1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 29. Juni 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.956
    Zustimmungen:
    376
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Die TV-Sender können das Internet nicht ignorieren, sind sich die meisten Leser von DIGITAL FERNSEHEN einig. Gerade in Bezug auf die Öffentlich-Rechtlichen fühlen sich einige Leser jedoch auch um ihre Gebühren betrogen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Gato

    Gato Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Sat-TV (Astra 19,2°Ost / HotBird 13°Ost).
    HDTV mit "TechniSat DigiCorder ISIO S" (HbbTV) und "TechniSat DigiCorder HD S2-Plus"
    DVB-T (Edision)
    BluRay (Phillips)
    DAB+ (TechniSat, PURE), im Auto (SONY)
    Internetradio (TechniSat DigitRadio 500)...
    AW: [DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

    Also ich fühle mich nicht um meine Gebühren betrogen. Rundfunk funktioniert heute nun mal nicht mehr einfach linear. In Zeiten von verschiedensten mobilen Empfangs- und Informationsmöglichkeiten würde ich fragen wofür ich meine Gebühren zahle, wenn ARD und ZDF mir nicht auch auf diesen neuen Wegen zur Verfügung stehen würden.
     
  3. Caprisonne

    Caprisonne Senior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2010
    Beiträge:
    432
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Rasenmäher
    AW: [DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

    GÄÄÄÄHN? 5 Fragen:

    1) Ist die Umfrage repräsentativ?

    2) Ist die Umfrage aussagekräftig?

    3) Hat die Umfrage eine kleine Fehlerquote?

    4) Sind die Teilnehmer der Umfrage unvoreingenommen?

    5) Wieviele Doppel- und Dreifachstimmabgaben gab es?
     
  4. Alexander Rösch

    Alexander Rösch Silber Member

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: [DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

    Online-Umfragen sind grundsätzlich nie repräsentativ. Das liegt in der Natur der Sache. Und leider (oder besser: zum Glück!) sind wir auch nicht in der Lage, ein Persönlichkeitsprofil sämtlicher DF-User zu erstellen und nur "unvoreingenommenen" Menschen die Stimmabgabe zu erlauben. Es geht bei unserem Voting einfach nur darum, ein Stimmungsbild einzuholen. Nicht mehr und nicht weniger.
     
  5. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: [DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

    "4,7 Prozent finden: "ARD und ZDF geben im Netz zu viel Geld aus"."

    Jetzt würde mich mal interessiere, wieviel denn diese User dem ÖRR fürs Internet zugestehen würden?

    Das auch ein ÖRR nicht das Internet vernachlässigen darf, sollte klar sein. Somit sind keine Gebührenaufwendung schonmal nicht möglich.

    Ist die aktuelle Aufwendung von 0,5 % wirklich zu viel? Ich denke nicht.
     
  6. hopper

    hopper Lexikon

    Registriert seit:
    3. April 2003
    Beiträge:
    20.842
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: [DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

    Ist doch egal, die hätten auch noch was zu meckern, wenn der gesamte ÖRR verschwinden würde. Weil ja dann noch die bösen Pensionen bezahlt werden müssen. ;)
     
  7. sarkom

    sarkom Gold Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    1.470
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Coolstream NEO,
    Coolstream ZEE,
    dbox2 SAGEM,
    dbox2 SAGEM,
    u.v.m
    AW: [DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

    Das sehe ich anders! Das Internet funktionierte ohne (vor) ARD/ZDF und Co. auch bestens. Ich wüsste niemanden, der irgendwelche Inhalte des ÖR dort vermisst hätte. Mag sein, dass ÖRR im klassischen linearen TV noch eine Daseinsberschtigung hat, allein schon aufgrund der technischen Möglichkeiten/Begrenzungen - einer im Vergleich zum Internet begrenzten Anzahl von Anbietern. Im Internet gibt es mehr als genug und vielfältige Angebote, da ist das Staatsfernsehen doch mehr als entbehrlich.
    Man könnte ja die Frage in so einer Umfrage auch andersherum stellen. Sind sie der Meinung, dass ARD und ZDF die Aktivitäten außerhalb des klassischen TV einstellen sollten und dafür die von Ihnen zu entrichtende Zwangsgebühr gesenkt wird oder sollten die Zwangsabgaben auch weiterhin kontinuierlich erhöht werden, damit der ÖRR seine Onlineaktivitäten ausbauen kann?
     
