1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Versandfirmen-Falle

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von suniboy, 31. August 2015.

  1. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.130
    Zustimmungen:
    1.757
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    Hallo Leute,

    aus aktuellem Anlass möchte ich mal eure Meinung hören, wie ihr zu exotischen Versandfirmen bzw. deren Zustellungsphilosophie steht die im Bestellvorgang nicht (sofort) erkennbar sind?

    Folgendes ist passiert: Ich brauchte innerhalb von 3-4 Tagen Tinte für den Drucker und so schaute ich mich bei Amazon aber auch woanders um wo ich die Original-Tinte am günstigsten finde. Gestossen bin ich dann auf Büromarkt-Böttcher -Preis war OK also bestellte ich. Gleich kam auch eine Email wonach mit der Firma Trans-O-Flex am nächsten Tag ausgeliefert wird. Gut dachte ich mir, ist doch prima. Am Freitag hat jedoch der Zusteller niemand Zuhause angetroffen und ist weiter. In der Sendungsverfolgung steht zwar was von einer Nachricht, aber nicht worum es geht. Heute früh angerufen und gefragt wieso das nicht beim Nachbar abgegeben wurde und die Hotline meinte, dafür muss man vorher Bescheid sagen. Zusteller soll noch ein 2. Mal kommen und danach geht die Lieferung zum Lieferzentrum zurück (ca. 40km von mir entfernt) und ich müsse das dort abholen. Ist doch ein Witz?

    Das passiert mir zum 2x dass ich Ärger mit Versandfirmen habe (das gleiche Spiel mit UPS schon mal) und da frage ich micht echt, ob nicht im Sinne der Verbraucher die Versandfirma gleich beim Preis deutlich angegeben werden muss und die daraus resultierenden Konsequenzen wie eine 40km-weite Abholung. Versandfirmen werden also bewußt im Bestellvorgang verscheiert nur damit wir anbeißen und danach zusehen müssen wir wir klar kommen... :wüt:

    Wie sieht ihr das?
     
  2. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.713
    Zustimmungen:
    242
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Die Versandfirmen-Falle

    Die 2 genannten Firmen sind ja auch eher für gewerbliche Empfänger interessant. Für privatkunden nimmt man DHL und bietet die Packstationslieferung an.

    Privat würde ich die Sachen zurückgehen lassen und erneut eben woanders bestellen.
     
  3. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.130
    Zustimmungen:
    1.757
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Die Versandfirmen-Falle

    Weiß auch nicht. An der Hotline habe mein OK für die Zustellung an die Nachbarn gegeben. Jetzt schnell stornieren würde wohl nicht gehen...?
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.210
    Zustimmungen:
    3.623
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Die Versandfirmen-Falle

    Die Versender bieten das aber so nicht an das man sich den Versender aussuchen kann! Genau das gleiche Problem gibts ja bei Amazon schon seit langem man hat nicht die Möglichkeit bei der Bestellung einzusehen mit wem das Paket verschickt wird. Ich hatte so schon wegen "dringender" Bestellung das ich dann auch das Paket zurückgehen lassen musste und dann noch 2x wo anders bestellen musste weil der Paketdienst nicht zustellen wollte oder konnte.
    Amazon ist das aber egal. Beschweren hilft da leider nicht.
     
  5. suniboy

    suniboy Talk-König

    Registriert seit:
    4. Februar 2010
    Beiträge:
    6.130
    Zustimmungen:
    1.757
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Die Versandfirmen-Falle

    Ist aber nicht fair und irgendwo wettbewerbswidrig, denn unter den entsprechenden Umständen hätte der Kunde gar nicht bestellt. :mad:
     
  6. JeGe

    JeGe Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Die Versandfirmen-Falle

    Ich verbiete das den Zustellern sogar, dass die meine (unsere) Pakete bei irgendeinem Nachbarn abgeben!
    Denn a) geht das die Nachbarn absolut nichts an WO ich/wir WAS auch immer bestelle/n / kaufe/n und b) was ist wenn das Paket (und der Inhalt) beim Nachbarn beschädigt (Wasserschaden, Feuer, Einbruch/Diebstahl ...) wird? Wie ist dann die Rechtslage? Denn beim Zusteller ist es bis zur Abgabe (und leider auch nur bis zu Abgabe beim Nachbarn) versichert!

