1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. August 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.236
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    DIGITAL INSIDER hat nachgerechnet. Würden ARD und ZDF ihre Ausstrahlung über Satellit verschlüseln, könnte pro Gebührenperiode knapp 100 Millionen Euro an GEZ-Geldern eingespart werden. Davon wollen die Öffentlich-Rechtlichen aber nichts wissen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    Na schon wieder so ne Propagandameldung gegen die Örs. Ihr wollt doch nur das ARD und ZDF bei HD-Plus einsteigen. Zum Nachteil der Zuschauer. Das es Deutsche gibt, die im Ausland wohnen und auch ARD und ZDF sehen wollen seht ihr nicht. Jeder bezahlt für ARD und ZDF Gebühren, warum da auch noch verschlüsseln, nur um Astra das Geld in den Rachen zu schmeißen. Ausserdem was soll der Unsinn mit zusätzlichen Smartcards und Receiver? Dann besser unverschlüsselt.
     
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.769
    Zustimmungen:
    2.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    Was für "Settop Boxen" wurden bei der "Rechnung" da denn angenommen? Ich habe zB. einen Twin PVR mit 2xCI aber ohne CI+, wenn die Verschlüsselung damit nicht kompatibel ist, dann wäre eine von den ÖR gestellte Billigbox sicher kein adäquater Ersatz.

    Auf welcher Basis will man überhaupt "Rechnungen" anstellen? Kennt man die Preise für die Austrahlungsrechte?

    Oh, und hat man auch mal gegengerechnet was ein Spotbeam kosten würde, das Beispiel von Großbrittanien zeigt ja dass das billiger ist?

    Und wer garantiert am Ende, dass die zu zahlenden Lizenzgebühren für die Verschlüsselung tatsächlich billiger sind und bleiben als die Rechte für für die paar deutschsprachigen Europäer im Ausland?
     
  4. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    Und die sind fast genauso hoch wie sie jetzt sind.
    Ausserdem ist der Anteil der Filmeinkäufe nicht allzuhoch so das unterm Strich nichts überbleibt, also keine Einsparung.
    Man sollte ausserdem beachten das die Haushalte bereits Receiver besitzen und sie nicht gegen irgendwelche Baumarktreceiver eintauschen würden. Pro Gerät mus man wenigstens 200€uro ansetzen bzw. mindestens 2 CI Module sowie mindestens 2 Karten.
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.769
    Zustimmungen:
    2.964
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    Der einzige Vorteil den ich dabei sehen würde, wäre die Möglichkeit Filme mit Originalton zu senden. Dieser Vorteil, wiegt die Menge der Nachteile, meiner Meinung nach, aber nicht einmal annähernd auf.
     
  6. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    Die Frage ist ob das dann überhaupt kommt.

    Auch jetzt hat man schon 2 Empfangswege wo man O-Ton senden könnte. Tut es aber schon länger nicht mehr.
     
  7. Gorcon

    Gorcon Kanzler

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    111.194
    Zustimmungen:
    3.620
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    Jaein, man würde es aber nicht machen weil dann die kosten wieder weiter steigen würden.
    Richtig, (ausser bei arte).

    Das wizige ist ja das man fast alle Sender für eine mehrkanalTonspur technisch ausgerüstet hat. Gesendet hat man dort aber noch nie den O-Ton. Analog gibts damit ja auch schon ewig keinen O-Ton mehr.
     
  8. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.054
    Zustimmungen:
    4.672
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    @emtewe: das könnte man über DVB-T und DVB-C jetzt schon tun. Macht man aber nicht, da offenbar keine Nachfrage.
    Siehe auch die Privaten, die könnten über HD+ im Originalton senden, tun sie aber nicht...
     
  9. kyagi

    kyagi Board Ikone

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    4.110
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    Mal wieder Propaganda.
    Toll wäre es genaue Zahlen zu haben.

    So kann man DF nicht wirklich ernst nehmen.
     
  10. Grinch

    Grinch Gold Member

    Registriert seit:
    26. Oktober 2004
    Beiträge:
    1.074
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: [DI der Woche] ARD und ZDF könnten 100 Millionen Euro sparen

    Also, ich konnte vor wenigen Tagen im Kreta-Urlaub die ARD im Hotel schauen und habe das manchmal auch genutzt, um informiert zu sein. Entweder über das Morgenmagazin, oder mittels der "Tagesthemen".

    Selbst, wenn ich die Smartcard bei einer Verschlüsselung mit in den Urlaub genommen hätte, wäre der Empfang mangels Receiver im Hotelzimmer unmöglich gewesen.

    Leute, hört endlich auf, die Verschlüsselung des ÖRR zu propagieren. Die Privaten tun es auch nicht, sondern senden z.B. die Formel 1 europaweit frei empfangbar. Und das, obwohl die ja immer über klamme Kassen heulen. Wäre die Einsparung tatsächlich so hoch, wie hier immer geschrieben wird, wären die Privaten auch in SD schon lange verschlüsselt.

    Also hört auf, jeden zweiten Tag solch einen Sch€ißdreck zu verbreiten. Die DF macht sich damit ja schon seit geraumer Zeit lächerlich.
     

Diese Seite empfehlen