1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Die Kunst des Aufhörens"? Letztes "Philosophisches Quartett"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 13. Mai 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.343
    Zustimmungen:
    337
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Nach zehn Jahren müssen sich die beiden Moderatoren des "Philosophischen Quartetts" nun selbst beweisen, dass sie nicht nur das Philosophieren sondern auch "Die Kunst des Aufhörens" beherrschen, denn am heutigen Sonntag (13. Mai) zeigt das ZDF ihre letzte Show. Als Nachfolger steht schon Autor David Precht mit eigener Sendung bereit.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Holler Julia

    Holler Julia Neuling

    Registriert seit:
    17. Mai 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: "Die Kunst des Aufhörens"? Letztes "Philosophisches Quartett"

    Sehr geehrtes ZDF zum erstenmal habe ich mich aktuell in einem Forum registrieren lassen und ihnen somit auch teilweise private Daten zukommen lassen aber es ist wichtig. Ich habe erfahren dass das philosophische Quartett abgesetzt wird. Ich bin Oberärzten an einer Uniklinik .... Über arbeitssituation etc möchte ich nicht sprechedn nur der Hinweis dass ich trotz meiner begrenzten Freizeit diese Sendung als einzige wirklich interessante Sendung im deutschen Fernsehen regelmäßig verfolgt habe. Teilweise habe ich mir halt den Wecker gestellt. Wenn ich meine Eltern zu Hause besucht habe konnten mein vater (mathematiker) und ich nächtelang über die letzte Sendung diskutiert. Auch wenn die Sendung bzg sendezeit wohl für ein älteres PublikumR angelegt war so haben sie trotzdem einer wenn auch quotenbestimmenden verdummenden Jugend eine der letzten Möglichkeiten genommen auch im Fernsehen wirkliche Bildung zu erfahren. Während in anderen Sendungen die die dargestellte Diskussion die eigentliche oberflächliche Unterhaltung darstellt hat das philosophische Quartett die Möglichkeit geboten Themen wirklich zu verstehen (es blieb zeit zu nachdenken... Ist aber wohl nicht gewünscht) oder sich in den vorgestellten büchern selbst informieren zu können ... Und dies auch außerhalb durch einen Zugewinn an Einsicht zu diskutieren. "der berüchtigte hässliche (aber interessante) deutsche kommt im Fernsehen nicht mehr vor. Stattdessen wird eine fröhliche Anspruchslosigkeit transportiert." (frei nach sloterdijk) schöner kann man es nicht formulieren. Ich bin sehr traurig. Ihre dr med Julia Holler
     

Diese Seite empfehlen