    @suniboy,
    wie wäre denn ein Kompromiss aus Preis (einen(?) Euro mehr) und Zusteller (DHL)? Oder dann - wenn man schon den ganzen Tag zu Hause ist - einfach mal zu Hause bleiben und auf den Zusteller warten (und z.B. sein Bier(?) später kaufen geht)!
    Denn rate mal für was die Zusteller eine Sendungsverfolgung dem Empfänger zur Verfügung stellen!?
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2015
  7. plutonium

    plutonium Senior Member

    Registriert seit:
    7. Juli 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    38
    Wieso geht Ihr nicht einfach ins Geschäft Eures Vertrauens? Weil es zwei Euro mehr kostet?

    Nachtag: Natürlich gibt's nicht alles "im Laden um die Ecke", aber ich kenne Leute die bestellen einfach ALLES irgendwo...
     
  8. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.339
    Zustimmungen:
    779
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: Die Versandfirmen-Falle

    Weil die Geschäfte oft nur dann geöffnet haben, wenn die meisten Menschen selber arbeiten müssen. Weil es die Geschäfte, die das Gewünschte führen, meist nur in der nächsten 50km entfernten Stadt gibt. Weil der Artikel dann gerade nicht da ist.
    Ich glaube, ich würde das meiste auch dann online bestellen, wenn es dort 20% teurer als im Laden wäre. Dafür bekomme ich es am nächsten oder übernächsten Tag nachhause geliefert und muß nicht extra einen halben Tag frei nehmen.

    PS: Den 14mm SDS-Bohrer, den ich heute abend brauche, werde ich auch gleich in der Mittagspause um die Ecke im Baumarkt kaufen. Aber nur, weil die Zeit zum Bestellen zu kurz ist.

    PPS: Die Gartenliege diesen Sommer wollte ich im Baumarkt/Gartencenter kaufen. Leider gab es da nur 3 Billigmodelle, die noch dazu beschädigt waren. Die bei Amazon bestellte Liege war dann am nächsten Tag da.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. August 2015
  9. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.342
    Zustimmungen:
    293
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
    AW: Die Versandfirmen-Falle

    Diese Kunden mochte ich auch immer besonders.
    Nie da.
    "Aber wenigstens 8 Sendungen im Monat! Sie müssen ja 3x zu mir kommen, dann werden Sie ja irgendwann einen antreffen. Oder kommen Sie doch Nachmittags nochmal vorbei, ab 18 Uhr, da bin ich dann zu hause."
    Ja klar, zum einen müllt man sich das Auto jeden Tag mit immer wieder den selben Sendungen zu, zum anderen fährt man diesen Kunden dann noch mal extra an und reißt sich auch noch die Tour auseinander oder verschiebt den eigenen Feierabend.
    Warum lassen sich solche Leute wie Du das nicht gleich in den betreffenden Paketshop liefern?
    Irgendwann kennt man ja seine Patienten, da gibt es dann gleich bei der Anfahrt schon einen fertig ausgefüllte Zettel in den Kasten oder beim ersten mal gleich in den Paketshop, nichts mit 4 x anfahren.


    Richtig.
    Früher, als hier in Berlin noch Einkaufstraßen vorhanden waren, die ihren Namen verdienten, da ging ich auch gerne bummeln.
    Jetzt wo jeder 2. Laden eine Ramsch- oder Billigproduktion vertreibt, kaufe ich lieber im Netz und laß es mir in den nächsten Laden oder zum Nachbarn liefern.
    Parkplätze sind in der großen Stadt Mangelware und für ein Tagesticket für 2 Personen zu 13,80 fahre ich nicht durch die Gegend. Das wird mir auf die Dauer einfach zu teuer. Als Vergleich, eine Tankfüllung Gas ( 42 Liter) kostet mich 20 €, damit komme ich fast 400 km weit.
    Ach so, ich vergaß, ich geh in Schichten arbeiten, da ist das dann in der Woche schlecht mit dem bummeln, Samstags sind alle unterwegs, das ist dann auch wieder schlecht. ;)
     
  10. JeGe

    JeGe Senior Member

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Die Versandfirmen-Falle

    Hat dich jemand (mit z.B. einer Pistole an deinem Kopf) gezwungen diesen Job zu machen? Oder warum regst du dich über meine Einstellung darüber jetzt so künstlich auf?

    Denn genau der Service wurde mit dem Porto bezahlt...
    Oder sehe ich etwa falsch?
     

Diese Seite empfehlen