Wurde eigentlich damals nur vorübergehend eingerichtet, bis die Kapazität für Digi-TV benütigt wird.

    Von Kanalknappheit kann deshalb keiner sprechen, die Kanäle sind da, man muß sie nur mit Leben füllen.

    Grüße
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt Mitarbeiter

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    28.675
    Ort:
    Fränkische Schweiz / München
    Das Problem ist, dass die privaten derzeit kein Interesse haben digital ins Kabel eingespeist zu werden. Es gibt zu wenig digital Kabelhaushalte wodurch sich die Einspeisegebühren nicht lohnen.
    MfG
    Terranus
     
  3. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Dann sollten die mal einspeisen, und man gewinnt vielleicht dadurch noch Nutzer dazu. Das ist wie mit dem öffentlichen Nahverkehr. Die Betreiber beklagen sich, dass die Leute den nicht nutzen, aber man bietet ja auch oft nichts passendes für die Nutzer an.

    RTL, Pro7 und Co. sollten mit guten Beispiel vorangehen.

    Was kostet einen Sender eigentlich die Kabeleinspeisung? SAT ist ja auch nicht kostenlos zu haben. Müßte für den Sender doch billiger als SAT sein, oder nicht?
     
  4. Karsten

    Karsten Senior Member

    Registriert seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    181
    Ort:
    Deutschland, 24340 Eckernförde
    Die Privaten wollen vor allem deswegen nicht digital ins Kabel, weil Mediavision sie grundverschlüsseln will, um für die Freischaltung bei den Kabelkunden extra kassieren zu können.
     
  5. zahni

    zahni Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Januar 2001
    Beiträge:
    3.940
    Ort:
    MD
    Die Katze beisst sich in den Schwanz.

    Telekom speisst nicht genug Digital-Programme ein weil die meisten Kunden angeblich keine Settop-Box hat.

    Kunde kauft keine Settop-Box weil...

    Irgendwer muss anfangen. Und das wird wohl kaum der Kunde sein.

    -Zahni
     
  6. Yogi

    Yogi Senior Member

    Registriert seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    351
    Ort:
    irgendwo
    Ein kleiner Denkfehler scheint mir in dem bis hier Erwähnten: hier wird nur über deutsche Programme gesprochen. Die Bevölkerrungsstruktur ist zumindest in Großstädten etwas gemischter. Da es sich auch hier um potentiell akquirierbare Kabelkunden handelt, müssen auch sie bedient werden können. Genau hier wird´s eng, oder warum hat sich Mediavision mit dem (fehlgeschlagenen ?) PayTV-Angebot in dieser Richtung engagiert ? Wenn ganze Stadtteile mit Leuten aus aller Herren Länder "gut durchgemischt" sind und man als Netzbetreiber für wirklich alle attraktiv sein und bleiben will, dann stößt man bei einem 450 MHz-Netz für Analog- wie Digitalprogramme sehr schnell an seine Grenzen, oder ?
     
  7. towomz

    towomz Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Mai 2002
    Beiträge:
    3.339
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Dreambox 8000 2x DVB-S, 2x DVB-C
    Die ausländischen Mitbürger haben doch eh SAT, da die auch dann eine Antenne anbringen dürfen, wenn es einem Deutschen verboten ist.

    Man sollte sich mal über die Zielgruppen mehr Gedanken machen.
     
  8. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Es gibt viele ausländische Mitbürger ohne Sat. Nicht in jeder Wohnung hat man frei Sicht Richtung Süden.

    <small>[ 04. Juni 2002, 10:36: Beitrag editiert von: Hacker ]</small>
     
  9. Student

    Student Neuling

    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Deutschland
    <small>[ 05. Juni 2002, 11:40: Beitrag editiert von: Student ]</small>
     
  10. digitaler nixwisser

    digitaler nixwisser Senior Member

    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Beiträge:
    210
    Ort:
    K´reuth
    Also ich bin wirklich verärgert. Auf der einen Seite erzählen die Politiker, bis 2010 soll Digital-TV Standard sein, zum anderen werden keinerlei Vorstöße unternommen, die Angebote für digitale Kabelnutzer zu verbessern. Ich bin nahe dran, den Kabelanschluss zu kündigen und auf Sat umzusteigen. Da muss doch was passieren in der deutschen Medien-Landschaft...
     

Diese Seite empfehlen