  8. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: [DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

    Auch wenn der ÖRR von "Zwangsgebühren" lebt. Muss auch ein ÖRR mit der Zeit gehen. Und dazu gehören nunmal auch programmbegleitende Internetseiten. Und genau das bietet unser ÖRR. Und dazu gehört sicherlich auch so eine App.

    Und für das Internet hat der ÖRR die "Zwangsabgen" noch NIE erhöht. Vielleicht solltest du dich auch mal über die Gründe der Erhöhungen informieren. Mal davon abgesehen, dass die 3 letzten Erhöhungen alle UNTER der Inflation lagen.


    Egal ob ÖRR oder nicht, ein TV Sender gehörts ins Internet. Mit Mediatheken und auch passenden Apps und co. Egal ob von "Zwangsgebühren" finanziert oder nicht.
    Deswegen wird der ÖRR IMMER Geld für das Internet aufwenden müssen. Auch ein ÖRR kann und darf sich nicht dem Internet verschließen ;). Auch wenn die Gegner des ÖRR das anders sehen ;).
    Vor allem, die Rundfunkgebühr wird dadurch nicht gesenkt, wenn sich der ÖRR aus dem Internet verabschiedet. Und auch großartige Filme/serien oder Sport wird man von den mickrigen 0,5 % nicht kaufen können.
    Wo soll also der Vorteil sein? Außer das die BILD mit ihrer tollen App, massig Geld scheffeln kann?


    Witzigerweise regen sich doch eh nur die Verlage auf, die sowas wie "BILD" auflegen. Komischerweise haben die wirklich seriösen Verlage keine Probleme mit der angeblich so großen "Konkurenz" seitens des ÖRR. Und arbeiten teils sogar mit denen zusammen.

    Aber nein, anstatt das wirkliche Problem zu erkennen. Fordern die Privaten Einschränkungen und Abschaffungen. Am Ende wird das aber auch nicht helfen. Die Privaten Verleger sollten vielleicht endlich mal aufwachen und wieder QUALITÄT bringen. Dann brauchen die sich auch nicht vor dem ÖRR fürchten.


    Aber gut, ab der falschen Klassifizierung "Staatsfernsehen" wusste ich schon, was der eigentliche Zweck deines Beitrages ist. Informier dich mal was richtiges Staatsfernsehen ist und du erksnnt, dass der deutsche ÖRR in diese Kategorie nicht passt.

    Staatsfernsehen redet z.B. eher in den Mund der Regierung. Was unser ÖRR z.B. regelmößig nicht tut.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2011
  9. Gato

    Gato Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Sat-TV (Astra 19,2°Ost / HotBird 13°Ost).
    HDTV mit "TechniSat DigiCorder ISIO S" (HbbTV) und "TechniSat DigiCorder HD S2-Plus"
    DVB-T (Edision)
    BluRay (Phillips)
    DAB+ (TechniSat, PURE), im Auto (SONY)
    Internetradio (TechniSat DigitRadio 500)...
    AW: [DF-Umfrage] TV-Sender müssen auch ins Internet investieren

    RICHTIG:
    Selbst wenn ARD und ZDF komplett abgeschafft würden bezweifele ich, dass RTL & Co. ein qualitativ besseres Programm anbieten würden.
    Hier zählen nur Werbekunden! Die gibts meist bei guten Quoten und gute Quoten sollten möglichst billig eingeholt werden, damit unterm Strich viel Geld übrig bleibt.
    Wenn ARD und ZDF weg wären würden die Quoten und Marktanteile automatisch neu verteilt und die Chance auf höhere Rendite würde greifbar Nahe sein. Da würde kaum ein Sender mehr Geld ins Programm stecken.
    Eines ist klar: Die meisten Privatsender stehen auch derzeit nicht wirklich vor dem finanziellen Aus, also der eine oder andere €uro für Qualität wäre drin!
    Das dies auch mit weniger Budget möglich ist beweist derzeit der Salzburger "ServusTV". Auch mit Red Bull im Rücken steht hier nicht so viel Geld zur Verfügung wie bei P7S1 oder gar RTL.
     

Diese Seite empfehlen