1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von pumuckl101n, 10. März 2010.

  1. pumuckl101n

    pumuckl101n Neuling

    Registriert seit:
    10. März 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo,

    wir haben derzeit eine normale Zimmerantenne vom Modell her ähnlich wie diese:
    TechniSat Digitenne TT1 DVB-T Zimmerantenne: Amazon.de: Elektronik

    Leider empfangen wir nur die "Hauptkanäle", wobei häufig bei manchen Sendern das Bild spontan zu ruckeln anfängt.

    Nun möchte ich mir eine neue Antenne kaufen.
    Die Antenne darf auch ruhig außen (Hauswand) montiert werden (außer auf dem Dach)
    Der Preis darf bis 40€ gehen.

    Da ich mich nur wenig mit dem Thema auskenne, möchte ich wissen, worauf es überhaupt bei dem Antennenkauf in einem Randgebiet ankommt?
    Kommt es auf die DB Leistung an oder eher auf andere Eigenschaften?
    Ich wäre sehr froh, wenn mir jemand einen Amazon Link mit einer Antenne mit extremer Reichweite senden könnte

    P.s: Ich verwende einen DVB-T USB Stick
     
  2. WWizard2

    WWizard2 Silber Member

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    671
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    Kathrein CAS 90
    2x Kathrein UAS 484
    2x ASTRO SBX478 m. UWS 78
    Hotbird 13, Astra 1, Astra 3A, Astra 2F

    1x Kathrein CAS 90
    4x Single 0,2dB
    DVB-T Antenne :
    Televes DAT 45+Axing TA 3-00
    empfangene Sender:
    Aachen, Köln, Langenberg, Düsseldorf, Essen, Wuppertal
    Ahrweiler, Heerlen, Roermond, Luik
    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    1. ....um Dir zu helfen wäre es wichtig in welchem Plz-Gebiet Du wohnst.

    2. der Verstärkergewinn einer Antenne ist nahezu irrelevant, je höher der Eigengewinn einer Antenne desto besser.

    3. "gute" Aussenantennen, wenn Du freie Sich gen Sender hast ist zb
    die Kathrein BZD40, die Axing TA 3-00 und weitere Antennen. Aber Auch dren Leistung reicht nich an gute UHF Yagiantennen heran.

    4. meinst Du mit "Hauptkanäle" die Öffentlich-rechtlichen Programme? oder empfängst Du auch RTL+ Pro7 & Co?
    mfg
    ww.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2010
  3. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    Wenn Du bereit bist etwas mehr auszugeben, würde ich Dir die CGV DVB-T Außenantenne empfehlen. Die funktioniert super auch in schwachen Empfangs-Regionen und muß nicht großartig ausgerichtet werden.
    Umfangreiches Zubehör inkl. Kabel ist auch dabei.
    [​IMG]
    Die ist ihr Geld wert, kostet allerdings etwas mehr als 40 Euro.
    z.B. CGV Hochleistungs-DVB-T-Antenne mit 40dB Verstärkung - Berlin-Satshop
     
  4. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    Zum wiederholtem Male dieselbe offensichtliche gezielte Produktwerbung für genau diese im Preis/Leistungsverhältnis bescheidene Antenne.
    - Technisch unsinnig hoher, noch dazu grausig unlinearer Verstärkungsfaktor (reine Marketingangabe)
    - Unterdurchschnittlicher Eigengewinn

    Wenn schon Guerillamarketing, dann nicht so auffällig und unbeholfen, bitte. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2010
  5. Seelitz

    Seelitz Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    Teucom hat völlig recht: Der Eigengewinn einer Antenne wird hauptsächlich durch die Richtwirkung erreicht. Deshalb kann eine Antenne ohne Richtwirkung nur im Sendernahfeld funktionieren! Wenn man anstelle der von i.team ständig angepriesenen Antenne, eine 0815-Stummelantenne mit 0815-Verstärker aufs Dach montieren würde, hätte man sicher den gleichen Erfolg!
    :wüt:
     
  6. Isotrop

    Isotrop Board Ikone

    Registriert seit:
    13. September 2006
    Beiträge:
    3.783
    Zustimmungen:
    38
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    Ich geh sogar noch einen Schritt weiter und behaupte, die Technisat hat gleiche/ähnliche Empfangseigenschaften wie die CGV. (Wenn man sie bei schönem Wetter aufs Dach setzen würde)
     
  7. die.katze

    die.katze Senior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2007
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    Hallo,

    also ich kann die diese Modell (OneForAll SV9355) empfehlen. Bin sehr zufrieden damit.

    LINK (AMAZON)


    Gruß
     
  8. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.637
    Zustimmungen:
    2.435
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    Ich würde auch sagen das diese Antennen auf Schmetterlingsdipolbasis sich alle nicht gross was nehmen. Allenfalls durch die Umstellung von Zimmerbetrieb auf Aussenbetrieb wäre mit einer Empfangsverbesserung zu rechnen.

    Aber ansonsten, wenn du mehr Programme empfangen willst, wird es wohl mindestens einer Gridantenne oder kurzen Yagi, evtl. mit rauscharmen Vorverstärker, bedürfen.
     
  9. i.team

    i.team Gold Member

    Registriert seit:
    18. Juli 2006
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    Tut mir leid, so sollte das nicht rüberkommen.
    Ich kenne diese Antenne und ihre Leistung sehr gut und bin halt 100%ig davon überzeugt. Es gibt sicher auch viele andere gute Antennen.
    Guerillamarketing / Werbung war wirklich nicht meine Absicht.
    Ich halte es nur für sinnvoll, nicht immer nur über Probleme mit Geräten zu schreiben, sondern auch mal positive Dinge, wie die CGV-Antenne, zu empfehlen.
     
  10. RdF

    RdF Guest

    AW: Die Richtige DVB-T Antenne für Randgebiete

    Eine Breitbandantenne wie diese CGV, bei der nicht mal ein Gewinn* angegeben wird, kann man getrost in die Tonne kloppen, wenn es um echten Fernempfang geht. Da muss schon eine Yagi her, idealerweise abgestimmt auf den zu empfangenden Kanal und evtl. mit rauscharmem Vorverstärker. Alles andere ist überteuerter Kinderkram!

    * Verstärkung und Gewinn sind nicht dasselbe!
     

Diese Seite empfehlen