1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Reise des jungen Che

Dieses Thema im Forum "Kino, Blu-ray und DVD" wurde erstellt von Eike, 28. Oktober 2004.

  1. Eike

    Eike Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.650
    Ort:
    Magdeburg
    Anzeige
    Ab heute im Kino:

    Die Reise des jungen Che
    mit Rodrigo de la Serna, Gael Garcia Bernal u.v.a.m.

    Coming of Age-Drama, B/USA 2003

    Inhalt

    Als Ernesto und sein Freund Alberto zu Ihrer neunmonatigen Reise von Buenos Aires durch halb Südamerika aufbrechen, entfernen sie sich von Ihrem bis dahin sorglosen Leben. Auf einem altem 500er Norton-Motorrad und später zu Fuß entdecken sie auf ihrer 7000 km langen Reise neben der beeindruckenden Landschaft des endlosen Kontinents auch die bittere Armut unter der besonders die Ureinwohner leiden.
    Aus den flirtenden Abenteurern werden allmählich nachdenkliche junge Männer, die sich für die Probleme der Unterprivilegierten interessieren.

    Kritik

    Inhalt und Umsetzung dieser Geschichte mit Potenzial spaltet die Kinokritiker.
    Die einen sagen das die Figur des Che zu unkritisch und gradlinig dargestellt wurde. Die anderen empfanden den Film als Cineastisches Ereigniss und in Wiesbaden wurde der Film auf der Bewertungstabelle als "Besonders Wertvoll" eingestuft.

    Ich schließe mich dem letzterem an. Ich habe diese Nacht bei der Uraufführung großes Kino erlebt das ganz meinem Erwartungen entsprach.
    Zunächst fängt alles als Roadmovie an, die mag ich eh sehr, das später in ein hintergründiges Sozialdrama überführt wird das glaubhaft Ches Weg zum Revolutionär darstellt. Beeindruckende Bilder (wie auf der Leprastation) und hervoragende Schauspieler ließen mich im Kinosessel versinken.

    Wertung

    Kino mit Hirn!
    So soll es sein.
    9 v. 10 Pkt.
    oder
    :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Oktober 2004

Diese Seite empfehlen