1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DGStation Forum: Assemblierungs Probleme bei deutschem Distributor

Dieses Thema im Forum "Palcom / Panasonic / Radix / Relook / Smart" wurde erstellt von markus74, 8. November 2005.

  1. markus74

    markus74 Neuling

    Registriert seit:
    8. November 2005
    Beiträge:
    1
    Anzeige
    Hallo Leute

    Habe gerade folgenden Beitrag im DGStation Forum gefunden: http://dev.dgstation.co.kr/phpBB2/viewtopic.php?t=53

    Darin wird von schlechter Assemblierung durch deutschen Distributor gesprochen. Kennt jemand dazu Details?

    Gruß,
    Markus
     
  2. fleptin

    fleptin Senior Member

    Registriert seit:
    7. August 2005
    Beiträge:
    265
    AW: DGStation Forum: Assemblierungs Probleme bei deutschem Distributor

    Also, irgendwie vertraue ich nicht auf DGStation und deren Aussagen. Das hört sich nach blöder Ausrede an. Ein Distributor "assembliert" die Geräte angeblich in Deutschland? Was ist da zu assemblieren, ein Gehäuse, ein Netzteil und ein Mainboard und ein Frontboard. Was kann da Probleme verursachen? Des weiteren glaube ich nicht dass eine koreanische Firma in parallel in Korea und Deutschland die Geräte zusammen bauen lässt, die wahrscheinlich keine große Stückzahl haben werden (wenige zehntausende wenn überhaupt). Höchstens Verpackung, Netzkabel und Handbuch werden bei diversen Herstellern von den lokalen Distributoren zusammengestellt und die Ware auf Paletten geschlichtet von Fernost übernommen. Ich glaube das ist eine verzweifelte Ausrede, dass die Geräte der ersten Produktion einen Serienfehler haben. Ich habe Anfang September einen erhalten, der hatte Pixelprobleme. Ich schickt ihn dann wegen einem Displayfehler zurück (ein Segment ausgefallen) und bekam einen neuen 300s. Der hat bei gleicher Firmware die Pixelfehler nicht mehr, an meiner Anlage habe ich NICHTS geändert. Und ein DGS-Entwickler hat selbst schon angegeben, dass DGS einen Fehler im ASIC-Chip vermutet, welcher nicht durch Firmware-Update sondern nur Hardware-Tausch korrigierbar wäre. Ich denke dass hier mit zweierlei Maß gemessen wird, jene die ihre Reklamation bis zu DGS eskalieren können den Relook nach Korea schicken und austauschen und die anderen müssen mit Pixelfehler leben. Man redet sich auf einen deutschen Partner aus, welcher Qualitätsprobleme beim Assembling hätte. Wenn man das wahrscheinlich genauer durchleuchten würde, stellt sich evtl. heraus, dass die Geräte eh nur in Korea gebaut werden und mit diesem Statement gemeint wurde, dass mancher Distributor Festplatten einbaut und diese evt. nicht ganz kompatibel sind???

    Das ist jetzt alles nur eine Vermutung, passt aber gut in ein Gesamt-Bild, mit meiner Erfahrung (Austausch), den Erfahrungen anderer User und den bisherigen Statements von DGS zu den Pixelproblemen...
     
  3. hilfeichbinblöd

    hilfeichbinblöd Junior Member

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Urwald
    AW: DGStation Forum: Assemblierungs Probleme bei deutschem Distributor

    @markus74
    sorry, das ist ein sehr sehr alter Hut und mit moremax lange diskutiert.
    Das Assembling könnte sich auf die bekannten grünen oder roten Drähte beziehen, di nachträglich für Europa eingelötet wurden, vermutlich auch in Europa. Ist hier auch in den "alten" Beiträgen zerredet.

    Doch bisher konnte niemand, auch DGS nicht, die Fehler eindeutig zuordnen und DGS arbeitet immer noch "hart" daran - so die DGS-Aussage Monate!! nach diesem Beitrag. DGS hat nur festgestellt, daß einige HDD's Probleme bereiten und Asic ist noch unklar. Hier eher LNB und Leitungslänge oder alles zusammen in bestimmten Kombinationen.

    Zum Trost: ohne Pixel hätten wir gar kein Bild. Die Größe macht den Unterschied!
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. November 2005

Diese Seite empfehlen