1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 26. Dezember 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.643
    Zustimmungen:
    367
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Unitymedia wird im Rahmen der Übernahme von Kabel durch Liberty Global auf die Verschlüsselung privater Free-TV-Programme verzichten. Die Verschlüsselung wurde jedoch auf Wunsch der Sender eingeführt. Werden diese nun so einfach darauf verzichten?

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. cineclub

    cineclub Silber Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    851
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    Dann soll doch RTL verschlüsseln.

    Je schneller die pleite sind umso besser!
     
  3. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    Na das wird wohl so nicht stimmen. Auch bei RFT Brandenburg, im übrigen ein sehr kleiner mittelständischer KNB mit vermutlich keinem Einfluss bei den Sendern, zeigt diese seit jeher frei. Wie kann das sein, wenn die Sender darauf bestehen? KBW auch, das hinterfragt auch keiner wieso das so ist, wenn die Sender doch darauf bestehen. Eher wird wohl ein Schuh draus, dass die Sender die Verschlüsselung anbieten und sich den Erlös mit dem KNB teilen. Und die KNB die dafür gern kassieren wollen, machen die Sender dann zu. Die KNB die für ihre Kunden da sind, nehmen von diesem Modell Abstand und können dann die Privaten unverschlüsselt einspeisen.
     
  4. Blue7

    Blue7 Institution

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    17.028
    Zustimmungen:
    1.005
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Kabel und Satreceiver
    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    Ich frag mich echt was bringt ne Versclüsselung im Kabel?
    Es sieht der Kabelanschlussbesitzter, keine Ausländer wie via sat
     
  5. Dotze

    Dotze Senior Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    Genau so habe ich das erwartet. Die Pseudo-Zugeständnisse von Unitymedia im Rahmen der KabelBW Übernahme werden jetzt schon deutlich. Morgen kommt dann noch "zufällig" der Doetz daher und besteht ebenfalls auf Grundverschlüsselung und schon sind die ganzen Bedingungen für die Übernahme ad absurdum geführt. Der Deal ist durch, die Rahmenbedingungen bleiben und der Kunde ist der Depp.
     
  6. mischobo

    mischobo Lexikon

    Registriert seit:
    3. März 2003
    Beiträge:
    25.411
    Zustimmungen:
    313
    Punkte für Erfolge:
    93
    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    ... der Verzciht auf die Grundverschlüsselung ist eine Auflage des Kartellamtes und die haben aufschiebende Wikung. Wenn Unitymedia wider Erwarten die Grundverschlüsslung nicht abschalten sollte, platzt die Übernahme.

    Wie an anderer Stelle berichtet, wird Unitymedia ab 3.1.2013 den Sendern keine Grundverschlüsselung mehr anbieten ...
     
  7. kabelanschluss

    kabelanschluss Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    2.609
    Zustimmungen:
    178
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    3x samsung led 40/32/31,5/32/telefunken.alienware Laptop,horizon allstarHD 400mb+UM surfstick,FreenetDVBT2.ipod touch,iphone6+netzclub, galaxy s6edge+telekom allnetflat.sky komplett hd.simvalley smartwatch
    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    Ist doch gut wenn rtl verschluesselt bleiben
    will.
    So werden die leute wenigstens abgehalten sich
    asi tv anzusehen.
     
  8. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    Es ging immer darum, die Kunden an Verschlüsselung zu "gewöhnen", so dass der Schritt zum Pay-TV kleiner wird. Wer für Pay-TV erst technisch aufrüsten muss, scheut das. Aber wer eh schon die Entschlüsselungstechnik hat, kann mit wenig Aufwand zusätzliche Angebote buchen. Dass unter dieser Taktik all jene Kunden zu leiden haben, die voraussichtlich nie Interesse an Pay-TV haben werden (und das sind die meisten), nehmen die Sender billigend in Kauf. Genauso nehmen sie in Kauf, dass die Digitalisierung gehemmt wird. Ohne die bescheuerte Grundverschlüsselung hätten die Kabelanbieter vielleicht zusammen mit den Sat-Betreibern nächstes Jahr das Analogsignal abschalten und sich die vielerorts nötige Re-Analogisierung sparen können, aber so ist das aussichtslos.
     
  9. McPoldy

    McPoldy Silber Member

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    Dann sollen sie aber auch umgehend Ihr Signal per Satellit schützen und verschlüsseln, da trauen sie sich das nicht weil dann die Reichweite komplett wegbrechen würde.

    Das ist armselig was RTL und Co da versuchen.
     
  10. Frank Winkel

    Frank Winkel Guest

    AW: DI der Woche: Verschlüsselung bleibt für RTL "zentrales Thema"

    Genau deswegen kommt die Digitalisierung im Kabelnetz nicht voran. Über digitale Empfangswege im Kabel haben wir jetzt den Zustand wie analog vor 1984 als es das Privatfernsehen noch nicht gab.

    Besonders der Sender Sixx hat einen Vogel abgeschossen: Um mehr Zuschauer zu erreichen, wurde dieser Sender auch analog im Kabel eingespeist. Dabei wäre es so einfach, die Grundverschlüsselung abzuschaffen. Aber man macht es sich lieber umständlicher. Da hätten die Kabelnetzbetreiber die analoge Einspeisung ablehnen sollen und stattdessen die Grundverschlüsselung abschaffen sollen.
     

Diese Seite empfehlen