1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von HumaxPVR8000, 10. Oktober 2008.

  1. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    Anzeige
    Vordergrund

    Wiedermal zeigt sich "Die Linke" mit ihrem wahren Gesicht.
    Ehemalige Stasioffiziere kamen im Lichtenberger Vereinsbüro der "Die Linke" ausgiebig zu Wort (wurden extra eingeladen! von der "Die Linke") und hatten eine offizielle Plattform zur Verbreitung von Montezumas Rache.
    Die Berliner Abendschau durfte nicht filmen sondern nur Ton aufnehmen, reicht ja auch.:D
     
  2. AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    Werner Großmann war es, zweimal.
    Quasi der Ernst Uhlau der DDR.:D
     
  3. Eike

    Eike von Repgow Mitarbeiter

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    45.688
    Ort:
    Magdeburg
    AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    Ja und?
     
  4. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    Ich hab @atze93szig Beitrag auch nicht verstanden.:(
     
  5. Quavine

    Quavine Board Ikone

    Registriert seit:
    25. Juni 2008
    Beiträge:
    4.369
    AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    Man schaue auf das Zitierte....
     
  6. HumaxPVR8000

    HumaxPVR8000 Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.125
    AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    Ich sehe da eine Fettmarkierung des Plurals.
    Definitiv waren da zwei (also Plural) Stasinisten geladen und durften montezumieren.
    Vielleicht ist da irgendwas an dem Begriff "Offizier" nicht korrekt, keine Ahnung, kenne mich mit Schweinepriestereien nicht so aus, wollte nur mit dem Begriff Offizier die ehemalige und anscheinend noch heutige Bedeutung in Form eines militärischen Begriffes solcher Rentenempfänger deutlich machen.
     
  7. #67

    #67 Guest

    AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    Ich weiß nicht, ob du bei der Veranstaltung zugegen warst und die Leute auch noch persönlich kennst. Wenn nicht, bleibt es dabei, daß es eben nicht mehrere "Großmänner" gibt, weil auch das MfS der Klontechnik noch nicht mächtig war.
    Also sprach dort einer, noch dazu ein General. Aber auch ein General ist nicht automatisch zwei Offiziere. Und wenn er zweimal spricht, wird er auch nicht zum doppelten Offizier. Mir scheint, du bist etwas wirr...
    Übrigens war Großmann Leiter der Auslandsaufklärung. Nun ist es das legitime Recht eines jeden souveränen Staates, eines Auslandsgeheimdienst zu unterhalten. In den Gebrauchtbundesländern hieß jener Bundesnachrichtendienst und so heißt der immer noch. Aufgebaut von der Nazigröße Gehlen...
    Empöre dich bitte....jetzt! :rolleyes:
     
  8. Tonvati

    Tonvati Senior Member

    Registriert seit:
    26. Dezember 2005
    Beiträge:
    432
    AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    EDIT
    erledigt
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Oktober 2008
  9. AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    Wenn ich zweimal die selbe Person einlade, bleibt es trotzdem nur eine Person.:D

    Oder sollte ich in dem von dir verlinkten Artikel was übersehen haben?

    Dann nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.:)
     
  10. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: "Die Linke" gibt Stasis ein Podium in Parteiräumlichkeiten

    Darüber braucht sich ja keiner empören, so war es halt. Hinzuzufügen wäre
    vielleicht nur noch, dass das komplette ZK der KPD von Stalins Leuten um-
    gebracht wurde und das MfS von stalintreuen "Kommunisten" aufgebaut wurde.
    So wollte man in der DDR bis zum Schluss nichts Schlechtes über
    Stalin hören, deswegen wohl auch das Sputnik-Verbot 1988.

    Diese Leute, auch wenn sie General waren, können wohl heute kaum noch
    Schaden anrichten.

    :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen