1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Diana

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 9. Mai 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.208
    Zustimmungen:
    969
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Im Jahr 1995 steht Prinzessin Diana (Naomi Watts) mehr denn je im Schlaglicht der Öffentlichkeit und wird auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt, die alle auf eine wertvolle Aufnahme der meisterfotografierten Frau der Welt hoffen. Obwohl sich die Princess of Wales nach außen hin stark zeigt und sich für zahlreiche humanitäre Projekte einsetzt, leidet die Noch-Frau des britischen Thronfolgers Charles unter dem öffentlichen Druck nach der Trennung. Doch dann trifft sie den Herzchirurgen Dr. Hasnat Khan (Naveen Andrews). Der ist von Dianas Ruhm unbeeindruckt, aber sie gewinnt dennoch seine Zuneigung und sie beginnen schließlich eine heimliche Liebesaffäre. Die gerät allerdings recht bald an das gleißende Licht der Öffentlichkeit, worunter vor allem Khan leidet, der den ganzen Rummel verabscheut und in Ruhe seiner Arbeit nachgehen will. Diana sucht zunehmend verzweifelt nach einer Möglichkeit, ihrer Liebe eine echte Chance geben zu können.

    Die Kritiken vor allem in England waren vernichtend. So schlecht ist der Film auf keinen Fall. Der Film zeigt einige Phasen aus Dianas letzten zwei Jahren. Es ist im Grunde genommen eine nette Romanze, die leider überhaupt keine Hintergründe und Tiefen über Dianas Tod und wie es dazu kommen konnte liefert. Er konzentriert sich nur auf die unerfüllte Liebe zwischen Diana und Hasnat. So sehr Naomi Watts sich bemüht, bleibt sie in meinen Augen an der Oberfläche. Trotzdem nimmt man Ihr die Rolle ab. Meiner Meinung sind die vielen schlechten Kritiken übertrieben, aber um ein wirklich guter beeindruckender Film zu sein, fehlt Ihm auch der Tiefgang. Schade eigentlich, hier hätte Hirschbiegel viel mehr rausholen können, daß er es kann, zeigte er ja gerade in '' Der Untergang ''. 6/10 ist das höchste der Gefühle für mich.

    [​IMG]

     

Diese Seite empfehlen