1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von sachsenmike, 2. Juni 2010.

  1. sachsenmike

    sachsenmike Junior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Seit gestern besitze ich einen neuen Fernseher von Philips, der wie fast alle neuen Geräte mit DVB-C-Receiver ausgestattet ist. Ein nettes Menü hilft bei Startnavigation und Sendersuche. Das Gerät hat keinen Kartenslot und sucht freilich nur nach freien Sendern - erst digital via DVB-C und anschließend analog. Tja, und so verwundert es nicht, dass sich die ganze öRa-Palette auf den forderen Programmplätzen wiederfindet, ganz vorne wurden ARD, ZDF und arte HD eingeordnet, anschließend alle anderen freie digitale öRa-Sender. Die analogen Sender wurden erst ab Programmplatz 901 eingeordnet, so findet sich RTL im absoluten Abseits auf Kanal 903, Sat.1 auf 904. Klar: Man kann in aufwändiger Kleinarbeit die Sender tauschen und weiter vorn einordnen. Nur: Wer macht das? Ich prophezeie: Den Privatsendern wird ihr Grundverschlüsselungswahn spätestens nach der Analog-Abschakltung noch recht sauer aufstoßen.
     
  2. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    Deswegen wirds im Kabel so schnell keine Analogabschaltung geben.

    Wobei hier auch der schwarze Peter auch an Philips geht, denn offenbar ist die Software des TVs einfach Müll (so wie bei vielen TVs).

    BTW: Ohne das Gerät zu kennen vermute ich doch stark das es einen CI-Slot hat, da kann dann per passenden CI-Modul die Pay-TV SmartCard rein.
    Das die Kabelnetzbetreiber aber gerne Verschlüsselungssysteme nutzen für die es nicht einfach passende CI-Module zu kaufen gibt ist ein weiterer Punkt warum analog im Kabel noch sehr lange bleiben wird.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2010
  3. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    Ob CI oder nicht ist irrelevant.
    Das Verhalten Deines Fernsehers ist konstrukionstechnisch bedingt.
    Mangelnde Bedienerfreundlichkeit ist der Hauptgrund weswegen
    ich Philips niemandem empfehle.
    Das Gerät lässt sich sortieren, man braucht halt für 20 Sender
    30 Minuten, zu bedanken hat man sich bei den Philips Entwicklern.
     
  4. onzlaught

    onzlaught Gold Member

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    1.624
    Zustimmungen:
    126
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    :D Ich, für 60Euro/std + Anfahrt + Märchensteuer. Schon seid Jahren :D
     
  5. Fragensteller

    Fragensteller Talk-König

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    5.205
    Zustimmungen:
    1.415
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    In der Tat, das ist das Problem von Philips, nicht der Privatsender. Selbst schuld, wenn Du so einen Fernsehen kaufst.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    Im Gegensatz zu anderen TVs lassen sich die Programme aber beim Philips mischen, bei den meisten anderen TVs ist sowas erst garnicht möglich, insofern sind die Philips eher Bedienerfreundlich. (Die komplette Sortierung nimmt man ja nur einmal vor und dann nie wieder).
    Ein Problem sehe ich da bei Philips überhaupt nicht andere Gerätehersteller sind da noch lange nicht so weit.
     
  7. »»-MiB-««

    »»-MiB-«« Institution

    Registriert seit:
    15. November 2005
    Beiträge:
    18.951
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    Mein TV sortiert nach vorgegebener Kanalliste des Kabelanbieters.
    Das ist natürlich auch blöd da die Privatsender bekanntlich ja nicht u sehen sind.
    Also habe ich alle Sender komplett neu sortiert die ich empfangen kann.
    Das blöde dabei ist das eine neuer Sendersuchlauf oder auch das manuelle hinzufügen einiger sender diese Liste wieder teilweise durcheinander bringt denn ded TV kümmert es nicht das auf dem einen oder anderen Platz schon ein Sender gespeichert ist.
    Ich habe daher eine Excel Tabelle um den für mich erforderlichen Zustand wieder herzustellen.


    Das geht bei meinem Samsung auch, man muß nur zusätzlich von analog auf digital wechseln.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2010
  8. Gorcon

    Gorcon Moderator

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    110.816
    Zustimmungen:
    3.459
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    Ja, also nicht mischbar. (Beim Philips sind die Sender aber in einer Senderliste, ohne das man umschalten muss).
     
  9. Seelitz

    Seelitz Senior Member

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    Na hoffentlich behältst du Recht. Ich befürchte eher, daß die geldgierigen Privatsender nach der Analogabschaltung ihre "wertvollen" Digitalprogramme auch über Satellit verschlüsseln werden. Dann würde eine Reanalogisierung keinen Sinn mehr machen.
     
  10. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Die private Disqualifikation dank der Verschlüsselung

    Kommt darauf an ob es ihnen bis dahin gelungen ist ihre Pay-TV Plattform (sprich HD+) hinreichend zu verbreiten.
    Weil wenn 90% der Leute keine HD+ taugliche Hardware haben dann würde ein verschlüsseln den kompletten Reichweitenverlust bedeuten (und damit fallen dann auf der Stelle alle Werbeeinahmen weg).

    Was das Kabel macht hat ja mit Sat nix zu tun.
    Wenn Kabel jetzt alle analogen abschaltet dann hätten sie ein wirkliches Problem, weil dann hätten sie ihren einzigen Vorteil gegenüber Sat (Keine Receiver notwendig) verloren.

    cu
    usul
     

Diese Seite empfehlen