1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Die Bestimmung - Divergent

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 11. August 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.994
    Zustimmungen:
    680
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Das Chicago der Zukunft ist abgeschnitten von der Außenwelt und die Menschen werden entsprechend ihrer Eigenschaften in fünf unterschiedliche Gruppen eingeteilt. Sie heißen Ferox (die Furchtlosen), Altruan (die Selbstlosen), Cadnor (die Freimütigen), Ken (die Gelehrten) und Amite (die Friedfertigen). Wenn die jugendlichen Bewohner 16 Jahre alt werden, bekommen sie die einmalige Möglichkeit, ihre Fraktion zu wechseln. Beatrice Prior (Shailene Woodley) ist in der Altruan-Fraktion aufgewachsen, war aber nie ganz zufrieden damit. Bei ihrem Eignungstest erhält sie allerdings ein außergewöhnliches Ergebnis: Mit ihren Charaktereigenschaften passt sie zu drei Fraktionen – damit ist sie eine „Unbestimmte“. Die gelten als gefährlich für den gesellschaftlichen Frieden und werden deshalb unter dem Kommando der skrupellosen Jeanine Matthews (Kate Winslet) gejagt. Beatrice muss fortan ihre wahre Identität verbergen und sich für eine Fraktion entscheiden. Während Beatrice ihrem Trainingsleiter Four (Theo James) immer näher kommt, macht Konkurrent Peter (Miles Teller) der jungen Frau das Leben zur Hölle…


    Fantasy Buchverfilmungen mit Jung Darstellern machen gerade kräftig die Runde in Hollywood. Auch diese Dystopie finde ich recht ansprechend inszeniert mit tollen Jung Schauspielern. Der Film ist mit über 2 Stunden schon ziemlich lang, ist aber trotzdem sehr kurzweilig, Heraus sticht vor allem Shailene Woodley. Von Ihr werden wir noch viel hören in der Zukunft. 7/10 ist mir der Film wert!


    [​IMG]

     
  2. Eifelquelle

    Eifelquelle Sky und Small-Talk Mod Premium

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    13.863
    Zustimmungen:
    1.985
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    55 Zoll 4K TV - Samsung JU 6850
    7.1 AV Receiver - Yamaha RX-V573
    5.1 Boxen - Nubert NuBox Serie
    Unitymedia HD-Modul (CI+)
    Spielekonsolen - Xbox 360, Xbox One, Nintendo Wii-U, Nintendo Switch, PS4 Pro
    Streamingdevice - Amazon Fire TV UHD
    AW: Die Bestimmung - Divergent

    Danke für deine Bewertung. Bin etwas Zwiegespalten, ob ich dem Film eine Chance geben soll.
    Habe die Bücher der Trilogie gelesen und wärend ich Band 1 und 2 regelrecht verschlungen habe ist Band 3 so ziemlich das langatmigste und schlechteste, was ich in den letzten Jahren gelesen habe.
    Wenn man weis, wie "schei.ße" das alles endet nimmt einem das irgendwie auch die Lust auf die Filme.
     
  3. dirki001

    dirki001 Foren-Gott

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    12.127
    Zustimmungen:
    662
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Die Bestimmung - Divergent

    Würde ich tun!

    Ich fand ihn durchaus unterhaltsam und für die Laufzeit von ca. 140 Minuten auch recht kurzweilig. ;)
     
  4. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Die Bestimmung - Divergent

    Wieder einmal wird ne Zukunftsvision mit gut anzuschauenden jungen Schauspielern gefilmt. Diesesmal geht es um Chicago in der Zukunft nach einem großen Krieg. Die Menschen werden in 5 Fraktionen eingeteilt. Ferox(Verteidigung), Altruan(Führungsfraktion), Cadnor (Selbstlosen), Ken(Gelehrten) und Amite (Pazifisten). Beatrice ist bei den Altruan aufgewachsen. Als sie 16 ist, kann sie ihre Fraktion wechseln. Doch beim Test kommt heraus, das sie für mehrere Fraktionen geeignet wäre. Damit wäre sie eine Unbestimmte. Sie selbst entscheidet sich für die Ferox. Doch sie muss verheimlichen das sie ne Unbestimmte ist, sonst ist sie in Lebensgefahr. Da findet sie heraus das die Ken eine Intrige gegen die Altruan schmieden.

    Leider dauert es unendlich lange, bis der Film mal in den 2. Gang schaltet. Hier und da hätte man ruhig etwas kürzen können. Ansonsten ist der Film recht unterhaltsam, aber nix besonderes. Meine Bewertung: 6/10
     
  5. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: Die Bestimmung - Divergent

    Gerade Sichtung beendet. Der Sci-Fictioner hat mir durchaus gefallen, da er für mich in den knapp 140 min. nie langweilig wurde. Ich kann mich auch täuschen, aber irgendwie hatte ich das Gefühl, dass der Streifen Anleihen von den Panem-Filmen oder auch "Inception" (als Tris in Fours Gedanken war) nahm. Trotzdem wurde die Geschichte flott mit einer guten Portion Action und einer zarten Romanze dargeboten. Wünschenswert wäre gewesen, wenn etwas näher auf die einzelnen Fraktionen eingegangen worden wäre, aber vielleicht passiert das ja in den Fortsetzungen. Da der Film mich gut unterhalten hat, gebe ich 7/10 Punkte.
     
  6. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.437
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Die Bestimmung - Divergent

    Mich hat der Film vor allem gegen Ende enttäuscht. Die ersten beiden Drittel waren als Selbstfindung einer jugendlichen Außenseiterin in Ordnung, aber am Ende wurde es zu einer schlechten und teilweise unlogischen Kopie diverser Actionreißer, die nicht mehr zum vorigen Adoleszenzthema passte. Hier fiel auch zunehmend auf, dass die Hauptdarstellerin Shailene Woodley nicht die zur Rolle passende Körperlichkeit hat wie zum Beispiel ihr Vorbild Jennifer Lawrence.

    Aufgrund der vielen Parallelen musste ich ständig mit den Tributen von Panem vergleichen und das eigentlich immer zu Ungunsten der "Bestimmung". Die faschistischen Züge des Genozids kamen bei mir auch nur sehr unglaubwürdig und platt herüber. Man vergleiche nur Donald Sutherland als abgründigen Bösewicht mit der von mir sonst sehr geschätzten eindimensionalen Kate Winslet.

    Von mir knappe 6/10 Punkte.
     
  7. patissier1

    patissier1 Lexikon

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    22.275
    Zustimmungen:
    2.151
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sky De, BeIn Sports, nc+ Sky Italia Cinema
    AW: Die Bestimmung - Divergent

    So ist es Alaska.
    Aber beim Videoverleih sind eben 1 Euro 50 nicht so schlimm, als würde man für das Kino 10 Euro zahlen.
     

Diese Seite empfehlen