1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Die große Quotenlüge"

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von offenbach, 17. Februar 2014.

  1. offenbach

    offenbach Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    270
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Als Legitimation des öffentlich-rechtlichen Fernsehens zählt praktisch nur noch die Einschaltquote. Begründung: Wenn TV-Zuschauer zur Kasse gebeten werden, muß das Programm auch für sie gemacht werden. Deshalb kommt die Liebesschnulze um 20.15 Uhr und die Dokumentation nach 23.00 Uhr und nicht umgekehrt.
    Hier die Meinung eines FAZ-Redakteurs:
    Das Fernsehen und seine Zahlen: Die große Quoten-Lüge - Medien - FAZ
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.146
    Zustimmungen:
    1.376
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: "Die große Quotenlüge"

    So ein Dummes Zeug.
    Dokus laufen auch in den Nachmittags und Abendstunden man muss nur den Richtigen ÖR Kanal einschalten.
    Das sind Phönix und ZDF Info.

    ARD und ZDF bestehen nicht nur aus den beiden Hauptprogrammen.

    Scheinbar hat das dieser Unterbelichtete Redakteur noch nicht bemerkt.
     
  3. hart_aber_fair

    hart_aber_fair Senior Member

    Registriert seit:
    14. Juni 2011
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: "Die große Quotenlüge"

    Das Niveau bei der FAZ nimmt auch immer stärker ab, aber dass der Feuilleton-Chef nicht einmal in die Fernsehzeitschrift sehen kann, ist schon sehr beschämend für die FAZ.
    Bspw. heute gibt es auf Phoenix, ZDFinfo und ggfs. (kann man erst sagen, wenn man die Sendung sieht, ob es nur ein Interview oder eine richtige Doku ist) ZDFkultur um 20:15 Uhr Dokumentationen und nahezu (oder sogar) jeden Tag gibt es auf mindestens einem ÖR Sender um 20:15 Uhr eine Dokumentation. Der Artikel ist somit nicht im Geringsten ernst zu nehmen; stattdessen ist es nur ein äußerst peinlicher Versuch die ÖR zu diskreditieren.
     
  4. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    29.862
    Zustimmungen:
    4.145
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: "Die große Quotenlüge"

    Ich halte diesen Kommentar für absolut richtig.

    Die Hinweise auf die kleinen Sender sind nur bedingt richtig: entscheidend ist wo das große Geld hinfließt. Und das geht in die Hauptprogramme.

    Und auch der Hinweis darauf, dass viele gar nicht mehr erreicht werden, sondern nur solche, die eben alters oder gesundheitsbedingt sich von dem immer gleichen Zeug berieseln lassen, ist absolut gerechtfertigt. ARD/ZDF machen Unterhaltung nur noch für eine bestimmte Gruppe an Zuschauern, die aus verschiedenen Gründen dieses immergleiche Schnulzenzeug schauen. Oft aus Alternativlosigkeit.

    Phoenix lasse ich noch als Alternative gelten, die machen dort wenigstens noch inhaltlich immer wieder neues Programm. Aber ZDFinfo? Diese Dauerschleife zwischen Adolf und Co. ?
     

Diese Seite empfehlen