1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Privaten

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von Mesh, 29. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    Anzeige
    Kaum zu glauben, aber wahr ist, dass die beiden großen Privatfernseh-Duopole RTL-Group/Bertelsmann sowie die ProSiebenSat.1-Gruppe das Thema Digitalfernsehen immer noch nicht als Chance begriffen haben. Einige Manager dieser beiden großen Privatfernsehveranstalter Deutschlands haben offensichtlich vor der Digitalisierung Deutschlands Furcht wie der Teufel vor dem Weihwasser. Dabei ist die Digitalisierung der Fernseh- und Radioübertragungswege so oder so nicht mehr aufzuhalten. Die digitale Technik ist da, und sie wird von immer mehr Zuschauern und Hörern nicht nur wegen der größeren Programmvielfalt geliebt, sondern auch wegen der besseren Bilder und klareren Töne. Als jetzt bekannt wurde, dass Roland Steindorf, Vorsitzender der Geschäftsführung von Kabel Deutschland, spätestens per Ende März 2006 in den Aufsichtsrat wechselt, hat sich die Verhandlungsfront zwischen KDG und den großen privaten TV-Anbietern wieder einmal komplett verändert. Wie es heißt, war die KDG zuletzt auch bereit, die Privatprogramme digital unverschlüsselt in ihre Kabelnetze aufzunehmen. Das hatten die Privaten eigentlich seit Jahren gefordert. Und jetzt? Sie wollen offensichtlich die digitale Einspeisung ihrer Programme in die Kabelnetze der Republik noch einige Zeit hinausschieben, weil sie wohl vor der digitalen Programmvielfalt Angst haben und befürchten, dadurch Marktanteile zu verlieren.


    Warum haben die Angst Marktanteile zu verlieren? Die anderen Sender sind doch da, ob sie nun Analog oder Digital ausstrahlen. Und das soll man verstehen? Die senden doch über Satellit doch auch Digital, oder nicht? und warum sollen die dann Angst haben Digital im Kabelnetz zu sein?
     
  2. Sascha-S

    Sascha-S Silber Member

    Registriert seit:
    11. März 2005
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Neuwied
  3. Mesh

    Mesh Gold Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    1.195
    AW: Die Privaten

    ich weiß, wollte nur den Artikel posten :p
     
  4. prodigital2

    prodigital2 Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    14.955
    Ort:
    Aschaffenburg
    Technisches Equipment:
    Sky+ Rekorder
    AW: Die Privaten

    Das wird definitiv keine 10 Jahre mehr gehen. Die ersten ÖR-Sender werden ab 2008 analog abschalten, die letzten in 5 Jahren (also 2010).

    Die Mehrheit der Zuschauer wollen die ÖR UND die Privaten, daher werden dann viele auf digital wechseln. ;)
     
  5. bta98

    bta98 Board Ikone

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    4.801
    AW: Die Privaten

    bitte schliessen!
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.350
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Die Privaten

    Das Thema wurde schon so oft hier durchgekaut, es ändert nichts daran das die Privaten sich nicht mit den Kabelgessellschaften einigen.
    Da es keinen Zeitpunkt für eine Abschaltung der analogen Programme im Kabel gibt wird sich auch in nächster Zeit nichts ändern.

    Gruß Gorcon
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen