1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. Februar 2012.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.031
    Zustimmungen:
    377
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Vorstand des DFL-Ligaverbands hat in seiner Sitzung am Mittwoch 15 der 40 registrierten Interessenten für die Teilnahme am Ausschreibungsverfahren der Übertragungsrechte für die Fußball-Bundesliga ab der Saison 2013/2014 zugelassen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    1.236
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    Wenn schon ein Bigplayer wie yahoo die Segel streicht, könnten wir hier mal über die verbliebenen 15 rätseln.

    Wer traut sich/Wer kann das?
     
  3. BartS

    BartS Wasserfall

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    7.279
    Zustimmungen:
    90
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    Sky ist sicher durchgefallen...
     
  4. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    1.236
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    "fehlende wirtschaftlicher Perspektiven"

    Ja, durchaus denkbar.
     
  5. polo1984

    polo1984 Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2010
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    sky
    ARD
    ProSieben/Sat1
    Telekom
    KF 15
    Sport1
    ESPN
    Keine Ahnung wer noch .
     
  6. Datenwiesel

    Datenwiesel Talk-König

    Registriert seit:
    26. Juli 2009
    Beiträge:
    5.330
    Zustimmungen:
    52
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    VDSL 50 EntertainTV - SelfSat H50D4 auf 28,2°Ost
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    Sky Deutschland, Deutsche Telekom, ARD (Sportschau), ZDF (Aktuelles Sportstudio) und Sport1 (Zweitliga-Montagsspiel) sind schon mal fünf Adressen, die aufgrund aktueller Lizenzen fest gesetzt sein dürften. KF15 wird sicher als langjähriger Bieter dabei sein, Geld scheint ja pünktlich auch in die Kasse zu fließen (Vergleich Kirch-Erben mit der Deutsche Bank?).

    Kommen noch Neulinge aus dem Internet-Bereich, die auf das Szenario der kostenlosen Web-Sportschau setzen. Google oder Apple? Ggf. weitere Mobilfunker wie Vodafone, die auf Netcast 2 setzen.

    Das wird ja eine nette Runde. Wenn jeder Bieter nur zwei Anwälte schicken darf könnte die DFL die gesamte Truppe in einem einzigen Omnibus transportieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2012
  7. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    1.236
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    Vodafone und RTL.
     
  8. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    Ich habe heute erfahren das Yahoo nicht die Segel gestrichen hat. Man will nur nicht auf die 19 Uhr Websportschau bieten. Aussage Yahoo: "Nicht sichergestellte Refinanzierbarkeit". Aber man hat weiter Interesse an einer Zusammenfassung (Zweitverwertung) ab 00:00 Uhr oder ähnlichem.

    Wir haben ja alle mitbekommen das es Yahoo bei weitem nicht mehr so gut geht wie noch vor einigen Jahren. Und da es dazu ein US Unternehmen ist, war es eigentlich fast klar, dass Yahoo Deutschland keine 100 Mio Euro für eine Websportschau aus den USA zugesagt bekommt. Denn wenn diese Websportschau kommt, dann ist die ARD raus. Und zwar ganz. Haben sie schon angekündigt. Die ARD bezahlt aber heute schon 90 Mio Euro. Und bei der neuen Rechteperiode wäre die ARD sicher bereit auch 100-120 Mio Euro zu bezahlen. Wenn nun einer die Websportschau anbieten will und der DFL dadurch die Einnahmen der ARD flöten gehen und man es sich gleichzeitig mit vielen Fans verscherzt, muss es sich wenigstens lohnen und dieser Interessent MINDESTENS 100-120 Mio Euro aufbieten. Und da dürften nicht soviele in Frage kommen. Bwin, Google (youtube), Facebook, Maxdome und viel mehr theoretische Kanditaten fallen mir da auch gar nicht mehr ein.
     
  9. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.759
    Zustimmungen:
    1.236
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    Ist der Axel Springer Verlag (noch) dabei?
     
  10. Premier4All

    Premier4All DF-Experte Premium

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    40.851
    Zustimmungen:
    2.677
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    VU+ Duo2 2TB
    Technisat Technistar S2
    Amazon Fire TV 4k

    Sky Entertainment
    Sky Bundesliga HD
    Sky Sport HD
    Sky Cinema HD
    DAZN
    Telekom Sport
    Kodi TV
    Amazon Instant Video
    AW: DFL: 15 Bewerber dürfen um Bundesliga-TV-Rechte feilschen

    Yahoo hat die Segel gstrichen?
    Dann haben doch die ÖR die Rechte ziemlich sicher.

    Oder kauft Springer die Rechte für Sat1 und übernimmt den Laden dann? :eek:
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2012

Diese Seite empfehlen